Durchsuchen von Qlik DataMarket

Die Suchfunktion in Qlik DataMarket bietet eine bequeme Möglichkeit zur Suche der Daten, die Sie benötigen: Sie können nach einzelnen Wörtern oder Ausdrücken suchen, anstatt ganze Datenpakete und Datensätze zu durchsuchen. Wenn Sie Wörter oder Ausdrücke eingeben, werden die Namen und Beschreibungen der Datensätze von DataMarket und die in den Datensätzen enthaltenen Werte nach Ihren Suchbegriffen durchsucht.

Wenn Sie beispielsweise den Begriff Europe suchen, erhalten Sie eine Liste aller Datensätze mit dem Wort Europe im Namen, gefolgt von einer Liste der Datensätze, die mit diesem Begriff gekennzeichnete Daten enthalten. Im Fall des Begriffs europe lautet einer der gefundenen Datensätze development indicators, bei dem der Begriff in der Dimension Geographical area vorkommt: Europe & Central Asia.

Die Suche in DataMarket sucht neben genau den eingegebenen Begriffen auch damit verwandte Ausdrücke oder Synonyme. In der Einzahl eingegebene Wörter werden auch in der Mehrzahlform gesucht. Wenn Sie also etwa currency und index eingeben, werden auch deren Pluralentsprechungen gesucht: currencies und indices.

Die Suchfunktion berücksichtigt auch Wortstämme. Wenn Sie also das Wort production eingeben, sucht die Funktion auch nach dessen Wortstamm, d. h. product.

Hinweis: Die Suche in DataMarket akzeptiert keine Wortteile. Beispielsweise findet sie den Wortteil „prod“ nicht, obwohl er in den Wörtern product und production vorkommt, die die Suchfunktion wiederum in Begriffen wie Gross Domestic Product findet.

Qlik DataMarket umfasst zudem einen Index aus Synonymen, sodass Sie Daten auch dann finden, wenn Sie die genauen Begriffe nicht kennen, die im Namen oder in der Beschreibung einer Datensammlung oder in den Datenfeldern verwendet werden. Zum Beispiel finden Sie Datensätze mit der Dimension sex auch dann, wenn Sie nach gender suchen. Die Suchfunktion in DataMarket umfasst über 200 Gruppen von Synonymen. Darunter sind:

  • earnings, income
  • GBP, pound
  • health care, healthcare
  • labor, labour
  • salary, wages, pay, earnings

Die Suchergebnisse werden nach absteigender Relevanz aufgelistet. Die Relevanz hängt davon ab, wo der Begriff gefunden wurde. Begriffe, die in einem Namen oder einer Beschreibung eines Datensatzes vorkommen, haben höhere Relevanz als jene aus den Werten im Datenbestand.

Bei Eingabe mehrerer Suchbegriffe werden nicht unbedingt alle in den Ergebnissen berücksichtigt. Wenn nur einer dieser Begriffe gefunden wird, wird der entsprechende Eintrag in den Suchergebnissen angegeben. Einträge, in denen mehrere Suchbegriffe vorkommen, haben höhere Relevanz.

Für jede Suche werden nur die besten 50 Ergebnisse aufgelistet.

Um die Suche einzuschränken, können Sie Begriffe aus der Suche ausschließen. Dazu setzen Sie ein Minuszeichen vor das entsprechende Wort. Beispielsweise können Sie nach „US“ suchen, jedoch unemployment ausschließen, indem Sie ein Minuszeichen vor den Suchbegriff setzen, also „-unemployment“.