Zu Hauptinhalt springen

Erstellen von Apps

Qlik Sense Apps enthalten Daten und verwenden Visualisierungen, um diese Daten zu untersuchen. Ermitteln Sie Zusammenhänge, indem Sie Auswahlen auf Visualisierungen anwenden.

Eine App beruht auf dem Datenmodell und dem Ladeskript. Kennzahlen und Dimensionen sind wiederverwendbare Datenelemente, die zum Erstellen von Diagrammen verwendet werden. In Arbeitsblättern und Storys werden Ihre Visualisierungen angezeigt und organisiert. Mithilfe von Lesezeichen können Sie einen bestimmten Auswahlstatus auf einem Arbeitsblatt gut im Auge behalten.

Building blocks of an app.

Der Anwender, der die App erstellt, wird automatisch als Autor festgelegt. Eine App kann – abhängig von den Zugriffsrechten – wiederverwendet, bearbeitet und für andere freigegeben werden.

Hinweis: Das Dateiformat .qvf ist ein proprietäres Format.

Grundlagen

Datenmanager und Dateneditor

Im Datenmanager können Sie Daten schnell hinzufügen und umwandeln. Sie können auch Datentabellen zuordnen. Der Dateneditor verwendet Skripts, um eine Verbindung zu einer Datenquelle herzustellen und die Daten abzurufen. Siehe Verwalten von Daten in Apps mit dem Datenmanager und Verwenden des Dateneditors.

Datenmodell

Geladene Daten werden in einem Datenmodell angeordnet. Sie können Ihre Daten laden, um das für Ihre App am besten geeignete Datenmodell zu erstellen. Siehe Anzeigen des Datenmodells.

Kennzahlen

Kennzahlen sind Berechnungen, die in Visualisierungen verwendet werden. Kennzahlen werden aus einer Formel berechnet, die sich aus Aggregierungsfunktionen wie beispielsweise Sum oder Max zusammensetzt und mit einem oder mehreren Feldern kombiniert wird. Siehe Kennzahlen und Arbeiten mit Formeln in Visualisierungen.

Dimensionen

Dimensionen sind Felder, die in Visualisierungen verwendet werden. Dimensionen legen fest, wie die Daten in einer Visualisierung gruppiert werden. Beispiel: Gesamtumsatz pro Land oder Anzahl der Produkte pro Anbieter Siehe Dimensionen und Felder.

Struktur und Visualisierung

Arbeitsblätter

Arbeitsblätter enthalten Datenvisualisierungen, z. B. Diagramme und Tabellen. Sie erstellen in der App Strukturen, indem Sie Visualisierungen auf Arbeitsblättern gruppieren. Beispiel: Sie haben ein Arbeitsblatt für Umsätze in Nordamerika und ein weiteres Arbeitsblatt für Europa. Weitere Informationen finden Sie unter Strukturieren von Apps mithilfe von Arbeitsblättern und Auswählen und Verwenden von Visualisierungen.

Lesezeichen

Lesezeichen sind Shortcuts für einen bestimmten Satz an ausgewählten Daten und Diagrammerweiterungen. Siehe Speichern von Auswahlen als Lesezeichen.

Storys

Storys basieren auf Schnappschüssen von Visualisierungen. Sie präsentieren Ihre Daten, indem Sie eine Story erstellen, die Sie zu neuen Erkenntnissen führt, indem Schnappschüsse von Daten zu bestimmten Zeitpunkten und ausgewählten Status kombiniert werden.Siehe Data Storytelling.

Arbeiten mit Apps im Cloud-Hub

Sie können Apps im Cloud-Hub hinzufügen, bearbeiten und freigeben.

Apps können im Cloud-Hub von Benutzern mit einer Professional-Rolle hinzugefügt werden. Cloud-Hub-Mitglieder können freigegebene Apps anzeigen und mit ihnen interagieren. Sie können keine Community-Inhalte wie beispielsweise Arbeitsblätter und Storys zu freigegebenen Apps hinzufügen, es sei denn, die App befindet sich in einem freigegebenen Bereich, für den sie Bearbeitungszugriff haben.

Hinweis:

In Qlik Sense Enterprise on Windows angelegte und im Cloud-Hub veröffentlichte Apps können nicht innerhalb des Cloud-Hubs bearbeitet oder freigegeben werden. Falls Sie diese Apps im Cloud-Hub bearbeiten möchten, sollten Sie die Apps aus dem QMC exportieren und sie in den Cloud-Hub importieren.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten für die Entwicklung von Apps und deren Freigabe in Ihrem Cloud-Hub. Ein Beispiel für einen App-Lebenszyklus ist Folgendes:

  1. Hinzufügen Ihrer App zum Cloud-Hub

    Sie können eine neue App erstellen und sie im Cloud-Hub entwickeln. Wenn Sie Autor einer App im Cloud-Hub sind, die Sie als Vorlage verwenden möchten, können Sie die App duplizieren und dann die Kopie bearbeiten. Sie können auch eine App importieren, die von einer anderen Bereitstellung von Qlik Sense exportiert wurde.

    Erstellen von Apps im Cloud-Hub

    Falls Sie die App in Zusammenarbeit entwickeln möchten, können Sie die App zu einem freigegebenen Bereich hinzufügen. Ein Beispiel für einen Bereichs-Workflow finden Sie unter Zusammenarbeit im Cloud-Hub.

  2. Hinzufügen von Daten und Entwickeln Ihrer App

    Wenn Sie eine neue App erstellt haben, können Sie Datenquellen hinzufügen, Ihr Datenmodell erstellen und dann Arbeitsblätter und Storys erstellen. Wenn sich die App in einem freigegebenen Bereich befindet, können Sie auch Datenquellen verwenden, die dem Bereich bereits hinzugefügt wurden.

    Wenn Sie eine App kopiert haben, können Sie die Datenquellen ändern, das Datenmodell überarbeiten und dann die Arbeitsblätter und Storys bearbeiten. Wenn Sie eine App mit Datenquellen, die Sie nicht besitzen, duplizieren, müssen Sie diese Quellen hinzufügen.

    Wenn Sie eine App hochgeladen haben, müssen Sie die ursprünglichen Datenquellen erneut zur App hinzufügen. Sie können auch neue Datenquellen hinzufügen und den Inhalt ändern.

    Ihre Arbeitsblätter und Storys sind privat, bis Sie sie als öffentlich festlegen.

  3. Erstellen eines Plans für das Laden von Daten

    Sie können geplante Ladevorgänge Ihrer Daten erstellen, um zu gewährleisten, dass Ihre Visualisierungen aktuelle Informationen enthalten.

    Laden von App-Daten im Cloud-Hub

  4. Freigeben Ihrer Apps für andere Mitglieder

    Sie können Ihre persönliche App für Mitglieder Ihres Cloud-Hubs freigeben, indem Sie die App in einen freigegebenen Bereich verschieben. Sie können die App auch in einem verwalteten Bereich veröffentlichen.

    Zusammenarbeit im Cloud-Hub

  5. Aktualisieren Ihrer App

    Als App-Eigentümer können Sie Feedback von Ihren App-Benutzern erhalten. Eine freigegebene App kann jederzeit aktualisiert werden. Sie können Arbeitsblätter und Storys wieder als privat festlegen, um weiter an ihnen zu arbeiten. Sie können Änderungen am Datenmodell vornehmen.

  6. Außerbetriebnahme einer App im Cloud-Hub

    Wenn die App nicht mehr benötigt wird, können Sie sie aus dem Cloud-Hub löschen.

    Löschen von Apps