Starten von QlikView

Sie starten QlikView über das Startmenü unter Programme oder per Doppelklick auf eine QlikView-Datei.

Um QlikView über die Befehlszeile zu starten, benutzen Sie die nachfolgend beschriebene Syntax.

Befehlszeilen-Syntax

Das Aufrufen der QlikView-Befehlszeile lässt sich durch die folgende Syntax beschreiben:

[ path ]Qv.exe[ { switch } documentfile ]

pfad bezeichnet den Pfad zu der Datei, absolut oder relativ zum aktuellen Verzeichnis.

dokument ::=[ pfad ] dokumentname

dokumentname ist der Dateiname Ihres QlikView-Dokuments.

switch steht für unterschiedliche Optionen:

/r

Erneut Laden. Das Dokument wird geöffnet und das Skript erneut geladen. Danach wird das Dokument gespeichert und QlikView beendet.

/rp

Genauso, aber mit partieller Ausführung des Skripts.

/l

Neue Daten einlesen. Das Dokument wird geöffnet und das Skript erneut geladen. Das Dokument wird nicht gespeichert und QlikView bleibt geöffnet.

/lp

Genauso, aber mit partieller Ausführung des Skripts.

/v

Folgt direkt hinter dieser Option eine Variable und eine Zuordnung, so wird der Variablen der definierte Wert zugeordnet, bevor das Skript ausgeführt wird.

Hinweis: Wenn /v gemeinsam mit /nodata verwendet wird, behält die Variable ihren aktuellen Wert, statt den zugewiesenen Wert abzurufen.

/nodata

Öffnet das Dokument ohne Daten für Felder und Tabellen. Dieses Feature ist auch für zuvor geöffnete Dokumente auf der Seite Start verfügbar.

/nosecurity

Setzt die in QlikView integrierten Sicherheitsmaßnahmen außer Kraft. Skripte und Makros werden ohne weitere Bestätigung durch den Anwender ausgeführt. Bitte bedenken Sie, dass externe Dateien dadurch verändert werden könnten.

Example:  

qv.exe /r/vMeineVariable=123 abc.qvw

Hinweis:

Um bei der Skript-Ausführung im Batch-Modus Fehlermeldungen zu vermeiden, sollten Sie der Fehlervariablen "ErrorMode" den Wert "0" zuweisen.

Fehlervariablen