Visualisierungen

Mithilfe von Visualisierungen können Sie die in die App geladenen Daten darstellen. Sie können beispielsweise ein Balkendiagramm zum Vergleich der Umsatzwerte für verschiedene Regionen oder eine Tabelle mit genauen Werten für dieselben Daten anzeigen.

Die von Ihnen in einer Visualisierung vorgenommenen Einstellungen spiegeln sich in allen zugehörigen Visualisierungen auf allen Arbeitsblättern wider.

Erstellen einer Visualisierung

Sie erstellen Visualisierungen aus vordefinierten Diagrammen oder benutzerdefinierten Objekten. Damit Sie dem Arbeitsblatt eine Visualisierung hinzufügen können, müssen Sie sich im @Bearbeitungsmodus befinden.

  1. Ziehen Sie die Visualisierung aus dem Extras-Fenster auf das Arbeitsblatt oder doppelklicken Sie auf die Visualisierung.
  2. Fügen Sie der Visualisierung Dimensionen und Kennzahlen hinzu. Welche Anzahl von Dimensionen und Kennzahlen benötigt wird, hängt von der ausgewählten Visualisierung ab.

    Dimensionen bestimmen, wie die Daten in einer Visualisierung gruppiert werden – beispielsweise Gesamtumsatz pro Land oder Produktanzahl pro Lieferant. Weitere Informationen finden Sie unter Dimensionen.

    Bei Kennzahlen handelt es sich um in Visualisierungen verwendete Berechnungen, die normalerweise auf der Y-Achse eines Balkendiagramms oder in einer Tabellenspalte dargestellt werden. Kennzahlen werden aus einer Formel berechnet, die sich aus Aggregierungsfunktionen wie beispielsweise Sum oder Max zusammensetzt und mit einem oder mehreren Feldern kombiniert wird. Weitere Informationen finden Sie unter Kennzahlen.

  3. Passen Sie die Darstellung an, beispielsweise die Sortierung, Farbgebung oder Beschriftung.

    Weitere Informationen finden Sie unter Ändern der Darstellung einer Visualisierung.

Sie können von einem Visualisierungstyp zu einem anderen konvertieren, indem Sie ein neues Diagramm in eine Visualisierung auf einem Arbeitsblatt ziehen.

Weitere Methoden zum Erstellen von Visualisierungen finden Sie unter Erstellen und Bearbeiten von Visualisierungen.

Wiederverwenden einer Visualisierung

Wenn Sie eine Visualisierung erstellt haben, die Sie in anderen Arbeitsblättern der App wiederverwenden möchten, können Sie sie als Master-Visualisierung speichern. Sie können Master-Visualisierungen nur in einer nicht veröffentlichten App erstellen. Nach der Veröffentlichung der App können alle Benutzer die Visualisierung ihren eigenen Arbeitsblättern hinzufügen, sie aber nicht ändern.

Tipp: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Visualisierung und wählen Sie é Zu Master-Elementen hinzufügen aus, um sie als Master-Visualisierung zu speichern.

Sie können Master-Visualisierungen im Extras-Fenster unter é (Master-Elemente) finden.

Welche Visualisierungen sind verfügbar?

Im Extras-Fenster von Qlik Sense sind zwei Grundtypen von Visualisierungen verfügbar.

  • Diagramme veranschaulichen die Daten mit visuellen Elementen wie Balken, Linien oder Punkten.
  • Textbasierte Visualisierungen stellen Daten in Textform dar. Dies gilt beispielsweise für Tabellen oder Filter.

Die beste Wahl eines Diagrammtyps hängt vom Zweck der Visualisierung ab.

Weitere Informationen finden Sie unter Wann Sie welche Visualisierungsart verwenden sollten.

Wenn die vordefinierten Visualisierungen für Ihre Zwecke nicht ausreichen, können Sie eine Visualisierungserweiterung oder ein Widget verwenden. Beide finden Sie im Extras-Fenster unter g (Benutzerdefinierte Objekte).

