Zu Hauptinhalt springen

Auswählen und Laden von Daten

Das Laden von Daten aus Dateien, wie beispielsweise aus Microsoft Excel oder anderen unterstützten Dateiformaten, erfolgt einfach über das Datenauswahl-Dialogfeld im Dateneditor.

  1. Öffnen Sie Qlik Sense.
  2. Erstellen Sie eine neue App.
  3. Geben Sie der App den Namen Scripting Tutorial und klicken Sie dann auf Erstellen.
  4. Öffnen Sie die App.
  5. InformationshinweisBevor Sie zum ersten Mal Daten in Ihre App laden, gibt es die Option Daten hinzufügen, mit der sie Daten aus Dateien einfach laden. In diesem Tutorial wollen wir jedoch das Skript sehen, daher verwenden wir den Dateneditor.
  6. Öffnen Sie den Dateneditor über das Dropdown-Menü in der oberen Symbolleiste.
  7. Klicken Sie im linken Menü auf Neu erstellen, um einen neuen Skriptabschnitt unter dem Abschnitt mit dem Namen Main hinzuzufügen.
  8. Durch die Verwendung mehrerer Abschnitte lässt sich Ihr Skript besser organisieren. Der Skriptabschnitt wird der Reihe nach ausgeführt, wenn Sie Daten laden.

  9. Geben Sie dem Abschnitt einen Namen, indem Sie Sales eingeben.
  10. Neue Registerkarte Sales in der Scripting Tutorial -App

    Neue Registerkarte „Sales“ in der App „Skripting Tutorial“.
  11. Klicken Sie im rechten Menü unter DataFiles auf Daten auswählen.

  12. Fenster „Daten auswählen“

    Fenster „Daten auswählen“.
  13. Laden Sie Sales.xlsx hoch und wählen Sie die Datei aus. Ein Datenvorschaufenster wird geöffnet.
  14. Datenvorschaufenster für die Sales-Datendatei

    Datenvorschaufenster für die Sales-Datendatei
  15. Heben Sie die Auswahl der Felder# of Days Late und # of Days to Ship auf. Sie müssen ggf. auf die Feldüberschriften klicken, damit die vollständigen Feldnamen angezeigt werden.
  16. Suchen Sie nach date im Suchfeld Filterfelder.
  17. Klicken Sie auf die Überschrift Invoice Date und geben Sie Bill Date ein, um das Feld umzubenennen.
  18. Klicken Sie auf Skript einfügen. Das Ladeskript wird in den Abschnitt Sales des Skript-Editors eingefügt. Beachten Sie, dass Qlik Sense doppelte Anführungszeichen um Feldnamen setzt, die ein Leerzeichen enthalten.
  19. Ihr Skript sollte folgendermaßen aussehen:

    Ladeskript auf der Registerkarte Sales

    Ladeskript auf der Registerkarte „Sales“.
  20. Fügen die folgende Zeile oberhalb der LOAD-Anweisung hinzu, um die Tabelle Table1 zu benennen:
  21. Table1:

  22. Nehmen Sie nun eine Anpassung am Skript vor, um sicherzustellen, dass die Datumsangaben richtig interpretiert werden. Ändern Sie das Feld Date wie folgt:
  23. Date#(`Date`,'MM/DD/YYYY') as "Date",

    Ihr Skript sollte folgendermaßen aussehen:

    Aktualisiertes Ladeskript auf der Registerkarte Sales

    Aktualisiertes Ladeskript auf der Registerkarte „Sales“.
  24. Klicken Sie oben rechts auf Daten laden.
  25. Dadurch werden die Daten in die App geladen. Ein Fortschrittsfenster für die Skriptausführung wird angezeigt. Nach Abschluss des Vorgangs wird eine Zusammenfassung möglicher Fehler und synthetischer Schlüssel angezeigt, selbst wenn keine vorhanden sind.

  26. Klicken Sie auf Schließen.
  27. Öffnen Sie die Datenmodellansicht über das Dropdown-Menü in der oberen Symbolleiste. Durch die Auswahl von Neue Registerkarte wird das Datenmodell auf einer neuen Dialogseite geöffnet.
  28. Wählen Sie im oberen Menü Erweitern und Punktdiagramm aus, um die Tabellenansicht anzuzeigen, die in diesem Tutorial verwendet wird. Falls Ihre Tabelle nicht richtig angezeigt wird, können Sie das vorhandene Ladeskript entfernen und das Skript erneut erstellen.
  29. Tabellenansicht von Sales-Daten in der Datenmodellansicht

    Tabellenansicht von Sales-Daten in der Datenmodellansicht

    Jetzt laden wir eine weitere Tabelle mit dem Namen Dates. Nach dem Laden der Tabelle verbindet Qlik Sense sie mit der Tabelle Sales im Feld Date.

