Zu Hauptinhalt springen

Zugriff auf große Datensätze mit Direct Discovery

Mit Direct Discovery können Sie große Datensätze aus bestimmten SQL-Quellen, die einfache Sternschemastrukturen aufweisen, laden und mit In-Memory-Daten kombinieren. Auswahlen können sowohl für In-Memory-Daten als auch für Direct Discovery-Daten vorgenommen werden, damit datensatzübergreifend Verknüpfungen mit denselben Qlik Sense-Verknüpfungsfarben – Grün, Grau und Weiß – angezeigt werden können. Bestimmte Visualisierungen können Daten aus beiden Datensätzen zusammen analysieren, obwohl es bei diesem Ansatz eine Reihe von Einschränkungen gibt. Er ist nicht als Echtzeitlösung konzipiert.

InformationshinweisDiese Funktion ist in Qlik Sense Enterprise on Kubernetes nicht verfügbar.