Zu Hauptinhalt springen

Vorgehensweise: Überlappende Reisegebiete

AUF DIESER SEITE

Vorgehensweise: Überlappende Reisegebiete

Sie können mehrere Reisegebiete in einem einzigen Feld erzeugen und sie in einer Gebietsebene verwenden. Sie möchten beispielsweise inkrementelle Zunahmen bei Reisegebieten für einen einzelnen Punkt sehen.

In diesem Beispiel wurde eine Karte hinzugefügt, die ein 60-minütiges Reisegebiet für kanadische Provinz- und Territoriumshauptstädte in Schritten von 10 Minuten enthält.

Example map displaying only highlight points for each Canadian capital

Karte mit 60-minütigen Reisegebieten für kanadische Provinz- und Territoriumshauptstädte

Wenn Sie auf einen Punkt für einen Ort klicken, wird die Karte dementsprechend vergrößert, sodass die Reisegebiete für den Ort einfacher zu sehen sind.

Example zoomed-in view after a point has been selected, displaying more detailed road and travel data

Vergrößerte Ansicht der Reisegebiete von Fredericton

Die Kostenwerte für die Gebietsebene wurden sortiert, sodass die Gebiete auf der Karte vom größten bis zu kleinsten Bereich überlappt sind. Dadurch können die kleinsten Gebiete von Benutzern ausgewählt werden, da sie sonst von den größeren Bereichen überlappt werden würden, mit denen sie sich schneiden.

Daten

Dieses Beispiel verwendet einen einzigen Datensatz, der inline im Dateneditor hinzugefügt wird.

[Cities]:

LOAD * inline

[

City

Edmonton,Canada;

Victoria,Canada;

Winnipeg,Canada;

Fredericton,Canada;

St. John's,Canada;

Halifax,Canada;

Toronto,Canada;

Charlottetown,Canada;

Quebec City,Canada;

Regina,Canada;

Whitehorse,Canada;

Iqaluit,Canada;

Yellowknife,Canada;

]

(delimiter is ';');

Vorgehensweise zur Erstellung

  1. Fügen Sie die Daten zu Dateneditor hinzu.
  2. Fügen Sie das folgende travelArea-Skript hinzu:

    Load * Extension

    GeoOperations.ScriptEval('TravelAreas(costValue="60",costUnit="minutes",transportation="car")

    DATASOURCE Cities INTABLE keyField="City", namedPointField="City"', Cities {City});

     

    Load * Extension

    GeoOperations.ScriptEval('TravelAreas(costValue="50",costUnit="minutes",transportation="car")

    DATASOURCE Cities INTABLE keyField="City", namedPointField="City"', Cities {City});

     

    Load * Extension

    GeoOperations.ScriptEval('TravelAreas(costValue="40",costUnit="minutes",transportation="car")

    DATASOURCE Cities INTABLE keyField="City", namedPointField="City"', Cities {City});

     

    Load * Extension

    GeoOperations.ScriptEval('TravelAreas(costValue="30",costUnit="minutes",transportation="car")

    DATASOURCE Cities INTABLE keyField="City", namedPointField="City"', Cities {City});

     

    Load * Extension

    GeoOperations.ScriptEval('TravelAreas(costValue="20",costUnit="minutes",transportation="car")

    DATASOURCE Cities INTABLE keyField="City", namedPointField="City"', Cities {City});

     

    Load * Extension

    GeoOperations.ScriptEval('TravelAreas(costValue="10",costUnit="minutes",transportation="car")

    DATASOURCE Cities INTABLE keyField="City", namedPointField="City"', Cities {City});

  3. Laden Sie die Daten.
  4. Fügen Sie in der Arbeitsblatt-Ansicht das Feld Cost (Kosten) als Master-Dimension namens Cost (Kosten) hinzu. Weisen Sie diese Farben folgenden Werten zu:

    • 10: 0096ff
    • 20: 40ff0c
    • 30: faff09
    • 40: ee8a03
    • 50: ff020d
    • 60: c100ff
  5. Fügen Sie eine Karte hinzu.
  6. Fügen Sie eine Punktebene mit City (Ort) als Dimension hinzu. Legen Sie die folgenden Eigenschaften fest:

    • Setzen Sie in Farbe den Wert Farbe auf #f8981d.
  7. Fügen Sie eine Gebietsebene mit TravelArea als Dimension hinzu. Legen Sie die folgenden Eigenschaften fest:

    • Ändern Sie in Dimensionen den Wert Bezeichnung in Travel area (Reisegebiet).
    • Führen Sie in Farben Folgendes durch: 
      • Färben Sie Nach Dimension mithilfe der Master-Dimension Cost (Kosten) und aktivieren Sie Bibliotheksfarben.
      • Setzen Sie den Wert Umrissfarbe auf 000000.
      • Setzen Sie Deckung auf 50 %.
    • Legen Sie in Sortierung den Wert Travel area (Reisegebiet) auf eine numerische und absteigende Sortierung fest.
  8. Zentrieren Sie die Region auf der Karte und legen Sie dann Schwenknavigation begrenzen auf Benutzerdefiniert fest und klicken Sie auf Schwenkgrenzwert festlegen.