Zu Hauptinhalt springen Zu ergänzendem Inhalt springen

Einführung in Qlik Cloud Data Integration

Sie können für die Nutzung bereite Daten an Qlik Cloud oder an Cloud Data Warehouses wie beispielsweise Snowflake, Google Cloud BigQuery und Azure Synapse Analytics mit Qlik Cloud Data Integration bereitstellen. Die Datenquellen können lokal sein oder sich in der Cloud befinden. Mithilfe der CDC-Technologie (Change Data Capture) oder Batch-Technologien wie geplanten Ladevorgängen können die Daten ohne manuellen Eingriff aktuell gehalten werden. Sie können eine Daten-Pipeline erstellen und Umwandlungen für bestimmte Zwecke durchführen und Data Marts erstellen.

Sie können auf die Startseite von Qlik Cloud Data Integration zugreifen, indem Sie Datenintegration aus dem Starter-Menü () auswählen.

InformationshinweisBenutzer mit der Rolle Benutzer von eingebetteten Analysen können nicht auf Qlik Cloud Data Integration zugreifen.

Weitere Informationen zur Architektur von Qlik Cloud Data Integration finden Sie unter Dataset-Architektur in einem Cloud Data Warehouse.

Abonnementoptionen

Qlik Cloud Data Integration-Abonnements basieren auf einem Kapazitätsmodell, bei dem das Volumen der bewegten Daten den wichtigsten Messwert darstellt.

Qlik Cloud Data Integration wird mit Abonnementoptionen in drei Stufen angeboten: Standard, Premium und Enterprise. Höhere Editionen bieten erweiterte Datenquellen und Umwandlungen. Alle Abonnements enthalten Qlik Cloud Analytics Standard.

Weitere Informationen zu Abonnementoptionen finden Sie unter Qlik Cloud Data Integration Abonnementoptionen.

Datenbereiche

Datenbereiche sind kontrollierte Bereiche Ihres Qlik Cloud Mandanten, die zum Erstellen und Speichern von Datenprojekten verwendete werden. Innerhalb des Bereichs können Sie auch neue Datenverbindungen anhand von Konnektoren erstellen und den Zugriff auf Datenbewegungs-Gateways verwalten. Alle Datenobjekte werden im Bereich des Datenprojekts erstellt, zu dem sie gehören.

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten in Bereichen in Qlik Cloud Data Integration.

Datenprojekte

In einem Datenprojekt erstellen Sie den Datenintegrationsfluss mithilfe von Datenaufgaben. Das Datenobjekt wird mit einer Datenplattform verknüpft, die als Ziel für alle Ausgaben verwendet wird. Sie können ein Datenprojekt mit einem der folgenden Anwendungsfälle erstellen:

  • Daten-Pipeline

    Erstellen Sie eine einfache, lineare Daten-Pipeline oder eine komplexe Pipeline, die mehrere Datenquellen nutzt und zahlreiche Ausgaben erstellt.

    Erstellen einer Daten-Pipeline

  • Replikation

    Replizieren Sie Daten von unterstützen Datenquellen an jedes unterstützte Ziel oder stellen Sie Daten an einen Data Lake bereit.

    Erstellen einer Datenreplikationsaufgabe

InformationshinweisDatenprojekte können nicht zwischen Bereichen verschoben werden.

Datenaufgabe

Eine Datenaufgabe ist die Hauptarbeitseinheit in einem Datenprojekt. Sie können Datenaufgaben der folgenden Typen in einem Datenprojekt erstellen. Sie erstellen eine neue Datenaufgabe, indem Sie in der oberen Leiste auf Neu hinzufügen und dann auf die entsprechende Aufgabe klicken.

Datenaufgaben in Daten-Pipeline-Projekten

Tipphinweis Zudem können Sie mit einzigen Aufgabe, dem Onboarding von Daten, Bereitstellungs- und Speichervorgänge ausführen. Damit wird eine Bereitstellungsdatenaufgabe und eine Speicherdatenaufgabe erstellt.
  • Bereitstellung

    Kopieren Sie Daten aus einer Datenquelle in einen Bereitstellungsbereich. Die Datenquellen können lokal sein oder sich in der Cloud befinden. Der Bereitstellungsbereich kann ein Cloud-Ziel oder Amazon S3-Daten-Bucket (nur wenn QVD-Datensätze erstellt werden) sein.

    Sie können Daten ohne manuellen Eingriff aktualisiert halten, indem Sie CDC verwenden oder regelmäßig geplante vollständige Ladevorgänge durchführen.

