Was ist neu in Qlik Sense February 2019?

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit

Anwendungsfluss auf einer Seite

Qlik Sense bietet jetzt einen Anwendungsfluss auf einer Seite. Sie können jetzt zwischen den Bereichen für Daten, Analyse und Story wechseln, ohne die Seite neu zu laden. Dadurch entsteht eine flüssige und natürliche Navigation für Endbenutzer und Entwickler mit weniger Klicks und schnelleren Einblicken.

Erweitertes Authoring

Vorschau der Dollarzeichenerweiterung

Der Formel-Editor bietet nun eine Möglichkeit zum Beurteilen der Ergebnisse von Berechnungen mit Dollarzeichenerweiterungen. Entwickler, die Variablen verwenden, können deren Funktionsweise im Kontext einer ganzen Formel sehen. Dadurch wird das Risiko von Syntaxfehlern in verschachtelten Formeln verringert.

Formel-Editor

Visualisierungen und Mapping

Visualization Bundle

Das Visualization Bundle besteht aus einer Reihe neuer Diagramme:

  • Trichterdiagramm: Zeigt den Fortschritt einer Kennzahl in verschiedenen Phasen.
  • Sankey-Diagramm: Zeigt eine Kennzahl als Fluss und die Aufteilung der Kennzahl in verschiedene Kategorien in einer oder mehreren Phasen.
  • Netzdiagramm: Zeigt die Verbreitung einer Kennzahl in einem Netzdiagramm mit zwei Kategoriedimensionen, einer für die Achsen und einer für Bereiche.
  • Heatmap-Diagramm: Zeigt eine Matrix mit Farbwerten mit zwei Dimensionen und einer Kennzahl.
  • Multi-KPI: Zeigt Kennzahlen mit mehr Optionen und Anpassungen als ein Standard-KPI-Objekt.
  • Wortwolkendiagramm: Markiert die häufigsten Vorkommen in einer Textdimension.
  • Netzwerkdiagramm: Visualisiert ein Diagramm mit Dimensionen für Knoten und übergeordnete Elemente sowie Kennzahlen für Verknüpfungswerte.

Visualization Bundle

Dashboard Bundle

Eine Erweiterung wurde zum vorhandenen Bundle hinzugefügt:

  • Schaltfläche „Freigeben“: Erstellt für freigabefähige Apps Links zum aktuellen Arbeitsblatt und der Auswahl.

Dashboard Bundle

Unterstützung für WMS in Kartenhintergrundebenen

Kartendiagramme können jetzt Karten von WMS-Servern Dritter als Hintergrundebenen verwenden. WMS-Hintergrundebenen werden über eine Assistenten-Benutzeroberfläche hinzugefügt, was die Konfiguration des WMS-Hintergrunds vereinfacht.

Karten

Qlik Sense Mobile

Qlik Connectors

Integrierte Unterstützung für Single Sign-On (SSO)

Drei Treiber in der Qlik ODBC Connector Package bieten jetzt Beta-Unterstützung für single sign-on (SSO) (MS SQL Server, Apache Hive und Cloudera Impala).

Konfigurieren von SSO für den Microsoft SQL Server-Konnektor (nur auf Englisch)

 Erstellen einer Microsoft SQL Server-Verbindung (nur auf Englisch)

 Konfigurieren von SSO für den Apache Hive-Konnektor (nur auf Englisch)

 Erstellen einer Apache Hive-Verbindung (nur auf Englisch)

 Konfigurieren von SSO für den Cloudera Impala-Konnektor (nur auf Englisch)

 Erstellen einer Cloudera Impala-Verbindung (nur auf Englisch)