Aggregierung und Auswahlformeln

Aggregierung mit Auswahlformeln bietet eine Möglichkeit, einen Satz (oder Gruppe) von Datenwerten zu definieren, der sich vom normalen, durch die aktuellen Auswahlen definierten Satz unterscheidet.

Normalerweise wenn Sie eine Auswahl vornehmen, werden Aggregierungsfunktionen wie Sum, Max, Min, Avg und Count über die von Ihnen getroffenen Auswahlen berechnet: die aktuellen Auswahlen. Ihre Auswahlen definieren automatisch den zu aggregierenden Datensatz. Mit der Aggregierung mit Auswahlformeln können Sie eine von den aktuellen Auswahlen unabhängige Gruppe definieren. Dies kann nützlich sein, wenn Sie einen bestimmten Wert anzeigen möchten, zum Beispiel den Marktanteil eines Produkts über alle Regionen, unabhängig von den aktuellen Auswahlen.

Die Aggregierung mit Auswahlformeln ist auch bei verschiedenen Arten von Vergleichen von Nutzen, beispielsweise die meistverkauften Produkte verglichen mit sich schlecht verkaufenden Produkten, oder dieses Jahr gegenüber dem letzten Jahr.

Stellen wir uns ein Beispiel vor, bei dem Sie in einer App mit dem Auswählen des Jahres 2010 in einer Filterbox beginnen Die Aggregierungen basieren dann auf dieser Auswahl und die Visualisierungen zeigen nur Werte für dieses Jahr an. Beim Vornehmen neuer Auswahlen werden die Visualisierungen entsprechend aktualisiert. Die Aggregierungen berechnen sich über alle momentan wählbaren Werte. Mit der Aggregierung mit Auswahlformeln können Sie einen Satz definieren, der für Sie von Interesse ist und nicht von den Auswahlen abhängt.

Erstellen von Auswahlformeln

Bevor wir die verschiedenen Bestandteile eines Beispiels für eine Aggregierung mit Auswahlformeln betrachten, sollte zwischen einer Auswahlformel und Aggregierung mit Auswahlformeln unterschieden werden:

Das Definieren einer Gruppe von Feldwerten wird als Definieren einer Auswahlformel, die Verwendung von Auswahlformeln zur Datenanalyse hingegen als Aggregierung mit Auswahlformeln bezeichnet. Folglich konzentriert sich der Rest dieses Abschnitts auf die Auswahlformel und ihre Komponenten.

Hier ist ein Beispiel für eine Aggregierung mit Auswahlformeln: sum( {$<Year={2009}>} Sales ), in dem {$<Year={2009}>} eine Auswahlformel ist.

Es gibt zwei allgemeine Syntaxregeln für eine Auswahlformel:

  • Eine Auswahlformel muss in einer Aggregierungsfunktion verwendet werden. In diesem Beispiel ist sum(Sales) die Aggregierungsfunktion.
  • Eine Auswahlformel muss in geschweiften Klammern ({}) stehen. In diesem Beispiel ist die Auswahlformel: {$<Year={2009}>}.

Eine Auswahlformel besteht aus einer Kombination der folgenden Bestandteile:

  • Identifikatoren. Ein oder mehrere Identifikatoren definieren die Beziehung zwischen der Auswahlformel und dem, was im Rest der Formel berechnet wird. Eine einfache Auswahlformel besteht aus einem einzelnen Identifikator, wie dem Dollarzeichen, {$}, was alle Datensätze in der aktuellen Auswahl bedeutet.
  • Operatoren. Wenn mehr als ein Identifikator vorkommt, werden Operatoren verwendet, um den Datensatz zu verfeinern. Sie bestimmen, wie die durch die Identifikatoren dargestellten Datensätze kombiniert werden, um zum Beispiel eine Teilmenge oder Obermenge zu bilden.
  • Modifikatoren. Modifikatoren können der Auswahlformel hinzugefügt werden, um die Auswahl zu ändern. Um den Datensatz zu filtern, kann ein Modifikator alleine stehen oder für die Modifizierung eines Identifikators verwendet werden.

Examples:  

Example 1:  

{$<Year={2009}>}

Diese Auswahlformel enthält einen Identifikator, $, und den Modifikator <Year={2009>}. Dieses Beispiel enthält keinen Operator. Die Auswahlformel wird wie folgt interpretiert: „Alle Datensätze in der aktuellen Auswahl, die zum Jahr 2009 gehören“.

Example 2:  

Sum({$<Year={2009}>+1<Country={'Sweden'}>} Sales)

Diese Auswahlformel enthält die Identifikatoren $, 1, den Operator + und die Modifikatoren <Year={2009}> sowie <Country={'Sweden'}>.

Die Auswahlformel dient dazu, den Umsatz für das Jahr 2009, der mit den aktuellen Auswahlen verknüpft ist, zu addieren, und alle Daten, die mit dem Land Sweden über alle Jahre verknüpft sind, hinzuzufügen.

Hinweis: Auswahlformeln können nur in Formeln für Visualisierungen verwendet werden, nicht in Skriptformeln.

Identifikatoren, Operatoren und Modifikatoren werden in den folgenden Unterabschnitten ausführlicher beschrieben.

Identifikatoren

Identifikatoren definieren die Beziehung zwischen der Auswahlformel und den Feldwerten oder der Formel, die berechnet wird.

