Zu Hauptinhalt springen

Das erste Arbeitsblatt: Dashboard

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Dashboard und wählen Sie Öffnen und bearbeiten aus, um das erste Arbeitsblatt zu öffnen. Das Arbeitsblatt ist leer. Dies wird jedoch nicht mehr lange so sein. Das Extras-Fenster auf der linken Seite enthält alle verfügbaren Diagramme und Felder. Klicken Sie auf Sheet (Diagramme), damit Sie Diagramme zu Ihrem Arbeitsblatt hinzufügen können. Das Eigenschaftsfenster öffnet sich auf der rechten Seite.

Hinweis: Das Extras-Fenster und das Eigenschaftenfenster haben eine Funktion zum Ein- und Ausblenden. Klicken Sie auf open right panel unten rechts, um das Eigenschaftsfenster ein- bzw. auszublenden.

Erstellen von Visualisierungen

Ein Dashboard dient dazu, einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage zu liefern. Der Schwerpunkt liegt auf Umsatztrends und -zahlen. Das Dashboard ist zwar nicht primär auf eine Datenuntersuchung ausgelegt, Sie können aber natürlich Auswahlen treffen und die Ergebnisse analysieren.

Der Screenshot für das Arbeitsblatt Dashboard zeigt das Arbeitsblatt bei der Bearbeitung. Sie ziehen die Diagramme in die Mitte des Bereichs, in dem Sie sie platzieren möchten.

Links befinden sich zwei Filterfenster: das Zeitfilterfenster ohne Titel sowie Region. Damit beginnen Sie.

Arbeitsblatt Dashboard beim Bearbeiten
Dashboard sheet when editing

Hinzufügen der Filterfenster

Die Filterfenster dienen dazu, einen begrenzten Datensatz herauszufiltern, den Sie dann analysieren und untersuchen können.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Ziehen Sie ein Filterfenster auf das Arbeitsblatt.

  2. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf open right panel , um Felder zu öffnen.

  3. Klicken Sie in der Liste auf Date, um das Feld zu öffnen.

  4. Ziehen Sie das Feld Year aus der Mitte des Filterfensters, klicken Sie dann auf Arrow right im rechten Eigenschaftsfenster, um die Dimension zu erweitern, und ändern Sie deren Titel in Year.
  5. Ziehen Sie das Feld Quarter in das Filterfenster, klicken Sie dann auf Arrow right im rechten Eigenschaftsfenster, um die Dimension zu erweitern, und ändern Sie deren Titel in Quarter.
  6. Ziehen Sie das Feld Month in das Filterfenster, klicken Sie dann auf Arrow right im rechten Eigenschaftsfenster, um die Dimension zu erweitern, und ändern Sie deren Titel in Month.
  7. Ziehen Sie das Feld Week in das Filterfenster, klicken Sie dann auf Arrow right im rechten Eigenschaftsfenster, um die Dimension zu erweitern, und ändern Sie deren Titel in Week.
  8. Verwenden Sie zum Anpassen der Größe des Filterfensters die Ziehpunkte (siehe Screenshot).

  9. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Filterfenster und wählen Sie Zu Master-Elementen hinzufügen aus.

  10. Geben Sie die Bezeichnung Period ein und klicken Sie auf Hinzufügen.

Sie haben nun ein Filterfenster erstellt und es als Master-Element gespeichert, sodass es leicht wiederverwendet werden kann.

Das zweite Filterfenster enthält nur eine einzige Dimension, Region.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf Sheet , um Diagramme zu öffnen, und ziehen Sie ein Filterfenster auf das Arbeitsblatt.

  2. Klicken Sie auf Neue Dimension, scrollen Sie nach unten und wählen Sie das Feld Region aus.

  3. Verwenden Sie zum Anpassen der Größe des Filterfensters die Ziehpunkte (siehe Screenshot).

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Filterfenster und wählen Sie Zu Master-Elementen hinzufügen aus.

  5. Geben Sie die Bezeichnung Region ein und klicken Sie auf Hinzufügen.

Die beiden Filterfenster sind fertig.

Hinzufügen des Kreisdiagramms

Im nächsten Schritt wird ein Kreisdiagramm hinzugefügt.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf Sheet , um Diagramme zu öffnen, und ziehen Sie ein Kreisdiagramm auf das Arbeitsblatt.

