Zu Hauptinhalt springen

Aufrufen von Variablen mit Formeln

AUF DIESER SEITE

Aufrufen von Variablen mit Formeln

Man kann auf das Definieren und Initialisieren einer Variable verzichten, wenn man eine Formel aufrufen will. Dazu muss der Inhalt der Klammern beim Aufrufen mit einem Gleichheitszeichen beginnen.

$(=expression )

Die Formel wird berechnet und das Ergebnis wie ein Wert einer Variablen behandelt.

Example:  

$(=Year(Today())); // liefert einen String mit dem aktuellen Jahr.

$(=Only(Year)-1); // liefert das Jahr vor dem ausgewählten Jahr,

Skript-Dateien

Skript-Dateien lassen sich als Variablen einbinden. Die Syntax lautet:

$(include=filename )

Diese Syntax wird bei der Ausführung des Skripts durch den Text nach dem Gleichheitszeichen ersetzt. Dies ist für in Textdateien ausgelagerte Skriptteile sinnvoll.

Example:  

$(include=C:\Documents\MyScript.qvs);

Dollarzeichen-Erweiterungen und alternative Zustände

Eine Dollarzeichen-Erweiterung unterscheidet in der Regel nicht zwischen alternativen Zuständen. Eine Ausnahme gilt, wenn die Dollarzeichen-Erweiterung eine Formel enthält. Diese wird in dem Zustand ausgewertet, der für das Objekt relevant ist, in dem die Dollarzeichen-Erweiterung erfolgt.

Example:  

Sie haben eine Dollarzeichen-Erweiterung wie die Folgende:

$(=Sum(Amount))

Die Berechnung gibt die Summe des Betrags basierend auf der Auswahl im Zustand des Objekts zurück.