Zu Hauptinhalt springen

Erstellen von Analysen mit Qlik Sense

Sie erstellen Analysen mit Qlik Sense, indem Sie eine App erstellen, ihr Daten hinzufügen und dann Visualisierungen der Daten auf Arbeitsblättern in der App hinzufügen.

Apps können im Hub von Benutzern mit einer Professional-Rolle hinzugefügt werden. Hub-Mitglieder können Apps in Bereichen anzeigen, bei denen sie Mitglied sind, und dort mit den Apps interagieren. Wenn sie über die entsprechende Berechtigung im freigegebenen oder verwalteten Bereich verfügen, können sie Inhalte wie Arbeitsblätter und Storys zu den Apps hinzufügen.

Informationshinweis

In Qlik Sense Enterprise on Windows angelegte und im Cloud-Hub veröffentlichte Apps können nicht innerhalb des Cloud-Hubs bearbeitet oder freigegeben werden. Falls Sie diese Apps im Cloud-Hub bearbeiten möchten, sollten Sie die Apps aus dem QMC exportieren und sie in den Cloud-Hub importieren.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten für die Entwicklung von Apps und deren Freigabe in Ihrem Cloud-Hub. Ein Beispiel für einen App-Lebenszyklus ist Folgendes:

  1. Ihre App erstellen

    Erstellen Sie eine neue App und entwickeln Sie sie im Hub. Falls Sie die App in Zusammenarbeit entwickeln möchten, können Sie die App zu einem freigegebenen Bereich hinzufügen.

    Erstellen von Apps und Hinzufügen von Daten

    Arbeiten in Bereichen

    Wenn Sie Autor einer App im Cloud-Hub sind, die Sie als Vorlage verwenden möchten, können Sie die App duplizieren und dann die Kopie bearbeiten.

    Duplizieren von Apps im Cloud-Hub

    Sie können auch eine App importieren, beispielsweise eine App, die von einer anderen Bereitstellung von Qlik Sense exportiert wurde.

    Veröffentlichen von Apps

  2. Daten hinzufügen

    Wenn Sie eine neue App erstellt haben, können Sie neue Datenquellen hinzufügen oder vorhandene Datenquellen in Ihren persönlichen oder freigegebenen Bereichen verwenden und Ihr Datenmodell erstellen.

    Laden und Modellieren von Analysedaten

    Wenn Sie eine App kopiert haben, können Sie die Datenquellen ändern, das Datenmodell überarbeiten und dann die Arbeitsblätter und Storys bearbeiten. Wenn Sie eine App mit Datenquellen, die Sie nicht besitzen, duplizieren, müssen Sie diese Quellen hinzufügen.

    Wenn Sie eine App hochgeladen haben, müssen Sie die ursprünglichen Datenquellen erneut zur App hinzufügen. Sie können auch neue Datenquellen hinzufügen und den Inhalt ändern.

  3. Ihre App entwickeln

    Nachdem Sie Ihre Daten hinzugefügt haben, können Sie mit dem Erstellen der Arbeitsblätter und Visualisierungen beginnen. Visualisierungen sind Diagramme und andere Objekte, die Ihre Daten visualisieren. App-Benutzer können in den Visualisierungen Auswahlen treffen, um die in der App angezeigten Daten zu ändern. Anhand von Arbeitsblättern stellen Sie verwandte Visualisierungen in einer App dar, z. B. als Dashboard.

    Arbeiten mit Arbeitsblättern

    Arbeiten mit Visualisierungen

    Nachdem Sie die Arbeitsblätter und Visualisierungen hinzugefügt haben, können Sie optional Storys und Lesezeichen zur App hinzufügen. Storys erfassen Schnappschüsse in der App. Damit können Sie gewonnene Einblicke mit anderen Benutzern teilen.

    Freigeben von Einblicken mit Data Storytelling

    Anhand von Lesezeichen können Sie Ihre aktuellen Datenauswahlen für die Analyse in Ihrer App speichern. Die Lesezeichen können mit anderen Benutzern geteilt werden, damit diese rasch nützliche Auswahlen in Arbeitsblättern in Ihrer App treffen können.

    Speichern von Auswahlen als Lesezeichen

  4. Arbeitsblätter und Storys als öffentlich festlegen

    Ihre Arbeitsblätter und Storys sind privat, bis Sie sie als öffentlich festlegen. Wenn Sie Ihre App mit anderen Benutzern teilen, müssen Sie sie als öffentlich festlegen.

    Gewähren von Zugriff auf Arbeitsblätter, Lesezeichen und Storys

  5. Erstellen eines Plans für das Laden von Daten

    Sie können geplante Ladevorgänge Ihrer Daten erstellen, um zu gewährleisten, dass Ihre Visualisierungen aktuelle Informationen enthalten.

    Laden von App-Daten im Cloud-Hub

  6. Freigeben Ihrer Apps für andere Mitglieder

    Sie können Ihre persönliche App für Mitglieder Ihres Cloud-Hubs freigeben, indem Sie die App in einen freigegebenen Bereich verschieben. Sie können die App auch in einem verwalteten Bereich veröffentlichen.

    Arbeiten in freigegebenen Bereichen

    Arbeiten in verwalteten Bereichen

  7. Aktualisieren Ihrer App

    Als App-Eigentümer können Sie Feedback von Ihren App-Benutzern erhalten. Eine freigegebene App kann jederzeit aktualisiert werden. Sie können Arbeitsblätter und Storys wieder als privat festlegen, um weiter an ihnen zu arbeiten. Sie können Änderungen am Datenmodell vornehmen.

  8. Außerbetriebnahme einer App im Cloud-Hub

    Wenn die App nicht mehr benötigt wird, können Sie sie aus dem Cloud-Hub löschen.

    Löschen von Apps