Erstellen einer On-Demand-Auswahl-App

Eine On-Demand-Auswahl-App ermöglicht die Auswahl von Teilmengen von großen Datenbeständen, sodass Qlik Associative Engine effizient Verknüpfungen erstellen kann. In Umgebungen mit sehr großen Datenmengen sollte die Auswahl-App nur eine moderate Dimensionsdetailtiefe laden. Beispielsweise könnte eine Auswahl-App, deren Daten auf Verkaufsdaten basiert, die nach Quartal, Region und Produktkategorie aggregiert wurden, eine SQL SELECT-Anweisung wie die folgende verwenden:

SELECT SUM(S.UNIT_COST) AS TOTAL_UNIT_COST, SUM(S.QUANTITY) AS TOTAL_QUANTITY, SUM(S.UNIT_PRICE * S.QUANTITY) AS TOTAL_SALE, SUM( (S.UNIT_PRICE - S.UNIT_COST) * QUANTITY) AS TOTAL_PROFIT, SUM(1) AS TOTAL_LINE_ITEMS, S.REGION, S.YEARQUARTER, S.PRODCAT, FROM SALE_DETAIL S GROUP BY S.REGION, S.YEARQUARTER, S.PRODCAT

Die Kennzahl-Formeleigenschaft für On-Demand-Apps basiert in der Regel auf einem berechneten Aggregatergebnis aus einer zum Laden der Daten verwendeten SQL GROUP BY-Abfrage. Weil die Auswahl-App eine GROUP BY-Abfrage zum Aggregieren der SALE_DETAIL-Datensätze verwendet, muss eine Aggregierungsfunktion, in diesem Fall SUM auf die Kennzahlfelder UNIT_COST, QUANTITY und die berechneten Werte für TOTAL_SALE und TOTAL_PROFIT angewendet werden.

Der Befehl SUM(1) AS TOTAL_LINE_ITEMS ermöglicht die genaue Ermittlung der Gesamtzahl der Verkaufseinzelposten für jede Kombination von Region, Quartal und Produktkategorie. Beim Erstellen eines Links, der zum Generieren von On-Demand-Apps verwendet wird, muss eine Kennzahlformel bereitgestellt werden, um die Anzahl der in die On-Demand-Apps geladenen Datensätze zu steuern. Wenn beim SALE_DETAIL-Beispiel ein Benutzer mehrere Produktkategorien, Regionen und/oder Quartale auswählt, kann für TOTAL_LINE_ITEMS eine Summe berechnet werden, um zu ermitteln, ob die Auswahl den Datensatz-Grenzwert für die On-Demand-App übersteigt.

Hinweis: In der Qlik Sense-Installation unter ProgramData\Qlik\Examples\OnDemandApp\sample finden Sie ein Beispiel für eine On-Demand-Auswahl-App.

Grenzwerte für Datensätze werden festgelegt, wenn die Auswahl-App mit einer Vorlage-App verknüpft ist, um einen App-Navigationslink zu erstellen. Grenzwerte für Datensätze werden festgelegt, wenn die Auswahl-App mit einer Vorlage-App verknüpft ist, um einen App-Navigationslink zu erstellen. Jeder App-Navigationslink hat einen Grenzwert für Datensätze. Von der Auswahl-App aus können mehrere Navigationslinks erstellt werden. Mehrere App-Navigationslinks werden in der Regel erstellt, indem eine Auswahl-App mit verschiedenen Vorlagen-Apps verknüpft wird, um mehrere Datenansichten zu erstellen.

Individuelle Navigationslinks für On-Demand-Apps können in einer Auswahl-App für die Veröffentlichung eingeschlossen werden. Nachdem ein App-Navigationslink in der Auswahl-App eingeschlossen ist, wird er zum Erstellen von mindestens einem App-Navigationspunkt verwendet, der Benutzern von bestimmten Arbeitsblättern das Erstellen von On-Demand-Apps anhand der Vorlage-App ermöglicht.

Informationen zum Erstellen einer On-Demand-App finden Sie unter Erstellen einer On-Demand-App.