Erweiterung „Variableneingabe“

Die Erweiterung „Variableneingabe“ ist eine Visualisierungserweiterung für die Einstellung des Werts einer Variablen. Sie ist im Dashboard bundle enthalten.

Verwendung

Wenn Sie Visualisierungen mit Formeln haben, die eine Variable enthalten, können Sie mit der Erweiterung „Variableneingabe“ Benutzern die Kontrolle des Variablenwerts ermöglichen.

Erstellen eines Variableneingabe-Steuerelements

Sie können auf dem Arbeitsblatt, das Sie bearbeiten, ein Variableneingabe-Steuerelement erstellen.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Ziehen Sie im Extras-Fenster unter Benutzerdefinierte Objekte > Dashboard-Bundle ein Variable input-Objekt auf das Arbeitsblatt.
  2. Wählen Sie in Name unter Darstellung > Variable die zu verwendende Variable aus.
  3. Wählen Sie in Show as: aus, wie Sie Daten eingeben möchten.

    • Buttons ermöglicht Ihnen das Hinzufügen einer Reihe von Schaltflächen mit einer Schaltfläche für jeden definierten Variablenwert.

      Sie können in Display auswählen, wie die Schaltflächen angezeigt werden sollen; wählen Sie Row , um sie in einer horizontalen Zeile anzuzeigen, oder Column, um sie in einer vertikalen Spalte anzuzeigen.

      Sie haben zwei Möglichkeiten zum Definieren der Schaltflächen: statisch (Fixed) oder dynamisch (Dynamic); nutzen Sie dazu die Einstellung Fixed or dynamic values unter Values.

      Wenn Sie sich für die Verwendung von statischen Werten entscheiden, müssen Sie jede Schaltfläche mit Add Alternative hinzufügen und einen Wert (Value) und eine Bezeichnung (Label) für jede Schaltfläche definieren.

      Wenn Sie dynamische Werte verwenden, definieren Sie die Schaltflächen mit einem String in Dynamic values. Verwenden Sie | zum Trennen von Schaltflächen und ~ zum Trennen des Werts von der Bezeichnung. Beispiel: Mit 'Germany~GER|France~FRA' werden zwei Schaltflächen mit den Bezeichnungen GER und FRA erstellt. Die erste ändert den Variablenwert in Germany, die zweite ändert den Wert in France. Sie müssen keine Bezeichnungen angeben, wenn Sie Werte als Bezeichnungen verwenden möchten.

    • Drop down fügt eine Dropdown-Liste mit einem Element für jeden definierten Variablenwert hinzu.

      Sie haben zwei Möglichkeiten zum Definieren der Elemente: statisch (Fixed) oder dynamisch (Dynamic); nutzen Sie dazu die Einstellung Fixed or dynamic values unter Values.

      Wenn Sie sich für die Verwendung von statischen Werten entscheiden, müssen Sie jedes Element mit Add Alternative hinzufügen und einen Wert (Value) und eine Bezeichnung (Label) für jedes Element definieren.

      Wenn Sie dynamische Werte verwenden, definieren Sie die Elemente mit einem String in Dynamic values. Verwenden Sie | zum Trennen von Elementen und ~ zum Trennen des Werts von der Bezeichnung. Beispiel: Mit 'Germany~GER|France~FRA' werden zwei Elemente mit den Bezeichnungen GER und FRA erstellt. Das erste ändert den Variablenwert in Germany, das zweite ändert den Wert in France. Sie müssen keine Bezeichnungen angeben, wenn Sie Werte als Bezeichnungen verwenden möchten.

    • Input box bietet eine einfache Inputbox, mit der der Variablenwert aktualisiert wird.
    • Slider erstellt einen Schieberegler, der den Variablenwert aktualisiert. Sie definieren die minimale Einstellung mit Min und die maximale Einstellung mit Max unter Values. Sie können auch mit Step den zu verwendenden Schritt einstellen. Wenn Sie Slider label auswählen, wird der ausgewählte Wert angezeigt, wenn Sie den Schieberegler ziehen.

      Wenn Sie den Schieberegler nicht mehr ziehen, wird der Variablenwert aktualisiert. Sie können aber Update on drag auswählen, wenn der Variablenwert beim Ziehen aktualisiert werden soll. Dies kann hilfreich sein, wenn auf der Variablen basierende Visualisierungen beim Ziehen des Schiebereglers dynamisch aktualisiert werden sollen. Verwenden Sie diese Option mit Vorsicht, da das ständige Neuzeichnen von Diagrammen störend sein kann.

Beschränkungen

Informationen zu allgemeinen Beschränkungen finden Sie unter Beschränkungen für Erweiterungs-Bundles, die von Qlik bereitgestellt werden.