Zu Hauptinhalt springen

Modifikatoren

Kennzahlen sind Berechnungen, die auf Feldern basieren, beispielsweise Sum(Cost). Sie können Modifikatoren verwenden, um zu ändern, wie die Kennzahl über die verfügbaren Dimensionen hinweg berechnet wird. Beispielsweise können die Werte einer Kennzahl über eine oder zwei Dimensionen akkumuliert werden, oder Sie können den Durchschnitt der Kennzahl über eine bestimmte Anzahl Schritte hinweg berechnen.

Welche Visualisierungen haben Modifikatoren

Visualisierungsvergleich
Visualisierung Akkumulierung Differenz Gleitender Durchschnitt
Balkendiagramm Ja Ja Ja
Kombi-Diagramm Ja Ja Ja
Liniendiagramm Ja Ja Ja
Tabelle Ja Ja Ja

Akkumulierung

Mit dem Akkumulierungs-Modifikator können die Werte einer Kennzahl über eine oder zwei Dimensionen hinweg akkumuliert werden. Durch das Akkumulieren von Werten kann leicht visualisiert werden, wie sich die Auswirkung der Kennzahl über eine Dimension hinweg steigert.

Im folgenden Kombi-Diagramm werden die Balken und Linien im Zeitverlauf akkumuliert.

 

Kombi-Diagramm, in dem die Linie die akkumulierte Gewinnmarge und die Balken die akkumulierten Umsatzzahlen zeigen.

Syntax:  

RangeSum(Above {$M,0,Steps})

Differenz

Mit dem Differenz-Modifikator können Sie die Differenz zwischen aufeinanderfolgenden Werten einer Kennzahl über eine oder zwei Dimensionen hinweg visualisieren. Der Differenz-Modifikator ist nützlich, wenn Sie die Richtungsänderung von gruppierten Daten visualisieren möchten.

Im folgenden Balkendiagramm wird jeder Fall des jährlichen Gewinns über einen 10-Jahres-Zeitraum hinweg als negativer Balken angezeigt.

 

Balkendiagramm mit den Gewinndifferenzen von einem Jahr zum nächsten.

Bar chart with grouped bars.

Syntax:  

$M - Above($M)

Gleitender Durchschnitt

Der Gleitender-Durchschnitt-Modifikator zeigt die Durchschnittswerte einer Kennzahl über einen bestimmten Zeitraum hinweg. Sie können ihn nutzen, um die Auswirkung kurzfristiger Wertschwankungen herauszufiltern. Sie können die Anzahl der Schritte ändern, für die der Durchschnitt berechnet wird, je nachdem, wie eng der Modifikator den Änderungen in Ihren Daten folgen soll. Ein gleitender Durchschnitt wird in der Regel zusammen mit Zeitreihendaten verwendet, um längerfristige Trends oder Zyklen hervorzuheben.

Im folgenden Liniendiagramm werden gleitende Durchschnitte mit zwei verschiedenen Bereichen gezeigt, einer mit einem 20-Schritt-Bereich, der andere mit einem vollständigen Bereich.

 

Liniendiagramm, das den Preis eines Produkts über einen Fünf-Monats-Zeitraum hinweg zeigt.

Bar chart with grouped bars.

Syntax:  

RangeAvg(Above {$M,0,Steps})