Add

Das Präfix add kann jedem LOAD-, SELECT- oder map...using-Befehl im Skript hinzugefügt werden. Er ist nur für die partielle Ausführung des Skripts von Bedeutung.

Hinweis: Die partielle Ausführung des Skripts wird nur bei Verwendung von Qlik Engine JSON API unterstützt.

Syntax:  

Add [only] (loadstatement | selectstatement | mapstatement)

 

Während einer partiellen Ausführung wird an die Qlik Sense-Tabelle, für die über den Befehl add LOAD/add SELECT ein Tabellenname generiert wird (sofern eine solche Tabelle vorhanden ist), das Ergebnis des Befehls add LOAD/add SELECT angehängt. Dabei wird nicht geprüft, ob die Datensätze bereits vorhanden sind. Um Dubletten zu vermeiden, wird der add-Zusatz häufig in Verbindung mit distinct oder where benutzt. Durch den map...using-Befehl wird auch bei der partiellen Ausführung des Skripts ein Mapping durchgeführt.

Arguments:  

Argument Beschreibung
only Ein optionaler Zusatz, der bewirkt, dass der Befehl nur bei der partiellen, nicht aber bei der normalen (nicht partiellen) Ausführung des Skripts berücksichtigt wird.