Zu Hauptinhalt springen Skip to complementary content

Vorgehensweise: Auflösen von Regionen und Unterregionen

Sie können benutzerdefinierte Regionen mithilfe des Dissolve-Vorgangs erstellen. Mit Drilldown-Dimensionen können Sie eine hierarchische Beziehung zwischen den verschiedenen aufgelösten Gebieten erstellen.

In diesem Beispiel wurde eine Karte hinzugefügt, auf der die US-Bundesstaaten in Regionen und Unterregionen aufgelöst wurden. In den Karten wird eine Drilldown-Dimension verwendet, um die Hierarchie zwischen Region, Unterregion und Bundesstaat zu erstellen.

Karte der USA mit aufgelösten Regionen

Beispielkarte der Vereinigten Staaten mit Auflösung in Regionen

Wenn Sie eine Region auswählen, wird ein Drilldown zu den zugehörigen Unterregionen durchgeführt.

Karte mit ausgewählter aufgelöster Region, die aufgelöste Unterregionen zeigt

Karte mit einer ausgewählten Region, die nun aufgelöste Unterregionen zeigt

Bei Auswahl einer Unterregion werden die zugehörigen Bundesstaaten angezeigt.

Karte mit ausgewählter Unterregion, die zugehörige Bundesstaaten zeigt

Karte einer ausgewählter Unterregion, die nun individuelle zugehörige Bundesstaaten zeigen

Zum Erstellen dieser Karte werden zwei Drilldown-Dimensionen verwendet. Eine enthält die Namen der Regionen und Bundesstaaten. Die zweite enthält die Geometrie und wird als Standortfeld verwendet.

Daten

Dieses Beispiel verwendet einen einzigen Datensatz, der inline im Dateneditor hinzugefügt wird.

Erstellvorgang

  1. Fügen Sie die Daten zu Dateneditor hinzu.
  2. Klicken Sie auf Neue Verbindung erstellen und wählen Sie Qlik GeoOperations aus.
  3. Klicken Sie auf Create.
  4. Klicken Sie unter Datenverbindungen in Ihrer Qlik GeoOperations-Verbindung auf Daten auswählen.

  5. Wählen Sie unter Vorgänge die Option Auflösen aus.

  6. Legen Sie die folgenden Parameter fest:

    • Feld „Auflösen“: SubregionName

    • Auflösung: Quelle.

  7. Legen Sie unter Datensatz 1 die folgenden Parameter fest:
    • Typ:Geladene Tabelle
    • Tabellenname: Regions
    • Schlüsselfeld: State
    • Geometrietyp und Feld: Benanntes Gebiet und State.
  8. Wählen Sie die Tabelle aus und wählen Sie die folgenden Felder aus:
    • SubregionName
    • DissolvedPolygon
  9. Klicken Sie auf Skript einfügen.
  10. Ersetzen Sie DissolvedPolygon im Skript durch DissolvedPolygon as SubregionPolygon.

    Tipphinweis

    Wenn Sie mehrere Vorgänge verwenden, ist es wichtig, die von Qlik GeoOperations verwendeten Standardfeldnamen umzubenennen, um unerwünschte Verkettungen und Schleifen in Ihrem Ladeskript zu vermeiden.

  11. Klicken Sie unter Datenverbindungen in Ihrer Qlik GeoOperations-Verbindung auf Daten auswählen.

  12. Wählen Sie unter Vorgänge die Option Auflösen aus.

  13. Legen Sie die folgenden Parameter fest:

    • Feld „Auflösen“: RegionName

    • Auflösung: Quelle.

  14. Legen Sie unter Datensatz 1 die folgenden Parameter fest:
    • Typ:Geladene Tabelle
    • Tabellenname: Regions
    • Schlüsselfeld: State
    • Geometrietyp und Feld: Benanntes Gebiet und State.
  15. Wählen Sie die Tabelle aus und wählen Sie die folgenden Felder aus:
    • RegionName
    • DissolvedPolygon
  16. Klicken Sie auf Skript einfügen.
  17. Ersetzen Sie DissolvedPolygon im Skript durch DissolvedPolygon as RegionPolygon.

  18. Laden Sie die Daten.
  19. Erstellen Sie in einer Arbeitsblatt-Ansicht eine Drilldown-Dimension mit dem Namen Regions. Fügen Sie die folgenden Felder in Reihenfolge hinzu:

    • RegionName
    • SubregionName
    • State
  20. Erstellen Sie eine Drilldown-Dimension mit dem Namen „RegionPolygons“. Fügen Sie die folgenden Felder in Reihenfolge hinzu:

    • RegionPolygon
    • SubregionPolygon
    • State
  21. Fügen Sie eine Karte hinzu.
  22. Fügen Sie eine Gebietsebene mit Regions als Dimension hinzu. Legen Sie die folgenden Eigenschaften fest:

    • Legen Sie unter Standort das Standortfeld auf RegionPolygons fest.
    • Legen Sie unter Farben die Option Farben auf Benutzerdefiniert fest und gehen Sie wie folgt vor:
      • Wählen Sie Farben bei Auswahl beibehalten aus.
      • Wählen Sie die Option 100 colors aus.
      • Setzen Sie Deckung auf 50 %.
      • Setzen Sie Umrissfarbe auf 000000.
  23. Zentrieren Sie die Region auf der Karte und legen Sie dann Schwenknavigation begrenzen auf Benutzerdefiniert fest und klicken Sie auf Schwenkgrenzwert festlegen.