Zu Hauptinhalt springen

Aktivieren eines benutzerdefinierten logischen Modells

AUF DIESER SEITE

Aktivieren eines benutzerdefinierten logischen Modells

Der erste Schritt beim Anpassen, wie Insight Advisor Ihre Daten interpretiert, besteht im Aktivieren des logischen Modells der Geschäftslogik.

Nach der Aktivierung erstellt Qlik Sense ein logisches Modell für Geschäftslogik, das sich auf Ihr Datenmodell stützt. Dann können Sie beginnen, dieses logische Modell anzupassen.

Tipp: Sie können das logische Modell aktivieren oder deaktivieren, indem Sie auf Logik deaktivieren/Logik aktivieren klicken. Das ist nützlich, wenn Sie Ergebnisse mit und ohne angewandtes Modell vergleichen möchten.
  1. Klicken Sie in der Tutorial-App auf Vorbereiten.

  2. Wählen Sie unter Geschäftslogik den Eintrag Logisches Modell.

  3. Klicken Sie auf Weiter.

Results

Geschäftslogik analysiert Ihr Datenmodell und erstellt automatisch Gruppen, Hierarchien und Verhaltensweisen. Überblick bietet einen Einblick in Ihr neues logisches Modell.

Das neue logische Modell in Überblick

The overview section of business logic with the initial settings displayed. In fields and master items, 29 are visible and 18 are hidden. 8 groups have been created. 2 hierarchies have been defined.

Qlik Sense enthält 14 für die Analyse ausgeblendete Felder, die daher nicht mehr in Insight Advisor verfügbar sind. Es wurden 9 Gruppen anhand des Datenmodells erstellt und verwandte Felder miteinander verknüpft. 2 Hierarchien wurden definiert, die Gruppen für Drilldown-Analysen verknüpfen. 3 Kalenderzeiträume wurden definiert, die Zeiträume für die Verwendung in Analysen bereitstellen.

Als Nächstes bearbeiten Sie dieses logische Standardmodell und ändern zunächst die Standardfelder und -gruppen.