Zu Hauptinhalt springen

inday - Skript- und Diagrammfunktion

Diese Funktion liefert True, wenn timestamp innerhalb des Tages liegt, der base_timestamp enthält.

Syntax:  

InDay (timestamp, base_timestamp, period_no[, day_start])

Diagramm der Funktion inday

Diagramm, das zeigt, wie die Funktion „inday“ verwendet wird, um ein Zeitsegment zu identifizieren und boolesche Ergebnisse basierend auf diesem Segment zurückzugeben.

Die Funktion inday() verwendet das Argument base_timestamp, um zu identifizieren, auf welchen Tag der Zeitstempel fällt. Die Startzeit des Tages ist standardmäßig Mitternacht, aber Sie können die Startzeit des Tages mit dem Argument day_start der Funktion inday() ändern. Nachdem dieser Tag definiert ist, gibt die Funktion boolesche Ergebnisse zurück, wenn die vorgegebenen Zeitstempelwerte mit diesem Tag verglichen werden.

Die Funktion inday() gibt einen booleschen Wert zurück. In der Regel wird dieser Funktionstyp als Bedingung in einer if expression verwendet. Dies gibt eine Aggregierung oder Berechnung zurück, abhängig davon, ob ein ausgewertetes Datum auf den Tag des betreffenden Zeitstempels fällt.

Beispielsweise kann die Funktion inday() verwendet werden, um alle an einem bestimmten Tag gefertigten Geräte zu identifizieren.

Rückgabe Datentyp: Boolesch

In Qlik Sense wird der boolesche Wert „wahr“ durch -1 dargestellt, der Wert „falsch“ durch 0.

Argumente
Argument Beschreibung
timestamp Datum und Uhrzeit, die mit base_timestamp verglichen werden sollen.
base_timestamp Datum und Uhrzeit, die zur Interpretation des Zeitstempels verwendet werden.
period_no Mit period_no kann ein anderer Tagesbeginn definiert werden. period_no ist eine ganze Zahl, wobei 0 für den Tag steht, der base_timestamp enthält. Negative Werte von period_no stehen für vorangehende, positive Werte für nachfolgende Tage.
day_start Wenn Sie mit Tagen arbeiten möchten, die nicht um Mitternacht beginnen, definieren Sie durch Eingabe einer reellen Zahl für day_start einen anderen Startzeitpunkt. Die Zahl repräsentiert Bruchteile von Tagen, zum Beispiel 0,125 für 3 Uhr morgens.

Regionaleinstellungen

Sofern nicht anders angegeben, verwenden die Beispiele in diesem Thema das folgende Datumsformat: MM/TT/JJJJ. Das Datumsformat wird in der Anweisung SET DateFormat in Ihrem Datenladeskript angegeben. Das Standarddatumsformat in Ihrem System kann aufgrund Ihrer regionalen Einstellungen und anderer Faktoren abweichen. Sie können die Formate in den Beispielen unten Ihren Anforderungen entsprechend ändern. Sie können auch die Formate in Ihrem Ladeskript entsprechend den Beispielen ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern regionaler App-Einstellungen.

Regionale Standardeinstellungen in Apps basieren auf einer Kombination aus Identitätsanbietereinstellungen, Systemeinstellungen oder Browsereinstellungen. Diese Einstellungen im regionalen Format hängen nicht mit der Sprache zusammen, die in der Benutzeroberfläche von Qlik Cloud angezeigt wird. Qlik Cloud wird in der gleichen Sprache wie der von Ihnen verwendete Browser angezeigt.

Wenn Sie App-Ersteller sind, können Sie die Standardregion für die von Ihnen erstellte App festlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen der bevorzugten regionalen Einstellungen für die App-Erstellung.

Funktionsbeispiele
Beispiel Ergebnis
inday ('01/12/2006 12:23:00 PM', '01/12/2006 12:00:00 AM', 0) Gibt „wahr“ zurück
inday ('01/12/2006 12:23:00 PM', '01/13/2006 12:00:00 AM', 0) Gibt „falsch“ zurück
inday ('01/12/2006 12:23:00 PM', '01/12/2006 12:00:00 AM', -1) Gibt „falsch“ zurück
inday ('01/11/2006 12:23:00 PM', '01/12/2006 12:00:00 AM', -1) Gibt „wahr“ zurück
inday ('01/12/2006 12:23:00 PM', '01/12/2006 12:00:00 AM', 0, 0.5) Gibt „falsch“ zurück
inday ('01/12/2006 11:23:00 AM', '01/12/2006 12:00:00 AM', 0, 0.5) Gibt „wahr“ zurück

Beispiel 1 – load-Anweisung (Skript)

Beispiel 2 – period_no

Beispiel 3 – day_start

Beispiel 4 – Diagrammobjekt

Beispiel 5 – Szenario