Hinzufügen von Daten aus Qlik DataMarket

Qlik DataMarket stellt eine umfangreiche Sammlung an aktuellen und einsatzbereiten Daten aus externen Quellen bereit, die direkt in Qlik Sense geöffnet werden können. Qlik DataMarket stellt aktuelle und historische Wetter- und Demografiedaten, Wechselkurse verschiedener Währungen sowie wirtschaftliche und gesellschaftliche Daten bereit.

Hinweis: Diese Funktion ist in Kubernetes nicht verfügbar.

Qlik DataMarket bietet zudem Datensätze aus der Eurostat-Datenbank, darunter Database by themes, Tables by themes, Tables on EU policy und Cross cutting topics.

Wenn Sie Daten aus Qlik DataMarket hinzufügen, wählen Sie Kategorien aus und filtern Sie dann die Felder der verfügbaren Daten in diesen Kategorien. Die DataMarket-Kategorien enthalten große Datenmengen. Das Filtern ermöglicht es Ihnen, Untergruppen der Daten zu generieren und die Menge geladener Daten zu reduzieren.

Manche Qlik DataMarket-Daten sind kostenlos verfügbar. Datenpakete der Kategorie Premium stehen für einen Abonnementpreis zur Verfügung.

Bevor Sie Qlik DataMarket-Daten verwenden können, müssen Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren. Wenn Sie Premium-Datenpakete bezahlt haben, müssen Sie außerdem Zugangsdaten eingeben, um Daten in diesen Paketen verwenden zu können. Nach Eingabe der Zugangsdaten werden die Premium-Daten als Lizenziert gekennzeichnet.

Wenn Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren, jedoch keine Lizenz für eines der Premium-Datenpakete eingeben, dann wird neben den Premium-Datenpaketen die Schaltfläche Kaufen angezeigt, über welche Sie eine Lizenz erwerben können. Die Schaltfläche Kaufen wird ersetzt durch Premium.

Hinweis: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Qlik DataMarket müssen bei der Verwendung von Qlik Sense Desktop nicht akzeptiert werden. Zugangsdaten sind ebenfalls nicht erforderlich, da Premium-Datensätze bei Qlik Sense Desktop nicht verfügbar sind.

Weitere Informationen zum Aktivieren der Lizenz finden Sie unter Aktivieren der Qlik DataMarket-Lizenz.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie Ihre App.
  2. Öffnen Sie den Datenmanager und klicken Sie dann auf ú. Sie können auch im Menü ¨ auf Daten hinzufügen klicken.
  3. Klicken Sie auf Qlik DataMarket, um die Qlik DataMarket-Pakete anzuzeigen.

    Warnung: Die DataMarket-Benutzeroberfläche kann durch Browsererweiterungen blockiert werden, beispielsweise mit dem Privacy Badger, der Werbung blockiert und den Datenschutz verbessert. Das ist dann der Fall, wenn die Erweiterung die DataMarket-Kommunikation fälschlicherweise für das User-Tracking durch Dritte erkennt. In einem solchen Fall können Sie auf DataMarket zugreifen, indem Sie Qlik Sense in den Browsererweiterungen, in denen DataMarket blockiert wird, freigeben.
  4. Wählen Sie ein Datenpaket aus.

    Sie können ein Datenpaket aus der Liste auswählen (z. B. Grundlegendes kostenlos oder Finanzberichte) oder nach bestimmten Typen von Daten suchen. Zum Durchsuchen von Qlik DataMarket wählen Sie am Anfang der Datenpaketliste die Option Suchen DataMarket und geben in das Textfeld im Schritt Datensatz auswählen einen oder mehrere Suchbegriffe ein.

    Weitere Informationen finden Sie unter Durchsuchen von Qlik DataMarket.

  5. Wählen Sie im Schritt Datensatz auswählen einen Datensatz aus.

    Abhängig vom DataMarket-Paket, das Sie ausgewählt haben, müssen Sie möglicherweise verschiedene Unterkategorien im Paket auswählen, um zu einzelnen Datensätzen zu gelangen, die Daten enthalten. Datensätze sind am Symbol ] neben der Datensatzbeschreibung erkennbar. Wenn Sie auf das Symbol ] klicken, werden die Metadaten für den Datensatz angezeigt.

    Durch die Auswahl des Datensatzes wird eine Verbindung zu dieser spezifischen Datensammlung hergestellt.

  6. Wählen Sie im Schritt Zu ladende Daten auswählen mindestens einen Filter für jede Dimension, Kennzahl und jeden Zeitraum aus.

    Im Bereich auf der linken Seite werden die Dimensionen, Kennzahlen und Zeiträume angezeigt. Wenn Sie im linken Bereich eine Dimension, Kennzahl oder einen Zeitraum anklicken, werden die zugehörigen Werte im rechten Bereich angezeigt.

    Im unteren Bereich der linken Spalte befindet sich ein Ladegrößenindikator, der anzeigt, wie viele Zellen mit den aktuell ausgewählten Feldern geladen werden. Bei einer geringen Anzahl erscheint die Anzeige grün. Steigt die Anzahl auf eine Größe an, die deutliche Auswirkungen auf die Ladezeit haben kann, erscheint die Anzeige gelb. Wenn die Datenmenge so groß ist, dass sie nicht mehr erfolgreich geladen werden kann, erscheint die Anzeige rot.

    Weitere Informationen zu Dimensionen, Kennzahlen und Zeiträumen in Qlik DataMarket finden Sie unter Auswählen von Qlik DataMarket-Dimensionen, Kennzahlen und Zeiträumen.

    Weitere Informationen zu hierarchischen Daten in Qlik DataMarket finden Sie unter Auswählen von hierarchischen Daten aus Qlik DataMarket.

  7. Klicken Sie auf Daten hinzufügen, um die Daten in der Ansicht Verknüpfungen des Datenmanagers zu öffnen. So können Sie weiter Datenquellen hinzufügen, die Daten transformieren und die Tabellen in Datenmanager verknüpfen.

    Datenprofilierung ist standardmäßig aktiviert, wenn Sie auf Daten hinzufügen klicken. Die Datenprofilierung führt Folgendes aus:

    • Es werden Datenverknüpfungen vorgeschlagen.
    • Felder zwischen Tabellen werden automatisch qualifiziert. Dadurch wird ein eindeutiges Präfix basierend auf dem Tabellennamen hinzugefügt.
    • Datums- und Zeitfelder werden autoCalendar zugeordnet.

    Tabellen werden nicht automatisch über gemeinsame Feldnamen verknüpft. Vielmehr können Sie Tabellen in der Ansicht Verknüpfungen verknüpfen.

    Tipp: Wenn Sie die Daten direkt in Ihre App laden möchten, klicken Sie auf ¥ und deaktivieren Sie dann die Datenprofilierung. Dadurch werden beim Hinzufügen der Daten alle vorhandenen Daten aus Datenquellen geladen. Tabellen werden automatisch mit gemeinsamen Feldnamen verknüpft. Es werden keine Datums- und Zeitfelder erstellt.
  8. Weitere Informationen finden Sie unter Verbinden mit Datenquellen.

  9. Klicken Sie auf Daten laden, wenn Sie die Vorbereitung der Daten abgeschlossen haben. Wenn ein schwerwiegendes Problem erkannt wird, müssen Sie die Probleme im Datenmanager beheben, bevor Sie Daten in die App laden können.

    Weitere Informationen finden Sie unter Fehlerbehebung – Laden von Daten.