  30. Öffnen Sie den Dateneditor.
  31. Klicken Sie auf Create new , um einen neuen Skriptabschnitt hinzuzufügen.
  32. Nennen Sie den Abschnitt Dates. Wenn der neue Abschnitt Dates noch nicht unter Sales eingefügt wurde, platzieren Sie den Cursor auf den Zugleisten-Zugleisten und ziehen Sie den Abschnitt unter den Abschnitt Sales, um die Reihenfolge zu ändern.
  33. Klicken Sie auf die oberste Zeile des Skripts und klicken Sie auf Kommentieren/Auskommentieren.
  34. Stellen Sie sicher, dass dem Skript zwei Schrägstriche (//) hinzugefügt wurden.

  35. Fügen Sie den folgenden Text nach // hinzu:
  36. Loading data from Dates.xlsx

    Die oberste Zeile Ihres Skripts sieht jetzt folgendermaßen aus:

    // Loading data from Dates.xlsx

  37. Klicken Sie im rechten Menü unter DataFiles auf Daten auswählen.

  38. TipphinweisAchten Sie unter Feldnamen darauf, dass der Eintrag Eingebettete Feldnamen ausgewählt ist, damit die Namen der Tabellenfelder beim Laden der Daten eingeschlossen sind.
  1. Laden Sie Dates.xlsx hoch und wählen Sie die Datei aus. Ein Datenvorschaufenster wird geöffnet.
  2. Datenvorschaufenster für die Dates-Datendatei

    Datenvorschaufenster für die Dates-Datendatei
  3. Klicken Sie auf Skript einfügen.
  4. Ihr Skript sollte folgendermaßen aussehen:

    Ladeskript auf der Registerkarte Dates

    Ladeskript auf der Registerkarte „Dates“.
  5. Fügen Sie Folgendes in der Zeile über der LOAD-Anweisung hinzu und benennen Sie die Tabelle Table2:
  6. Table2:

  7. Um sicherzustellen, dass die Spalte Month in der Datei Dates.xlsx in Qlik Sense richtig interpretiert wird, muss die Funktion Month auf das Feld Date angewendet werden.
  8. Ändern Sie das Feld Monat wie folgt:

    Month (Date) as "Month",

    Ihr Skript sollte folgendermaßen aussehen:

    Aktualisiertes Ladeskript auf der Registerkarte Dates

    Aktualisiertes Ladeskript auf der Registerkarte „Dates“.

    Sie haben nun ein Skript erstellt, mit dem die ausgewählten Daten aus der Datei Dates.xlsx geladen werden. Jetzt ist es an der Zeit, die Daten in die App zu laden.

  9. Klicken Sie oben rechts auf Daten laden.
  10. Durch Klicken auf Daten laden werden die Daten in die App geladen und das Skript wird gespeichert.

  11. Klicken Sie nach Abschluss der Skriptausführung auf Schließen.
  12. Öffnen Sie die Datenmodellansicht.
  13. Sie können jetzt sehen, dass eine Verbindung zwischen den beiden Feldern Date in den beiden Tabellen erstellt wurde.

    Tabellenansicht in der Datenmodellansicht

    Tabellenansicht in der Datenmodellansicht.
  14. Klicken Sie in der linken unteren Ecke auf Vorschau. Klicken Sie auf den Namen der Tabelle Table2.
  15. Dadurch werden Informationen über die Tabelle angezeigt. Im Feld Vorschau können Sie sehen, dass 628 Zeilen mit Daten in die interne Tabelle Table2 geladen wurden. Wenn Sie stattdessen auf ein Feld in der Tabelle klicken, werden Informationen über das Feld angezeigt.

    Tabellenvorschau in der Datenmodellansicht

    Tabellenvorschau in der Datenmodellansicht.

    Die Daten stehen jetzt zur Verwendung in Visualisierungen in einer App zur Verfügung. Die Vorgehensweise wird später in diesem Tutorial gezeigt.