  2. Klicken Sie auf Neue Dimension und fügen Sie das Feld Region hinzu.

  3. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf open right panel , um Felder zu öffnen.

  4. Navigieren Sie zum Feld Sales, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Kennzahl erstellen aus.

  5. Fügen Sie im Dialog Neue Kennzahl erstellen im Feld Formel Sum vor (Sales) hinzu, um die Kennzahl Sum(Sales) zu erstellen.

  6. Klicken Sie auf Erstellen.

    Die Kennzahl wird als Master-Element hinzugefügt.

  7. Ziehen Sie die neue Kennzahl Sales in die Mitte des Kreisdiagramms.

  8. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster rechts auf Darstellung > Präsentation und wählen Sie Donut aus.

  9. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster auf Farben und Legende.

  10. Legen Sie Farben auf Benutzerdefiniert fest und wählen Sie in der Liste Nach Kennzahl aus.

  11. Fügen Sie oben in der Visualisierung den Titel Sales per Region ein.

  12. Verwenden Sie zum Anpassen der Größe des Kreisdiagramms die Ziehpunkte (siehe Screenshot).

Das Donut-Kreisdiagramm ist fertig. Die Farbdarstellung des Kreisdiagramms erfolgt nach Kennzahl: je höher der Wert, desto dunkler die Farbe.

Bei der Farbdarstellung der Werte haben Sie viele Optionen. Sie sollten jedoch daran denken, dass Farben einen bestimmten Zweck erfüllen und nicht nur verwendet werden sollten, um die Visualisierung farbenfroher zu machen.

Hinzufügen des Balkendiagramms

Die nächste Visualisierung ist ein Balkendiagramm mit den fünf wichtigsten Kunden.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf Sheet , um Diagramme zu öffnen.

  2. Ziehen Sie ein Balkendiagramm auf das Arbeitsblatt. Platzieren Sie es unter dem Kreisdiagramm.
  3. Klicken Sie auf Neue Dimension, scrollen Sie nach unten und wählen Sie das Feld Customer aus.

  4. Klicken Sie auf Kennzahl hinzufügen und wählen Sie unter Kennzahlen Sales aus.

  5. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster rechts auf Darstellung > Präsentation und wählen Sie Horizontal aus.

    Die Balken werden horizontal angezeigt.

  6. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster unter Daten auf Customer, um die Dimension zu öffnen.

  7. Wählen Sie in der Liste Beschränkung Feste Spaltenzahl aus.

  8. Mit der Standardeinstellung werden die Top 10 angezeigt. Ändern Sie die Zahl auf 5.

  9. Deaktivieren Sie die Auswahl Sonstige anzeigen.

  10. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster auf Darstellung > Präsentation und legen Sie Wertebezeichnungen auf Automatisch fest.
  11. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster auf Darstellung > Y-Achse: Customer.

  12. Wählen Sie unter Feldnamen und Titel Nur Feldnamen aus.

  13. Klicken Sie auf X-Achse: Sales.

  14. Wählen Sie unter Feldnamen und Titel Nur Feldnamen aus.

  15. Fügen Sie oben in der Visualisierung den Titel Top 5 Customers ein.

  16. Passen Sie die Größe des Balkendiagramms gemäß dem Screenshot an.

Das Balkendiagramm ist fertig. Sie haben ein Balkendiagramm mit den fünf wichtigsten Kunden erstellt. Wenn Sie in anderen Visualisierungen Auswahlen treffen, ändern sich die Kunden entsprechend.

Wenn Sie die Auswahl Sonstige anzeigen nicht deaktiviert hätten, wäre der fünfte Balken grau dargestellt worden und hätte all diejenigen Umsatzwerte zusammengefasst, bei denen der Firmenname fehlt. Dieser Wert kann hilfreich sein, um zu erfahren, wie viel des Umsatzes nicht auf ein bestimmtes Unternehmen bezogen werden kann.

Hinzufügen des Kombi-Diagramms

Das Kombi-Diagramm kombiniert ein Balkendiagramm und ein Liniendiagramm. Es ist besonders hilfreich, um Werte zu kombinieren, die wegen ihres unterschiedlichen Maßstabs normalerweise schwer kombinierbar sind.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf Sheet , um Diagramme zu öffnen.

  2. Ziehen Sie ein Kombidiagramm auf das Arbeitsblatt. Platzieren Sie es unter dem Balkendiagramm.
  3. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf open right panel , um Felder zu öffnen.

