NULL-Werte in Formeln

NULL -Werte entstehen mitunter auch als Ergebnis von Formeln. Dies richtet sich nach einigen einfachen und logischen Gesetzen.

Funktionen

Eine Funktion ergibt grundsätzlich den NULL-Wert, wenn die Parameter oder Argumente außerhalb des Definitionsbereichs der Funktion liegen.

Example:  

asin(2)

liefert

NULL

log(-5)

liefert

NULL

round(A,0)

liefert

NULL

Aus Obigem folgt, dass eine Funktion generell NULL liefert, wenn einer der für die Evaluierung benötigten Parameter NULL ist.

Example:  

sin(NULL)

liefert

NULL

chr(NULL)

liefert

NULL

if(NULL, A, B)

liefert

B

if(True, NULL, A)

liefert

NULL

if(True, A, NULL)

liefert

A

Eine Ausnahme bilden Funktionen, die einen logischen Test durchführen.

Example:  

isnull(NULL)

liefert

True (-1)

isnum(NULL)

liefert

False (0)

Arithmetische Operatoren und String-Operatoren

Steht auf einer Seite dieser Operatoren NULL, wird NULL zurückgegeben.

Example:  

A

+

NULL

liefert

NULL

A

-

NULL

liefert

NULL

A

/

NULL

liefert

NULL

A

*

NULL

liefert

NULL

NULL

/

A

liefert

NULL

0

/

NULL

liefert

NULL

0

*

NULL

liefert

NULL

A

&

NULL

liefert

A

Relationale Operatoren

Besondere Regeln gelten für den Fall, dass auf einer Seite des relationalen Operators ein NULL-Wert steht.

Example:  

NULL

rel.op

NULL

liefert

NULL

A

<>

NULL

liefert

True (-1)

A

<

NULL

liefert

False (0)

A

<=

NULL

liefert

False (0)

A

=

NULL

liefert

False (0)

A

>=

NULL

liefert

False (0)

A

>

NULL

liefert

False (0)