Verfügbare Visualisierungen
Diagramme Symbol Beschreibung
Balkendiagramm ! Das Balkendiagramm zeigt einen Balken für jeden Dimensionswert an. Die Länge des Balkens entspricht jeweils dem numerischen Wert seiner Kennzahl.
Boxplot Der Boxplot dient zum Vergleichen von Bereich und Verteilung von Gruppen mit Zahlendaten und wird durch eine Box mit Whiskern und eine Mittellinie dargestellt.
Kombi-Diagramm Ein Kombi-Diagramm kombiniert Balken und Linien in einem einzigen Diagramm. Die Balken und Linien haben unterschiedliche Achsen, sodass Prozentsätze und Summen verglichen werden können.
Verteilungsdiagramm Verteilungsdiagramme eignen sich zum Vergleich von Bereich und Verteilung von Gruppen mit numerischen Daten. Die Daten werden als Wertpunkte entlang einer Achse dargestellt.
Messzeiger ) Der Messzeiger zeigt den Wert einer einzelnen Kennzahl ohne Dimensionen an.
Histogramm Das Histogramm eignet sich zur Visualisierung der Verteilung von numerischen Daten über ein kontinuierliches Intervall oder einen bestimmten Zeitraum hinweg. Die Daten sind in Klassen unterteilt.
Liniendiagramm % Das Liniendiagramm stellt Datenlinien zwischen Werten dar. Liniendiagramme werden oft verwendet, um Datentrends über Zeiträume darzustellen.
Karte , Die Karte kombiniert geografische Daten und Kennzahlwerte, z. B. den Umsatz für eine Region oder eine Filiale.
Kreisdiagramm & Das Kreisdiagramm zeigt das Verhältnis zwischen einer einzelnen Dimension und einer einzelnen Kennzahl an.
Punktdiagramm + Das Punktdiagramm stellt Werte aus zwei Kennzahlen dar. Dies ist hilfreich, wenn jedem Dimensionswert zwei Formelwerte zugeordnet werden sollen (z. B. Bevölkerungszahl und Bevölkerungswachstum pro Land). Eine dritte Kennzahl kann optional verwendet werden und wird dann in der Größe der Punkte widergespiegelt. Beim Anzeigen großer Datensätze werden zur Darstellung der Kennzahlgröße Farben anstelle der Punktgröße verwendet.
Baumkarte » Die Baumkarte zeigt hierarchische Daten. Baumkarten können gleichzeitig eine große Zahl von Werten auf begrenzter Fläche anzeigen.
Wasserfalldiagramm Das Wasserfalldiagramm zeigt, wie ein Anfangswert durch positive und negative Zwischenwerte beeinflusst wird.
Textbasierte Visualisierungen    
Filterfenster . Das Filterfenster lässt Sie festlegen, welche Daten in den Visualisierungen auf einem Arbeitsblatt dargestellt werden. Ein Filterfenster kann die Daten mehrerer Dimensionen gleichzeitig filtern.
KPI 1 Die KPI dient dazu, essenzielle Leistungskennzahlen zu präsentieren. Sie können Links zu einem Arbeitsblatt hinzufügen.
Pivottabelle ( Eine Pivottabelle stellt Dimensionen und Kennzahlen als Zeilen und Spalten einer Tabelle dar. In einer Pivottabelle können Sie Daten gleichzeitig in mehreren Dimensionen analysieren. Die Daten in einer Pivottabelle können anhand einer Kombination der Dimensionen gruppiert werden und es können Teilsummen angezeigt werden.
Tabelle ' Eine Tabelle zeigt Werte als Datensätze an. Jede Zeile der Tabelle enthält dabei Felder, die mithilfe von Kennzahlen berechnet wurden. Typischerweise enthält eine Tabelle eine Dimension und mehrere Kennzahlen.
Text und Bild / Sie können die Text- und Bildvisualisierung verwenden, um Text, Bilder, Kennzahlen und Links zu einem Arbeitsblatt hinzuzufügen.