Zu Hauptinhalt springen

ReferenceDay

Die Einstellung definiert, welcher Tag im Januar als Referenztag zum Definieren von Woche 1 festgelegt wird. Die Einstellung legt also fest, wie viele Tage in Woche 1 ein Datum im Januar aufweisen müssen.

Syntax:  

ReferenceDay

ReferenceDay legt fest, wie viele Tage in der ersten Woche des Jahres enthalten sind. ReferenceDay kann auf einen beliebigen Wert zwischen 1 und 7 festgelegt werden. Jeder Wert außerhalb des Bereichs 1-7 wird als Wochenmitte (4) interpretiert, was dem Festlegen von ReferenceDay auf 4 entspricht.

Wenn Sie keinen Wert für die Einstellung ReferenceDay festlegen, zeigt der Standardwert ReferenceDay=0, was als Wochenmitte (4) ausgelegt wird, wie in der Wertetabelle ReferenceDay unten gezeigt.

Die Funktion ReferenceDay wird oft in Kombination mit den folgenden Funktionen verwendet:

Verwandte Funktionen
Funktion Interaktion
BrokenWeeks Wenn die Qlik Sense-App mit vollständigen Wochen arbeitet, wird die Einstellung der Variablen ReferenceDay erzwungen. Wenn jedoch unvollständige Wochen verwendet werden, beginnt Woche 1 am 1. Januar und endet entsprechend der Variableneinstellung FirstWeekDay, wobei das Kennzeichen ReferenceDay ignoriert wird.
FirstWeekDay Ganzzahlwert, der definiert, welcher Tag als erster Tag der Woche verwendet wird.

In Qlik Sense können die folgenden Werte für ReferenceDay festgelegt werden:

Werte für „ReferenceDay“
Wert Referenztag
0 (Standard) 4. Januar
1 1. Januar
2 January 2
3 3. Januar
4 4. Januar
5 5. Januar
6 6. Januar
7 7. Januar

Im folgenden Beispiel definiert ReferenceDay = 3 den 3. Januar als Referenztag:

SET ReferenceDay=3; //(set January 3 as the reference day)

Einige der Beispiele unten verwenden Inline-Ladevorgänge. Weitere Informationen finden Sie unter Inline-Ladevorgänge.

Regionaleinstellungen

Sofern nicht anders angegeben, verwenden die Beispiele in diesem Thema das folgende Datumsformat: MM/TT/JJJJ. Das Datumsformat wird in der Anweisung SET DateFormat in Ihrem Datenladeskript angegeben. Das Standarddatumsformat in Ihrem System kann aufgrund Ihrer regionalen Einstellungen und anderer Faktoren abweichen. Sie können die Formate in den Beispielen unten Ihren Anforderungen entsprechend ändern. Sie können auch die Formate in Ihrem Ladeskript entsprechend den Beispielen ändern.

Die standardmäßigen regionalen Einstellungen in Apps basieren auf den regionalen Systemeinstellungen der Computer oder Server, auf denen Qlik Sense installiert ist. Wenn der Qlik Sense-Server, auf den Sie zugreifen, auf Schweden festgelegt ist, verwendet der Dateneditor die schwedischen regionalen Einstellungen für Datums-, Uhrzeit- und Währungsangaben. Diese Einstellungen im regionalen Format hängen nicht mit der Sprache zusammen, die in der Benutzeroberfläche von Qlik Sense angezeigt wird. Qlik Sense wird in der gleichen Sprache wie der von Ihnen verwendete Browser angezeigt.

Beispiel 1 – Ladeskript mit Verwendung des Standardwerts; ReferenceDay=0

Beispiel – Variable „ReferenceDay“ auf 5 festgelegt