Assistent für Formatvorlagen

Wählen Sie aus dem Menü Extras den Befehl Assistent für Formatvorlagen, um den Assistenten zu starten.

Wenn Sie den Assistenten zum ersten Mal starten, gelangen Sie auf die Startseite. Dort wird der Zweck des Assistenten kurz erklärt und die grundlegenden Arbeitsschritte genannt. Wenn Sie diese Startseite in Zukunft nicht mehr sehen möchten, aktivieren Sie die Option Diese Seite nicht mehr anzeigen. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

Schritt 1: Datei zum Speichern der Formatvorlage wählen

Sie können entweder eine ganz neue Formatvorlage anlegen, eine neue Formatvorlage ausgehend von einer bestehenden anlegen oder eine bestehende Formatvorlage bearbeiten oder ergänzen.

Neue Formatvorlage Wählen Sie diese Option, um eine neue Formatvorlage anzulegen.
Ausgehend von bestehender Vorlage
Soll Ihre neue Formatvorlage auf einer bestehenden Formatvorlage basieren, wählen Sie diese aus der Dropdown-Liste. Sie enthält alle Formatvorlagen aus dem QlikView-Standardverzeichnis für Formatvorlagen. Um eine Formatvorlage aus einem anderen Verzeichnis auszusuchen, wählen Sie Durchsuchen ganz am Ende der Liste.
Bestehende Formatvorlage bearbeiten Wählen sie diese Option, um eine bestehende Formatvorlage zu ändern. Wählen Sie die gewünschte Formatvorlage in der Dropdown-Liste. Sie enthält alle Formatvorlagen aus dem QlikView­Standardverzeichnis für Formatvorlagen. Um eine Formatvorlage aus einem anderen Verzeichnis auszusuchen, wählen Sie Durchsuchen ganz am Ende der Liste.

Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren. Beim Anlegen einer neuen Formatvorlage öffnet sich der Dialog Speichern unter, bevor Sie zur nächsten Seite gelangen.

Schritt 2: Quelle auswählen

Beim Erstellen einer Formatvorlage wählen Sie Eigenschaften einer Quelle. Die Quelle kann ein einzelnes Objekt sein, aber auch ein Arbeitsblatt oder das ganze Dokument.

Quelle Wählen Sie die Quelle für die Formatvorlage aus der Dropdown-Liste. Sie enthält alle Arbeitsblätter und Objekte des Dokuments. Das aktive Objekt wird vorbesetzt.
Kategorien von Eigenschaften Für jedes Layout-Element können drei Kategorien von Eigenschaften in die Formatvorlage aufgenommen werden. Wählen Sie die gewünschten aus:
Objektspezifische Eigenschaften
Aktivieren Sie diese Option, um objektspezifische Eigenschaften aus der Quelle in die Formatvorlage aufzunehmen. Objektspezifische Eigenschaften sind Eigenschaften, die nur in Verbindung mit bestimmten Objektarten, wie beispielsweise Diagrammen, vorkommen. Die Übertragung dieser Eigenschaften ist nur auf gleichartige Objekte möglich.
Titel & Rahmen
Aktivieren Sie diese Option, um Eigenschaften bezüglich Titelleiste und Rahmen aus der Quelle in die Formatvorlage aufzunehmen. Die Übertragung dieser Eigenschaften ist auch auf Objekte anderen Typs möglich.
Druckoptionen
Aktivieren Sie diese Option, um die für die Quelle gewählten Druckoptionen in die Formatvorlage aufzunehmen. Die Übertragung dieser Eigenschaften ist auch auf Objekte anderen Typs möglich. Für jede der gewählten Kategorien hält der Assistent für Formatvorlagen eine separate Dialogseite bereit, auf der Sie einzelne Eigenschaften der gewählten Kategorie in die Formatvorlage aufnehmen können.

Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

Schritt 3: Eigenschaften auswählen

In Schritt 3 wählen Sie einzelne Eigenschaften der Quelle aus, die in die Formatvorlage aufgenommen werden sollen. Dieser Schritt wird für jede der drei Haupteigenschaftengruppen, die in Schritt 2 gewählt wurden, wiederholt.

Jeder Eintrag in der Liste entspricht einer Eigenschaft oder einer Gruppe von Eigenschaften. Markieren Sie diejenigen, die in der Formatvorlage gespeichert werden sollen.

Wenn Sie eine bestehende Formatvorlage bearbeiten, sind die darin gespeicherten Eigenschaften bereits ausgewählt. Wenn Sie die Auswahl verändern, werden die Eigenschaften in der Formatvorlage geändert.

Wenn Sie eine neue Formatvorlage anlegen, sind die Eigenschaften ausgewählt, die üblicherweise in vollständigen Formatvorlagen verwendet werden.

Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

Schritt 4: Eigenschaften in die Formatvorlage aufnehmen

In Schritt 4 entscheiden Sie, welche Kategorien von Eigenschaften für welche Objekte in der Formatvorlage angelegt bzw. überschrieben werden sollen. Dazu gibt es drei Spalten, die jeweils eine Kategorie repräsentieren. Entsprechend Ihrer Auswahl in den vorangehenden Schritten 2 und 3 sind einige Kontrollkästchen möglicherweise nicht verfügbar.

Grün umrandete Kontrollkästchen zeigen die Kategorien, die bereits in der Formatvorlage existieren (nur beim Bearbeiten bestehender Formatvorlagen).

Die drei Spalten in diesem Dialog entsprechen den drei Kategorien in Schritt 2. Nur wenn Sie in Schritt 2 die entsprechende Kategorie ausgewählt haben und in Schritt 3 Eigenschaften für diese Kategorie definiert haben, sind die Optionen hier verfügbar.

Die objektspezifischen Eigenschaften können nur für den in Schritt 2 als Quelle gewählten Objekttyp verwendet werden. Eigenschaften für Titel & Rahmen oder Druckoptionen können auch für Objekte anderen Typs benutzt werden.

Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

Schritt 5: Formatvorlage speichern

Für den Fall, dass Sie die neue Formatvorlage gleich benutzen wollen, stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung:

Als Standard-Formatvorlage für dieses Dokument verwenden Aktivieren Sie diese Option, um die Formatvorlage auf alle innerhalb des aktiven Dokuments neu angelegten Objekte anzuwenden. Sie wird daraufhin als Standard-Formatvorlage für alle neuen Objekte und Arbeitsblätter im Dokument verwendet. Die ausgewählte Formatvorlage muss so auf der Festplatte gespeichert sein, dass jederzeit auf sie zugegriffen werden kann. Sie sollte Formate für alle in QlikView vorkommenden Objekttypen enthalten. Sie können auf der Seite Eigenschaften des Dokuments: Präsentation jederzeit eine Formatvorlage für neue Dokumente erstellen.
Als Standard-Formatvorlage für alle neuen Dokumente verwenden Aktivieren Sie diese Option, um die Formatvorlage auf alle neu angelegten Dokumente anzuwenden. Sie wird daraufhin für alle neu angelegten Dokumente zur Standardvorlage. Die ausgewählte Formatvorlage muss so auf der Festplatte gespeichert sein, dass jederzeit auf sie zugegriffen werden kann. Sie sollte Formate für alle in QlikView vorkommenden Objekttypen enthalten. Die Standard-Formatvorlage für neue Dokumente kann jederzeit im Dialog Benutzereinstellungen unter Design geändert werden.

Klicken Sie auf Fertig, um die Formatvorlage zu speichern und den Assistenten zu beenden.