  4. Klicken Sie auf Date.

  5. Ziehen Sie das Feld YearMonth auf das Kombidiagramm und klicken Sie oben auf Hinzufügen.
  6. Klicken Sie auf Kennzahl hinzufügen und wählen Sie unter Kennzahlen Sales aus.

  7. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf Linked Object , um Master-Elemente zu öffnen.

  8. Klicken Sie unter Kennzahlen auf Neu erstellen.

  9. Kopieren und fügen Sie den folgenden String im Feld Formel ein: 

    (Sum(Sales) - Sum(Cost)) / Sum(Sales)

  10. Geben Sie die Bezeichnung Margin Percent ein und klicken Sie auf Erstellen.

    Die neue Kennzahl wird zur Liste der Master-Element-Kennzahlen hinzugefügt.

  11. Ziehen Sie die Kennzahl Margin Percent in das Kombi-Diagramm.

  12. Wählen Sie HinzufügenMargin Percent > Als Linie aus.

  13. Fügen Sie oben in der Visualisierung den Titel Sales Trend ein.

  14. Passen Sie die Größe des Kombi-Diagramms gemäß dem Screenshot an.

Das Kombi-Diagramm ist fertig. Die beiden Kennzahlen Sales und Margin Percent haben jeweils eine eigene Achse. Dies ermöglicht die Kombination von Werten mit völlig unterschiedlichen Maßstäben.

Die primäre Achse links wird für Sales, die sekundäre Achse rechts für Margin Percent verwendet.

Hinzufügen der KPI

Eine KPI-Visualisierung zeigt einen oder zwei Kennzahlwerte an und dient zur Leistungsnachverfolgung. Farbcodierungen und Symbole zeigen das Verhältnis der Zahlen zu den erwarteten Ergebnissen an.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf Sheet , um Diagramme zu öffnen.

  2. Ziehen Sie ein KPI-Diagramm auf das Arbeitsblatt. Platzieren Sie es rechts vom Kreisdiagramm.
  3. Klicken Sie auf Kennzahl hinzufügen und wählen Sie unter Kennzahlen Sales aus.

    Die Summe der Umsätze wird zur KPI hinzugefügt.

  4. Legen Sie im Eigenschaftsfenster rechts unter Darstellung > Farbe die Option Bedingte Farben auf Ein fest und klicken Sie auf Grenze hinzufügen.

  5. Klicken Sie auf den linken Teil des Balkens Wert und wählen Sie die Farbe Rot und das Symbol Arrow down im Dialogfeld.

  6. Klicken Sie auf den rechten Teil des Balkens Wert und wählen Sie die Farbe Grün und das Symbol Arrow up im Dialogfeld.
  7. Ziehen Sie die Wertegrenze nach rechts, um den Umsatzwert in der KPI rot anzuzeigen.
  8. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf Linked Object , um Master-Elemente zu öffnen.

  9. Klicken Sie auf Kennzahlen.
  10. Klicken Sie auf Neu erstellen und geben Sie im Feld Formel Sum(Margin) ein.
  11. Geben Sie die Bezeichnung Margin ein und klicken Sie auf Erstellen.

    Margin wird zu den Master-Element-Kennzahlen hinzugefügt.

  12. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster unter Daten > Kennzahlen auf Hinzufügen und wählen Sie Marge aus.

    Die Summe der Marge wird zur KPI hinzugefügt.

  13. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster rechts unter Darstellung > Farbe auf Zweite.

  14. Legen Sie die Grenze für Margin auf die gleiche Weise wie für Umsatz fest. Ziehen Sie dieses Mal jedoch die Wertegrenze nach links, um den Umsatzwert in der KPI grün anzuzeigen.
  15. Wählen Sie im Eigenschaftsfenster unter Darstellung > Präsentation in der Dropdown-Liste Ausrichtung Links aus.
  16. Legen Sie im Eigenschaftsfenster unter Darstellung > Präsentation die Option Titel anzeigen auf Ein fest.
  17. Geben Sie Folgendes im Textfeld Titel ein: 

    Gesamtumsatz und Marge

  18. Passen Sie die Größe des KPI-Objekts gemäß dem Screenshot an.

Wenn Sie Qlik Sense Desktop verwenden, klicken Sie auf Speichern.

