SQLTypes

Der Befehl sqltypes erzeugt eine Reihe von Feldern, welche die Arten der ODBC- oder OLE DB-Datenquelle beschreiben, zu der mit dem connect-Befehl eine Verbindung hergestellt wurde.

Syntax:  

SQLTypes

 

Die Felder geben, zusammen mit den durch die Befehle sqlcolumns und sqltables generierten Feldern, genauen Aufschluss über eine angegebene Datenbank. Die fünfzehn Standardfelder lauten:

TYPE_NAME

DATA_TYPE

PRECISION

LITERAL_PREFIX

LITERAL_SUFFIX

CREATE_PARAMS

NULLABLE

CASE_SENSITIVE

SEARCHABLE

UNSIGNED_ATTRIBUTE

MONEY

AUTO_INCREMENT

LOCAL_TYPE_NAME

MINIMUM_SCALE

MAXIMUM_SCALE

Eine detaillierte Beschreibung dieser Felder finden Sie in Ihrer ODBC-Dokumentation.

Example:  

Connect to 'MS Access 7.0 Database; DBQ=C:\Course3\DataSrc\QWT.mbd';

SQLTypes;

Hinweis: Manche ODBC-Treiber unterstützen diesen Befehl eventuell nicht. Manche ODBC-Treiber legen unter Umständen weitere Felder an.