Zu Hauptinhalt springen Skip to complementary content

Viertes Arbeitsblatt: Kundenstandort

Im vierten Arbeitsblatt legen Sie eine Karte an, die zeigt, wo sich die Kunden befinden und wie viel sie kaufen. Dann fügen Sie Filterfenster hinzu, damit Sie nach Stadt, Region und Kunden filtern können.

Sie können eine Karte erstellen, indem Sie Punkt- und Gebietsebenen hinzufügen, um Ihre Daten anzuzeigen. Sie müssen eine Basiskarte auswählen, um den Kontext für die Ebenendaten bereitzustellen. Sie können den Dimensionswerten einen Kennzahlwert oder eine Formel hinzufügen und die Größe der Kennzahl anhand der Größe der Punkte oder Farbe nach Kennzahl darstellen.

Fertiges Arbeitsblatt Customer Location

Arbeitsblatt „Customer Location“ nach Fertigstellung

Sie beginnen mit der Arbeit im Standardbearbeitungsmodus. Sie verwenden den erweiterten Bearbeitungsmodus zum Erstellen der Karte.

Hinzufügen von Filterfenstern

Dieses Mal erstellen Sie Filterfenster im Standardbearbeitungsmodus. Vergewissern Sie sich, dass Erweiterte Eigenschaften deaktiviert ist.

  1. Klicken Sie unter Eigenschaften > Visualisierungen auf Mehr. Klicken Sie dann auf Filterfenster.

  2. Fügen Sie Region als Dimension hinzu.
  3. Klicken Sie auf Element hinzufügen unter dem Filterfenster, um eine neue Visualisierung hinzuzufügen.
  4. Fügen Sie zwei neue Filterfenster hinzu, eines mit der Dimension City, das andere mit der Dimension Customer.

Verwenden Sie das Filterfenster, um einen Teilsatz der Daten auszuwählen, nachdem Sie die Diagramme unten erstellt haben.

Erstellen einer Karte im erweiterten Bearbeitungsmodus

In Qlik Cloud können Sie zwei Arten von Karten erstellen: Punktkarten und Bereichskarten. Sie können Karten erstellen, die Daten in Punkt- und Gebietsebenen anzeigen. Die in diesem Tutorial verwendete Karte enthält eine Punktebene. Eine Punktebene wird anhand von Punktkoordinaten (Längen- und Breitengrad) oder Standortnamen erstellt, um sehenswerte Orte (z. B. Städte) hervorzuheben.

Sie müssen den erweiterten Bearbeitungsmodus verwenden, um eine Punktebenenkarte zu erstellen. Aktivieren Sie oben rechts Erweiterte Optionen.

  1. Ändern Sie die Größe der Filterfenster, damit sie auf der linken Seite liegen und so wenig Raum wie möglich einnehmen.

  2. Gehen Sie zu Extras > Diagramme und ziehen Sie eine Karte auf das Arbeitsblatt.
  3. Klicken Sie im Extras-Fenster auf Felder und ziehen Sie das Feld City auf die Karte.
  4. Wählen Sie Als neue Ebene hinzufügen.
  5. Wählen Sie Als Punktebene hinzufügen.
  6. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster in Ebenen auf die Punktebene City.
  7. Wählen Sie unter Standort nach Standortfeld das Feld Longitude_Latitude aus.
  8. Gehen Sie zu Größe und Form. Geben Sie im Feld Größe nach Folgendes ein: Sum(Sales)
  9. Passen Sie bei Bedarf den Schieberegler Blasengrößenbereich an.

    Wenn das Minimum zu klein ist, kann das dazu führen, dass der Punkt, der den Umsatz für einen Standort darstellt, nicht sichtbar ist, wenn er mit einem Standort mit großem Umsatzvolumen verglichen wird.

  10. Legen Sie in Farben die Farben von Automatisch auf Benutzerdefiniert fest.
  11. Wählen Sie in der Liste Nach Kennzahl aus, und geben Sie unter Kennzahl auswählen Folgendes ein: Sum(Sales)
  12. Legen Sie das Farbschema auf Divergierender Verlauf fest.
  13. Gehen Sie zu Darstellung > Legende. Deaktivieren Sie Legende anzeigen.
  14. Fügen Sie den Titel Location zur Karte hinzu.

  15. Klicken Sie auf Arbeitsblatt bearbeiten, um die Bearbeitung zu beenden.

Die Kartengröße passt sich gemäß den in den Filtern getroffenen Auswahlen an. Bei Auswahl von Nordic zoomt die Karte beispielsweise auf die Region Nordeuropa und zeigt die Vertriebsstandorte in dieser Region.

Um bestimmte Kartenbereiche auszuwählen, halten Sie die Umschalt-Taste gedrückt und ziehen dabei mit der Maus ein Lasso um den Bereich, der angezeigt werden soll. Die Auswahlen in den Filterfenstern spiegeln dann die in der Karte getroffene Auswahl wider.

Durch die Auswahl eines bestimmten Standorts auf der Karte werden die Kunden an diesem Standort in den Filterfenstern angezeigt. Auch Auswahlen in anderen Arbeitsblättern beeinflussen, welche Daten auf dem Arbeitsblatt Kundenstandort angezeigt werden.

Das Arbeitsblatt ist fertig. Klicken Sie in der rechten oberen Ecke auf Weiter, um zum Arbeitsblatt Insights zu wechseln.