In unserem Beispiel sum( {$<Year={2009}>} Sales ) ist der Identifikator das Dollarzeichen, $, und bedeutet, dass der zu berechnende Datensatz aus allen Datensätzen der aktuellen Auswahl besteht. Dieser Satz wird dann durch den Modifikatorteil der Auswahlformel weiter gefiltert. In einer komplexeren Auswahlformel können zwei Identifikatoren unter Verwendung eines Operators kombiniert werden.

Diese Tabelle zeigt einige allgemeine Identifikatoren.

Identifikatoren
Identifikator Beschreibung
1 Stellt den vollständigen Satz aller Datensätze in der Anwendung dar, unabhängig von den vorgenommenen Auswahlen.
$ Stellt die Datensätze der aktuellen Auswahl dar. Die Auswahlformel {$} bezeichnet die aktuelle Auswahl und kann somit auch weggelassen werden.
$1 Stellt die vorherige Auswahl dar. $2 stellt die vorletzte Auswahl dar und so weiter.
$_1 Stellt die nächste (vorwärts) Auswahl dar. $_2 stellt die übernächste Auswahl dar und so weiter.
BM01 Sie können eine Lesezeichen-ID oder einen Lesezeichennamen verwenden.
MyAltState Sie können die in einem alternativen Status getroffenen Auswahlen nach dem Statusnamen referenzieren.

Diese Tabelle zeigt einige Beispiele mit verschiedenen Identifikatoren.

Beispiele mit verschiedenen Identifikatoren
Beispiel Ergebnis
sum ({1} Sales) Liefert den Umsatz für alle Werte der App, unabhängig von den aktuellen Auswahlen.

sum ({$} Sales)

Liefert den Umsatz für die aktuelle Auswahl, äquivalent zu sum(Sales).

sum ({$1} Sales)

Liefert den Umsatz für die vorherige Auswahl.

sum ({BM01} Sales)

Liefert den Umsatz für das Lesezeichen mit dem Namen BM01.

Operatoren

Operatoren werden zum Einschließen, Ausschließen oder Unterteilen von Teilen von oder ganzen Datensätzen verwendet. Sie benutzen Auswahlformeln als Operanden und liefern wiederum eine Auswahlformel.

Diese Tabelle zeigt Operatoren, die in Auswahlformeln verwendet werden können.

Operatoren
Operator Beschreibung
+ Vereinigung. Dieser zweiwertige Operator liefert alle Werte, die zu mindestens einem der beiden Operanden gehören.
- Ausschluss. Dieser zweiwertige Operator liefert alle Werte, die zum ersten, nicht aber zum zweiten Operanden gehören. Als einwertiger Operator liefert er die Umkehrung der momentanen Auswahl.
* Schnittmenge. Dieser zweiwertige Operator liefert alle Werte, die zu beiden Operanden gehören.
/ Ausschließendes Oder (XOR). Dieser zweiwertige Operator liefert alle Werte, die zu einem der beiden, aber nicht zu beiden Operanden gehören.

Diese Tabelle zeigt einige Beispiele mit Operatoren.

Beispiele mit Operatoren
Beispiele Ergebnisse
sum( {1-$} Sales ) Liefert den Umsatz für alle ausgeschlossenen Werte
sum( {$*BM01} Sales ) Liefert den Umsatz für die Schnittmenge zwischen der Auswahl und dem Auswahlstatus im Lesezeichen BM01.
sum( {-($+BM01)} Sales )

Liefert den Umsatz für die Werte, die durch die Auswahl und Lesezeichen BM01 ausgeschlossen sind.

Sum({$<Year={2009}>+1<Country={'Sweden'}>} Sales) Liefert den Umsatz für das Jahr 2009, der mit den aktuellen Auswahlen verknüpft ist, und fügt alle Daten, die mit dem Land Sweden über alle Jahre verknüpft sind, hinzu.

Modifikatoren

Modifikatoren werden für Hinzufügungen oder Änderungen an einer Auswahl verwendet. Dabei werden zusätzliche oder geänderte Auswahlen mit in die Auswahlformel aufgenommen. Ein Modifikator besteht aus einem oder mehreren Feldnamen, jeweils gefolgt von einer oder mehreren Auswahlen, die im Feld vorgenommen werden können. Modifikatoren beginnen und enden mit spitzen Klammern, <>.

Ein Auswahlmodifikator modifiziert die Auswahl des vorhergehenden Auswahlidentifikators. Wird kein Auswahlidentifikator referenziert, ist der aktuelle Auswahlstatus implizit.

Diese Tabelle zeigt einige Beispiele mit Modifikatoren.

Modifikatoren
Beispiel Ergebnis
sum({$<OrderDate = DeliveryDate>} Sales) Liefert den Umsatz für die aktuelle Auswahl OrderDate = DeliveryDate.

sum({1<Region = {US}>} Sales)

Liefert den Umsatz für die Region USA, ohne die aktuelle Auswahl zu berücksichtigen.

sum({$<Region = >} Sales)

Liefert den Umsatz für die Auswahl, aber ohne die Auswahl im Feld Region.

sum({<Region = >} Sales)

Entspricht dem Beispiel darüber. Wird kein Modifikator verwendet, wird $ angenommen.

sum({$<Year={2000}, Region={“U*”}>} Sales) Liefert den Umsatz für die aktuelle Auswahl, jedoch mit neuen Auswahlen in Year und Region.

Eine ausführliche Beschreibung der Modifikatoren und deren Verwendung in komplexeren Aggregierungen mit Auswahlformeln finden Sie unter Modifikatoren für Auswahlformeln.