Die KPI ist komplett und zeigt, dass der Gesamtumsatz unter den Erwartungen liegt, die Marge jedoch noch ausreichend ist.

Die verschiedenen Farben und Symbole dienen zur Untermauerung der Interpretation des Werts. Rot ist besorgniserregend, Grün ist gut.

Hinzufügen des Messzeigers

Mit dem Messzeiger lässt sich eine einzige Kennzahl visualisieren. Genau wie beim Text- und Bilddiagramm müssen Sie im Messzeiger keine Auswahlen vornehmen.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf Sheet , um Diagramme zu öffnen.
  2. Ziehen Sie ein Messzeiger-Diagramm auf das Arbeitsblatt und positionieren Sie es rechts von der KPI-Visualisierung.

  3. Klicken Sie auf Kennzahl hinzufügen.

  4. Wählen Sie die Kennzahl Margin Percent aus.

  5. Wählen Sie im Eigenschaftenfenster auf der rechten Seite unter Daten > Kennzahlen > Margen in Prozent > Zahlenformat die Option Zahl und in der angezeigten Liste Formatierung den Wert 12 % aus.

  6. Wählen Sie unter Darstellung > Präsentation Balken aus, um den Messzeiger als Balken darzustellen.

  7. Legen Sie Ausrichtung auf Benutzerdefiniert fest und wählen Sie Horizontal aus.

  8. Legen Sie direkt darüber unter Bereichsgrenzwerte Min auf -0,5 und Max auf 0,5 fest.

  9. Wählen Sie unter Präsentation Segmente verwenden aus.

  10. Klicken Sie auf Grenze hinzufügen.

  11. Geben Sie im angezeigten Textfeld 0.12 ein. Dadurch wird die Grenze zwischen dem linken und rechten Segment auf 12 % eingestellt.

  12. Drücken Sie die Eingabetaste.

  13. Klicken Sie auf das linke Segment und wählen Sie die rote Farbe aus.

  14. Klicken Sie auf das rechte Segment und wählen Sie die grüne Farbe aus.

  15. Öffnen Sie ganz unten im Eigenschaftsfenster Kennzahl-Achse.

  16. Wählen Sie unter Feldnamen und Titel Nur Feldnamen aus.

  17. Fügen Sie oben in der Visualisierung den Titel Profit Margin ein.

  18. Passen Sie die Größe des Messzeigers gemäß dem Screenshot an.

Der Messzeiger ist fertig und zeigt eine große Gewinnmarge an.

Die verschiedenen Farben des Messzeigers dienen zur Untermauerung der Interpretation des Werts. Rot ist besorgniserregend, Grün ist gut.

Hinzufügen des Liniendiagramms

Das Liniendiagramm dient dazu, den quartalsweisen Umsatztrend für die Jahre 2012–2014 darzustellen. Die Zahlen für 2014 gelten für das erste Halbjahr.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf Sheet , um Diagramme zu öffnen.
  2. Ziehen Sie ein Liniendiagramm auf das Arbeitsblatt.
  3. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf open right panel , um Felder zu öffnen.

  4. Klicken Sie auf Date.

  5. Ziehen Sie das Feld Quarter auf das Balkendiagramm und klicken Sie oben auf Hinzufügen.
  6. Klicken Sie auf Arrow right im rechten Eigenschaftsfenster, um die Dimension Date.Quarter zu erweitern, und ändern Sie deren Beschriftung in Quarter.
  7. Klicken Sie auf Kennzahl hinzufügen und wählen Sie in der Liste Kennzahlen Sales aus.
  8. Klicken Sie links im Extras-Fenster auf open right panel , um Felder zu öffnen.
  9. Klicken Sie auf Date.

  10. Ziehen Sie das Feld Year auf das Balkendiagramm und klicken Sie oben auf Hinzufügen.
  11. Klicken Sie auf Arrow right im rechten Eigenschaftsfenster, um die Dimension Date.Year zu erweitern, und ändern Sie deren Beschriftung in Year.
  12. Klicken Sie im Eigenschaftsfenster auf Darstellung > Präsentation und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Datenpunkte anzeigen.

  13. Fügen Sie oben in der Visualisierung den Titel Quarterly Trend ein.

Sie haben das erste Arbeitsblatt fertiggestellt. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Next , um zum Arbeitsblatt Product Details zu wechseln.