Finanzfunktionen

Finanzfunktionen können sowohl im Datenladeskript als auch in den Diagrammformeln zur Berechnung von Zahlungen und Zinssätzen verwendet werden.

Zu zahlende Beträge sind stets durch ein negatives Vorzeichen gekennzeichnet. Eingehende Beträge dagegen sind positive Zahlen.

Die Finanzfunktionen (mit Ausnahme der Funktionen, deren Name mit range- beginnt) haben folgende Argumente.

Hinweis: Bei den Finanzfunktionen ist es von besonderer Wichtigkeit, dass Sie beim Festlegen der Einheiten für rate und nper die Konsistenz berücksichtigen. Wenn Sie einen Kredit mit einer Laufzeit von 5 Jahren und einem jährlichen Zinssatz von 6 % in monatlichen Raten zurückzahlen, benutzen Sie für rate 0,005 (6 %/12) und für nper 60 (5*12). Wenn Sie denselben Kredit in jährlichen Raten zurückzahlen, benutzen Sie für rate 6 % und für nper 5.

Verwenden Sie die Dropdown-Liste an jeder Funktion, um eine kurze Beschreibung und die Syntax der einzelnen Funktionen anzuzeigen. Weitere Details erfahren Sie durch Klicken auf den Funktionsnamen in der Syntaxbeschreibung.