Zu Hauptinhalt springen Skip to complementary content

BrokenWeeks

Diese Einstellung definiert, ob Wochen gestückelt werden oder nicht.

Syntax:  

BrokenWeeks

Standardmäßig verwenden Qlik Sense-Funktionen nicht gestückelte Wochen. Das bedeutet, dass:

  • In manchen Jahren die Woche 1 im Dezember beginnt und in anderen Jahren die Woche 52 oder 53 in den Januar hineinreicht.
  • Die Woche 1 hat immer mindestens 4 Tage im Januar.

Die Alternative dazu ist die Verwendung gestückelter Wochen:

  • Die Woche 52 oder 53 reicht nicht in den Januar hinein.
  • Die Woche 1 beginnt am 1. Januar und ist in den meisten Fällen keine ganze Woche.

Folgende Werte können verwendet werden:

  • 0 (= nicht gestückelte Wochen verwenden)
  • 1 (= gestückelte Wochen verwenden)

Regionaleinstellungen

Sofern nicht anders angegeben, verwenden die Beispiele in diesem Thema das folgende Datumsformat: MM/TT/JJJJ. Das Datumsformat wird in der Anweisung SET DateFormat in Ihrem Datenladeskript angegeben. Das Standarddatumsformat in Ihrem System kann aufgrund Ihrer regionalen Einstellungen und anderer Faktoren abweichen. Sie können die Formate in den Beispielen unten Ihren Anforderungen entsprechend ändern. Sie können auch die Formate in Ihrem Ladeskript entsprechend den Beispielen ändern.

Die standardmäßigen regionalen Einstellungen in Apps basieren auf den regionalen Systemeinstellungen der Computer oder Server, auf denen Qlik Sense installiert ist. Wenn der Qlik Sense-Server, auf den Sie zugreifen, auf Schweden festgelegt ist, verwendet der Dateneditor die schwedischen regionalen Einstellungen für Datums-, Uhrzeit- und Währungsangaben. Diese Einstellungen im regionalen Format hängen nicht mit der Sprache zusammen, die in der Benutzeroberfläche von Qlik Sense angezeigt wird. Qlik Sense wird in der gleichen Sprache wie der von Ihnen verwendete Browser angezeigt.

Beispiele:  

Set BrokenWeeks=0; //(use unbroken weeks)

Set BrokenWeeks=1; //(use broken weeks)