Zu Hauptinhalt springen Skip to complementary content

Erstellen von Vokabularen

Mit Vokabular können Sie Begriffe für Insight Advisor hinzufügen. Diese können als Synonyme für Felder und Werte dienen, die in den Daten nicht vorhanden sind, oder zum Definieren von benutzerdefinierten Analysen verwendet werden. Für Vokabulare ist kein benutzerdefiniertes logisches Modell erforderlich.

Mit Vokabular können Sie Synonyme und benutzerdefinierte Analysen definieren. Mit Synonymen können Sie Begriffe hinzufügen, um Werte oder Werteauswahlen aus Ihrem Datenmodell zu definieren. Mit benutzerdefinierten Analysen können Sie die Antworten aus benutzerdefinierten Fragen oder Teilfragen definieren und die spezifischen, von Insight Advisor zurückgegebenen Ergebnisse angeben.

Weshalb sollten Sie Vokabulare erstellen?

Ein Vokabular ist ein wichtiges Tool, um Ihre App auf Abfragen in natürlicher Sprache vorzubereiten. Insight Advisor versucht, alle Abfragen in natürlicher Sprache mit Feldnamen und Werten in Ihren Daten zu verknüpfen. Die Anwendung kann nicht alle möglichen Suchbegriffe kennen, die von Ihren App-Benutzern eingegeben werden könnten. Mit Vokabular können Sie diese Terminologielücken füllen und Begriffe mit Feldern und Feldwerten verknüpfen.

Beispiel: In der Tutorial-App gehören einige Produkte zu Badebekleidung (swimwear). Diese Artikel sind in den Daten in der Kategorie Beachwear enthalten. Wenn Sie in Arbeitsblatt nach swimwear suchen, erhalten Sie keine Ergebnisse. Es ist auch nicht möglich, nach footwear zu suchen und Ergebnisse sowohl für Herren- als auch für Damenschuhe zu erhalten.

Benutzerdefinierte Analysen sind nützlich, wenn Sie wissen, welche Analysen Sie Ihren App-Nutzer basierend auf ihren Suchbegriffen bereitstellen möchten. Beispiel: Ihnen ist bekannt, dass Ihre App-Benutzer regionale Daten vorzugsweise als Karten anzeigen. Sie können eine benutzerdefinierte Analyse verwenden, um dafür zu sorgen, dass Karten angeboten werden, wenn Benutzer den Begriff regional in ihre Suchen einschließen.

Erstellen von Vokabular für „beachwear“

  1. Klicken Sie in Vorbereiten auf Vokabular.

  2. Klicken Sie in Synonyme auf Begriffe erstellen.

  3. Geben Sie in Begriffe die folgenden Begriffe ein:

    • swimwear

    • swimsuits

  4. Wählen Sie unter Gilt für die Gruppe CategoryName aus.

  5. Wählen Sie unter Bedingung den Eintrag In.

  6. Wählen Sie unter In die folgenden Werte aus:

    • Beachwear

  7. Klicken Sie auf Erstellen.

Erstellen von Vokabular für „footwear“

  1. Klicken Sie in Synonyme auf Begriffe erstellen.

  2. Geben Sie in Begriffe footwear ein.

  3. Wählen Sie unter Gilt für die Gruppe CategoryName aus.

  4. Wählen Sie unter Bedingung den Eintrag In.

  5. Wählen Sie unter In die folgenden Werte aus:

    • men's footwear
    • women's footwear

  6. Klicken Sie auf Erstellen.

Erstellen einer regionalen benutzerdefinierten Analyse

Für diese benutzerdefinierte Analyse geben Sie keine Kennzahl an. Dadurch kann Insight Advisor eine Kennzahl gestützt darauf auswählen, wie ein Benutzer regional in der Abfrage verwendet.

  1. Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Analyse.

  2. Klicken Sie auf Begriffe erstellen.

  3. Geben Sie unter Begriffe regional ein.

  4. Wählen Sie unter Analyse die Option Aufschlüsselung (räumlich) aus.

  5. Wählen Sie in Daten unter Geografisch die Option Land aus.

  6. Klicken Sie auf Diagramm.

  7. Wählen Sie unter Diagrammtyp die Option Karte aus.

  8. Klicken Sie auf Erstellen.

Ergebnisse

Navigieren Sie zu Arbeitsblatt. Suchen Sie nach what is the average freight for footwear. Jetzt erhalten Sie Ergebnisse sowohl für Herren- als auch für Damenschuhe.

Suchen Sie dann nach gross profit for swimwear in 2019. Jetzt erhalten Sie Ergebnisse für „beachwear“, wenn Sie mit „swimwear“ suchen.

Suchen Sie jetzt nach show me regional sales. Jetzt erhalten Sie eine Kartenverteilung der Umsätze nach Land.

Vielen Dank!

Sie haben dieses Tutorial jetzt abgeschlossen und hoffentlich grundlegende Kenntnisse zur Geschäftslogik und Insight Advisor in Qlik Sense erworben.