Reports

Ein Report besteht häufig nur aus einer einzigen Tabelle oder einem Diagramm. In QlikView ist dies so einfach wie die Auswahl eines Objekts: wählen Sie erst ein Objekt und anschließend die Option Drucken im Menü oder auf der Symbolleiste aus. Manchmal sind aber auch umfangreichere Reports notwendig, die mehrere Diagramme und/oder Tabellen enthalten. Dazu benutzen Sie den QlikView Reporteditor. Der QlikView Reporteditor stellt verschiedene Objekte auf einem oder mehreren Datenblättern zu einem übersichtlichen Report zusammen und bietet umfangreiche Layout-Features, einschließlich Kopf- und Fußzeilen.

QlikView unterscheidet zwischen Dokument- und Anwender-Reports.

Dokument-Reports Dokument-Reports werden innerhalb eines QlikView-Dokuments erstellt und in diesem gespeichert. Jeder Anwender, der mit diesem QlikView-Dokument arbeitet, lokal oder auf einem QlikView Server, kann den Dokument-Report nutzen.
Persönliche Reports Anwender, die ein Dokument auf einem QlikView Server nutzen, können persönliche Reports anlegen. Persönliche Reports werden ebenso wie persönliche Lesezeichen auf dem Computer des Anwenders gespeichert. Daher hat auch nur der Anwender selbst Zugriff auf diese persönlichen Reports. Das Anlegen persönlicher Reports ist nur in Windows Clients möglich, nicht aber im AJAX-Client.
Persönliche Server-Reports Gemeinsame Server-Lesezeichen gibt es nur für QlikView Server-Dokumente. Sie werden von einem authentifizierten Anwender angelegt und sind nur diesem Anwender zugänglich. Sie werden in einem zum Dokument gehörigen Repository auf dem Server gespeichert und sind dem Benutzer von jedem Computer aus zugänglich bei dem dieser sich authentifiziert hat.
Gemeinsame Server-Reports Gemeinsame Server-Lesezeichen gibt es nur für QlikView Server-Dokumente. Sie werden von einem authentifizierten Anwender angelegt und sind nur diesem Anwender zugänglich. Sie werden von einem authentifizierten Anwender angelegt und sind allen Nutzern des Dokuments zugänglich. Genauso wie persönliche werden auch gemeinsame Server-Reports in einem zum Dokument gehörigen Repository auf dem Server gespeichert.
Hinweis: Der Begriff „Reportgenerator“ bezieht sich normalerweise auf eine klar abgegrenzte Kategorie von Softwareprodukten. Diese kombinieren die Ergebnisse einer oder mehrerer SQL-Abfragen (die dem Anwender aufgrund der grafischen Benutzeroberfläche mehr oder weniger verborgen bleiben) und formatieren sie für den Druck auf verschiedenste Weisen. QlikView-Reports dagegen basieren nicht auf SQL-Abfragen sondern kombinieren den Inhalt mehrerer QlikView-Objekte. Somit kann man in QlikView zwar Reports erstellen, dennoch ist der QlikView Reporteditor aber kein Reportgenerator im herkömmlichen Sinn.