Zu Hauptinhalt springen

Beschränkungen

Einige Funktionen von Qlik Sense Enterprise SaaS sind in Forts nicht verfügbar.

Ändern des Mandantenalias

Das Ändern des Mandantenalias wird in Forts nicht unterstützt. Wenn Sie den Mandantenalias ändern, müssen Sie wie folgt vorgehen:

  • Löschen Sie das Fort in der Verwaltungskonsole.

  • Stellen Sie ein neues Forts-Image in einer der verfügbaren Umgebungen bereit.

  • Erstellen Sie ein neues Fort in der Verwaltungskonsole und verwenden Sie die neue Bootstrap-Konfiguration in der Forts-Konsole.

Qlik Sense Mobile SaaS

  • Die Qlik Sense Mobile SaaS-App für iOS und Android ist nicht mit Forts kompatibel. Wenn Sie Forts verwenden, wirkt sich dies nicht auf die Verfügbarkeit der Mobil-App aus. Apps in Forts-Bereichen in Mobile sind jedoch nicht erreichbar.

Apps

  • Sie können keine Apps zwischen einem Forts-Bereich und einem nicht in Forts liegenden Bereich verschieben.

  • Sie können keine Apps zwischen Forts-Bereichen verschieben, wenn die Bereiche zu unterschiedlichen Forts gehören. Sie können aber Apps zwischen Bereichen verschieben, die zum gleichen Fort gehören.

  • Erweiterungen wie Vizlib und Quick Table Viewer können in Forts nicht verwendet werden.

Alarme

  • Alarme werden zum Überwachen von Daten und zum Ermitteln von Ausreißern und Anomalien verwendet. Alarme werden in Forts nicht unterstützt.

Interoperabilität mit clientverwalteten Qlik-Produkten

  • Die App-Verteilung über Qlik Sense Enterprise on Windows wird in Forts nicht unterstützt.

  • Forts-Benutzer können keine aus QlikView exportierten Apps importieren. QlikView-Apps können nicht zusammen mit Forts verwendet werden.

Erweitern von Forts

  • Qlik CLI ist eine Befehlszeilenschnittstelle, die Zugriff auf alle öffentlichen Qlik Cloud-APIs über eine Befehlszeile bietet. Qlik CLI wird derzeit nicht unterstützt.

Berichte mit Abonnements

  • Mithilfe von Abonnementberichten können Sie wiederkehrende E-Mails planen, die ein PDF Ihres bevorzugten Arbeitsblatts oder Diagramms enthalten. Abonnementberichte werden in Forts nicht unterstützt.

On-Demand-App-Erstellung und dynamische Ansichten

On-Demand-Apps und dynamische Ansichten werden in Forts nicht unterstützt.

  • Mithilfe von On-Demand-Apps können Sie große Datenquellen in Qlik Sense Enterprise laden und analysieren. Benutzer legen Aggregatansichten großer Datenspeicher fest und können relevante Teilmengen der Daten für eine ausführliche Analyse identifizieren und laden.

  • In dynamischen Ansichten können Benutzer direkt steuern, welche analytischen Quellen sie prüfen und wann Daten in Visualisierungen aktualisiert werden.

     

Insight Advisor Chat

  • Insight Advisor Chat ist eine chatbasierte Benutzeroberfläche für Konversationsanalyse. Mit Insight Advisor Chat können Sie in jeder App, auf die Sie Zugriff haben, nach Einblicken suchen. Innerhalb einer App, die sich in einem Fort befindet, wird Insight Advisor Chat unterstützt, aber nicht die Suche über alle Bereiche hinweg.

Notizen

  • Sie verwenden Notizen mit Schnappschüssen von Daten, um eine persönliche Erzählung zu erfassen und mit anderen Benutzern zusammenzuarbeiten. Wird in Forts nicht unterstützt.

Qlik Application Automation

  • Mit Qlik Application Automation können Sie automatische Analysen und Daten-Workflows anhand einer codefreien visuellen Schnittstelle erstellen. Nicht mit Forts kompatibel.

Qlik Catalog

Qlik Catalog ist eine moderne Unternehmens-Datenverwaltungslösung, die die Bearbeitung, Vorbereitung und Bereitstellung vertrauenswürdiger, nutzbarer Daten an Business-Anwender im ganzen Unternehmen vereinfacht und beschleunigt. Wird in Forts nicht unterstützt.

Qlik DataTransfer

Qlik DataTransfer ist eine einfache Windows-Anwendung, mit der Sie Daten von lokalen Datenquellen an einen Qlik Sense SaaS-Mandanten ohne Firewall-Tunneling hochladen können. Wird in Forts nicht unterstützt.

Fort-Operationen

Die folgenden Operationseinschränkungen gelten in Forts.

Horizontale Skalierbarkeit

  • Sie können über einen Forts-Bereich auf ein Fort zugreifen. Ein Bereich kann nur ein Fort enthalten, aber das gleiche Fort kann in mehreren Bereichen verwendet werden. Die Möglichkeit, mehr als ein Fort zu verwenden, um die Kapazität einer Reihe von Bereichen zu erhöhen, wird als horizontale Skalierbarkeit bezeichnet. Sie ist aktuell nicht verfügbar.

Rollierende Upgrades und Upgrade-Zeitplanung

  • Ein rollierendes Upgrade ist ein Software-Upgrade ohne Ausfallzeiten. Dies wird in Forts nicht unterstützt, ebensowenig wie die Zeitplanung von Upgrades.

Hochverfügbarkeit

  • Schutz gegen einen einzelnen Ausfallpunkt; wird in Forts nicht unterstützt.