Zu Hauptinhalt springen Skip to complementary content

lunarweekend - Skript- und Diagrammfunktion

Diese Funktion liefert einen Wert, der dem Zeitstempel der letzten Millisekunde des letzten Tags der Mondwoche entspricht, in der date liegt. Bei Mondwochen in Qlik Sense wird der 1. Januar als der erste Tag der Woche gezählt. Mit Ausnahme der letzten Woche des Jahres umfasst jede Woche genau sieben Tage.

Syntax:  

LunarweekEnd(date[, period_no[, first_week_day]])

Rückgabe Datentyp: dual

Beispieldiagramm der Funktion lunarweekend()

ALTERNATIVEN TEXT HIER HINZUFÜGEN......!!!!!

Die Funktion lunarweekend() bestimmt, in welche Mondwoche date fällt. Sie gibt dann einen Zeitstempel im Datumsformat für die letzte Millisekunde dieser Woche zurück.

Argumente
Argument Beschreibung
date Datum oder Zeitstempel für die Evaluierung.
period_no period_no ist eine ganze Zahl oder eine Formel, die eine ganze Zahl ergibt, wobei 0 für die Mondwoche steht, die date enthält. Negative Werte von period_no stehen für vorangehende, positive Werte für nachfolgende Mondwochen.
first_week_day Ein Startwert, der größer oder kleiner als Null sein kann. Dadurch wird der Beginn des Jahres um die angegebene Anzahl an Tagen und/oder den Bruchteil eines Tages verschoben.

Verwendung

Die Funktion lunarweekend() wird in der Regel als Teil einer Formel verwendet, wenn in der Berechnung der Teil der Woche verwendet werden soll, der noch nicht verstrichen ist. Anders als bei der Funktion weekend() endet die letzte Mondwoche in jedem Kalenderjahr am 31. Dezember. Die Funktion lunarweekend() kann beispielsweise verwendet werden, um Zinsen zu berechnen, die während der Woche noch nicht angefallen sind.

Funktionsbeispiele
Beispiel Ergebnis
lunarweekend('01/12/2013') Gibt 01/14/2013 23:59:59 zurück.
lunarweekend('01/12/2013', -1) Gibt 01/07/2013 23:59:59 zurück.
lunarweekend('01/12/2013', 0, 1) Gibt 01/15/2013 23:59:59 zurück.

Regionaleinstellungen

Sofern nicht anders angegeben, verwenden die Beispiele in diesem Thema das folgende Datumsformat: MM/TT/JJJJ. Das Datumsformat wird in der Anweisung SET DateFormat in Ihrem Datenladeskript angegeben. Das Standarddatumsformat in Ihrem System kann aufgrund Ihrer regionalen Einstellungen und anderer Faktoren abweichen. Sie können die Formate in den Beispielen unten Ihren Anforderungen entsprechend ändern. Sie können auch die Formate in Ihrem Ladeskript entsprechend den Beispielen ändern.

Die standardmäßigen regionalen Einstellungen in Apps basieren auf den regionalen Systemeinstellungen der Computer oder Server, auf denen Qlik Sense installiert ist. Wenn der Qlik Sense-Server, auf den Sie zugreifen, auf Schweden festgelegt ist, verwendet der Dateneditor die schwedischen regionalen Einstellungen für Datums-, Uhrzeit- und Währungsangaben. Diese Einstellungen im regionalen Format hängen nicht mit der Sprache zusammen, die in der Benutzeroberfläche von Qlik Sense angezeigt wird. Qlik Sense wird in der gleichen Sprache wie der von Ihnen verwendete Browser angezeigt.

Beispiel 1 – keine zusätzlichen Argumente

Beispiel 2 – period_no

Beispiel 3 – first_week_day

Beispiel 4 – Diagrammobjektbeispiel

Beispiel 5 – Szenario