Zu Hauptinhalt springen

QlikView auf einen Blick

QlikView können Sie sich schnell einen Überblick verschaffen, Zusammenhänge erkennen und Einblicke gewinnen, selbst bei großen und komplexen Datenbeständen. Sie können Informationen aus verschiedenen Quellen integrieren und sie schnell in Ihrem Netzwerk verfügbar machen, sodass die richtigen Informationen immer in die Hände der richtigen Person gelangen. Die assoziative Datenmodell-Technologie, auf der QlikView basiert, bietet Ihnen ganz neue Möglichkeiten für die interaktive Analyse und Präsentation von Daten.

QlikView geht mit den Daten ähnlich um wie das menschliche Gehirn. Ähnlich wie im menschlichen Gehirn werden bei der Informationsverarbeitung nach und nach assoziative Verknüpfungen hergestellt. Sie allein - und nicht die Datenbank - entscheiden, welche Frage gestellt wird. Dazu klicken Sie einfach auf die Werte, die für Sie von Interesse sind.

Das Einlesen von Daten ist in konventionellen Systemen häufig eine komplexe Aufgabe, die einige Kenntnisse der Datenbankstruktur und der Syntax der Abfragesprache erfordert. Der Anwender muss sich allzu oft mit vorgegebenen Suchroutinen zufrieden geben. All das ist mit QlikView Vergangenheit. Hier navigieren Sie einfach mit der Maus durch die für Sie relevanten Daten. Gewöhnliche Auswertungstools benutzen häufig einen Top-Down-Ansatz, während es für QlikView unerheblich ist, wo und wie diese Daten gespeichert sind, da es auf alle gängigen Datenbanksysteme zugreifen kann.

QlikView liefert Ihnen eine einheitliche und kohärente Sicht auf Ihre Daten, auch wenn diese aus unterschiedlichen zentralen oder dezentralen Quellen stammen. QlikView kann nahezu jede Datenquelle einlesen.

Mit QlikView können Sie:

  • flexible Anwenderschnittstellen für ein Data Warehouse erstellen;
  • Zusammenhänge zwischen den Daten unmittelbar erkennen;
  • aussagekräftige Präsentationen aus den Daten erstellen;
  • dynamische Diagramme und Pivottabellen anlegen;
  • Ihre Daten statistisch analysieren;
  • multimediale Informationen mit Ihren Daten verknüpfen;
  • eigene Expertenprogramme erstellen;
  • neue Tabellen erstellen, Daten aus mehreren Informationsquellen integrieren;
  • eigene Management-Informations-Systeme aufbauen.