Tabellenfunktionen

Die Tabellenfunktionen liefern Informationen über die Tabelle, aus der Daten geladen werden. Ist kein Tabellenname angegeben, bezieht sich die Funktion auf die im jeweiligen LOAD-Befehl geladene Tabelle.

Im Ladeskript können alle Funktionen verwendet werden. In einer Diagrammformel kann nur NoOfRows verwendet werden.

Verwenden Sie die Dropdown-Liste an jeder Funktion, um eine kurze Beschreibung und die Syntax der einzelnen Funktionen anzuzeigen. Zu einigen Funktionen erhalten Sie weitere Details, wenn Sie auf den Funktionsnamen in der Syntaxbeschreibung klicken.

Example:  

In diesem Beispiel möchten wir eine Tabelle mit Informationen über die geladenen Tabellen und Felder erstellen.

Zunächst laden wir Beispieldaten. Dadurch werden zwei Tabellen erstellt, mit deren Hilfe die in diesem Abschnitt beschriebenen Tabellenfunktionen näher erläutert werden sollen.

Characters: Load Chr(RecNo()+Ord('A')-1) as Alpha, RecNo() as Num autogenerate 26; ASCII: Load if(RecNo()>=65 and RecNo()<=90,RecNo()-64) as Num, Chr(RecNo()) as AsciiAlpha, RecNo() as AsciiNum autogenerate 255 Where (RecNo()>=32 and RecNo()<=126) or RecNo()>=160 ;
 

Als Nächstes aggregieren wir durch die geladenen Tabellen mithilfe der Funktion NoOfTables und anschließend durch die Felder jeder Tabelle mithilfe der Funktion NoOfFields und laden Daten mithilfe der Tabellenfunktionen.

//Iterate through the loaded tables For t = 0 to NoOfTables() - 1 //Iterate through the fields of table For f = 1 to NoOfFields(TableName($(t))) Tables: Load TableName($(t)) as Table, TableNumber(TableName($(t))) as TableNo, NoOfRows(TableName($(t))) as TableRows, FieldName($(f),TableName($(t))) as Field, FieldNumber(FieldName($(f),TableName($(t))),TableName($(t))) as FieldNo Autogenerate 1; Next f Next t;
 

Die sich ergebende Tabelle Tables sieht folgendermaßen aus:

Table TableNo TableRows Field FieldNo
Characters 0 26 Alpha 1
Characters 0 26 Num 2
ASCII 1 191 Num 1
ASCII 1 191 AsciiAlpha 2
ASCII 1 191 AsciiNum 3