Laden von Daten aus Dateien

Qlik Sense kann Daten aus Dateien in verschiedenen Formaten lesen:

  • Textdateien, in denen die Daten in den Feldern durch Trennzeichen wie Kommas, Tabulator oder Strichpunkte getrennt sind (Comma-Separated-Variable-Dateien (CSV)).
  • HTML-Tabellen
  • Excel-Dateien (außer passwortgeschützte Excel-Dateien)

    Weitere Informationen finden Sie unter Daten aus Microsoft Excel-Tabellen laden.

  • XML-Dateien definiert werden.
  • Native Dateiformate von Qlik QVD und QVX
  • Dateien mit fester Datensatzlänge
  • DIF-Dateien (Data Interchange Format) DIF-Dateien könne nur mit dem Dateneditor geladen werden)

Sie können Dateien aus unterschiedlichen Datenverbindungstypen laden:

Wie kann ich Daten aus Dateien laden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zum Laden von Daten aus Dateien:

  • Am schnellsten laden Sie Daten mit Daten hinzufügen aus einer Datei. Sie können Daten aus einer bestehenden Datenverbindung laden oder Sie verbinden sich spontan mit einer neuen Datenquelle.

    Weitere Informationen finden Sie unter Daten zur App hinzufügen.

  • Auswahl von Daten aus einer Datenverbindung im Dateneditor.

    Statt einer manuellen Eingabe im Dateneditor können die zu ladenden Daten automatisch über den Dialog Daten auswählen ausgewählt werden.

    Weitere Informationen finden Sie unter Auswählen von Daten im Dateneditor.

  • Laden von Dateien aus einer Datei durch das Schreiben eines Skriptcodes.

    Dateien werden anhand einer LOAD-Anweisung im Skript geladen. LOAD-Anweisungen können in den vollständigen Satz von Skriptbedingungen eingeschlossen werden.

    Daten aus anderen Qlik Sense-Apps können mithilfe von Binärbefehlen eingelesen werden, siehe Binary-Befehl.

    Weitere Informationen finden Sie unter Load.

Laden von Dateien aus lokalen und Netzwerkdateiordnern

Mit einer Ordnerverbindung können Sie Dateien aus lokalen und aus Netzwerkdateiordnern laden. Sie müssen die folgenden Einstellungen an der Datenverbindung vornehmen.

Einstellungen für die Datenverbindung
UI-Element Beschreibung
Pfad

Geben Sie den Pfad zum Ordner mit den Datendateien ein. Sie haben zwei Möglichkeiten: Wählen Sie den Ordner aus, geben Sie einen gültigen lokalen Pfad ein oder geben Sie einen UNC-Pfad ein.

Beispiel für einen gültigen lokalen Pfad: C:\data\MyData\

Beispiel für einen UNC-Pfad: \\myserver\filedir\

Hinweis: Ein zugeordnetes Netzwerklaufwerk kann in dem Pfad nicht verwendet werden.
Name Name der Datenverbindung.

Laden von Dateien aus Webquellen

Mit einer Web-Datei-Datenverbindung können Sie Dateien aus Webquellen laden, beispielsweise FTP, HTTP oder HTTPS, Es kann sich dabei um jeden Dateityp handeln, der von Qlik Sense unterstützt wird. Sie müssen die folgenden Einstellungen an der Datenverbindung vornehmen:

Einstellungen für eine Webdatei-Datenverbindung
UI-Element Beschreibung
URL

Vollständige URL zu der Web-Datei, mit der Sie die Verbindung herstellen möchten, einschließlich Protokollidentifikator.

Example: http://unstats.un.org/unsd/demographic/products/socind/Dec.%202012/1a.xls

Wenn Sie sich mit einer FTP-Datei verbinden müssen, benötigen Sie möglicherweise Sonderzeichen, beispielsweise: oder @ im Benutzername- und Passwort-Teil der URL. Dann müssen Sie die Sonderzeichen durch ein Prozentzeichen und den hexadezimalen ASCII-Code des entsprechenden Zeichens ersetzen. Beispielsweise müssen Sie: gegen '%3a' und @ gegen '%40' austauschen.

Name Name der Datenverbindung.

Die URL, die in der Webdatei-Datenverbindung festgelegt ist, ist standardmäßig statisch. Sie können die URL aber mit der Formatspezifikationseinstellung URL is überschreiben. Das ist nützlich, wenn Sie Daten aus dynamisch erstellten URLs laden möchten.

Weitere Informationen finden Sie unter URL is.

Laden von Daten aus einer dynamisch erstellten URL

In diesem Beispiel sollen Forum-Posts aus den ersten 10 Seiten des New to Qlik Sense-Forums von Qlik Community geladen werden. Die Forumseite enthält 20 Posts pro Seite, und der abschließende Parameter der URL, start, legt fest, welcher Post als letzter Post auf der Seite angezeigt wird. In dieser Beispiel-URL zeigt die Seite Posts beginnend mit dem Post Nr. 20 und die folgenden 20 Posts.

https://community.qlik.com/community/qlik-sense/new-to-qlik-sense/content?filterID=contentstatus%5Bpublished%5D~objecttype~objecttype%5Bthread%5D&itemView=detail&start=20

 

Mit dem Zähler i wird in Schritten von 20 durch die Seiten geblättert, bis 180 erreicht ist, was bedeutet, dass die For-Schleife 10 Mal ausgeführt wird.

Um die Seite zu laden, wird die Startseite mit $(i) am Ende der URL in der Einstellung URL is ersetzt.

For i = 0 to 180 step 20 LOAD Title1, "Author", F6 As Replies, Views, "Latest activity" FROM [lib://x2] (URL IS [https://community.qlik.com/community/qlik-sense/new-to-qlik-sense/content?filterID=contentstatus%5Bpublished%5D~objecttype~objecttype%5Bthread%5D&itemView=detail&start=$(i)], html, utf8, embedded labels, table is @1); Next i;

Damit werden die 200 neuesten Posts aus dem Forum mit Titel, Autor, Anzahl der Antworten und Ansichten sowie Uhrzeit der letzten Aktivität in eine Tabelle geladen.