    Bereitstellen von Daten aus Datenquellen

  • Registrierte Daten

    Registrieren Sie bereits in der Datenplattform vorhandene Daten. Damit können Daten nach dem Onboarding mit anderen Tools als Qlik Cloud Data Integration verwendet werden, z. B. Qlik Replicate.

    Registrieren von Daten, die bereits in der Datenplattform vorhanden sind

  • Speicher

    Erstellen Sie zur Nutzung bereite Datensätze in einem Cloud Data Warehouse oder in Qlik Cloud aus den Daten, die von der Bereitstellungsdatenaufgabe kopiert wurden. Die Datensätze werden ohne manuellen Eingriff mit den Bereitstellungsdaten aktuell gehalten.

    Speichern von Datensätzen

  • Umwandeln

    Erstellen Sie wiederverwendbare Datenumwandlungen basierend auf Regeln und benutzerdefinierter SQL als Teil Ihrer Daten-Pipeline. Sie können Umwandlungen auf Zeilenebene durchführen und Datensätze erstellen, die entweder als Tabelle umgesetzt oder als Ansichten erstellt werden, in denen Umwandlungen direkt bei Bedarf durchgeführt werden.

    Umwandeln von Daten

  • Data Mart

    Erstellen Sie Data Marts, um Ihre Speicher-Datenaufgaben oder Umwandlungs-Datenaufgaben zu nutzen. Je nach Ihren geschäftlichen Anforderungen können Sie eine beliebige Anzahl Data Marts erstellen. Im Idealfall enthalten Ihre Data Marts Repositorys zusammengefasster Daten, die für die Analyse eines bestimmten Bereichs oder einer Abteilung in einer Organisation erfasst wurden.

    Erstellen und Verwalten von Data Marts

Datenaufgaben in Replikationsdatenprojekten

Überwachen von Datenaufgaben

Mit Überwachungsansichten können Sie den Status und Fortschritt Ihrer Datenaufgaben überwachen. In einer Überwachungsansicht können Sie den Status aller Datenaufgaben bzw. eines Teils der Datenaufgaben nach Filterung im Mandanten anzeigen. Sie können mehrere Filter erstellen, um verschiedene Aspekte Ihrer Daten-Pipelines zu überwachen. Weitere Informationen finden Sie unter Überwachen und Durchführen von Datenaufgaben.

Verbindungen

  • Mithilfe von Datenverbindungen können Datenaufgaben auf Datenquellen, auf externen Speicher und auf Cloud-Datenplattformen zugreifen, um Daten bereitzustellen und Push-Down-Umwandlungen vorzunehmen. Eine Verbindung stellen Sie entweder über native Qlik Cloud-Konnektivität oder über Data Gateway - Data Movement her.

  • SaaS-Anwendungsverbindungen werden verwendet, um Datenaufgaben den Zugriff auf SaaS-Anwendungen als Datenquellen für die Datenzustellung zu ermöglichen.

Verbindungen können nur vom Besitzer der Verbindung aktualisiert werden.

Anzeigen der Datenverbindungen

Klicken Sie im linken Menü der Startseite von Qlik Cloud Data Integration auf Datenverbindungen, um alle Ihre Datenverbindungen anzuzeigen.

  • Sie können Verbindungen bearbeiten, deren Besitzer Sie sind.

    Klicken Sie auf ... und dann auf Bearbeiten.

  • Sie können eine Verbindung testen.

    Klicken Sie auf ... und dann auf Verbindung testen.

  • Sie können eine Verbindung löschen.

    Klicken Sie auf ... und dann auf Löschen.

Erstellen einer Verbindung

So können Sie eine neue Verbindung erstellen:

  • Klicken Sie in der oberen Leiste auf Neu hinzufügen und dann auf Datenverbindung oder Anwendungsverbindung.

  • Klicken Sie auf Neu erstellen und wählen Sie eine Verbindung aus.

  • Klicken Sie auf Verbindung erstellen. Dort werden Quellverbindungen aufgelistet.

  • Klicken Sie in der Ansicht Datenverbindungen auf Verbindung erstellen.

Sie müssen den Datenquellentyp auswählen und dann die Adresse und die Authentifizierungsinformationen eingeben.

Siehe auch:

Weitere Informationen

Hat diese Seite Ihnen geholfen?

Wenn Sie Probleme mit dieser Seite oder ihren Inhalten feststellen – einen Tippfehler, einen fehlenden Schritt oder einen technischen Fehler –, teilen Sie uns bitte mit, wie wir uns verbessern können!