Beispiele: Zusätze zu Aggregierungsfunktionen im Diagramm

In den nachfolgenden Beispielen wird die Funktion Sum - Diagrammfunktion verwendet. Sie lassen sich aber auf alle Aggregierungsfunktionen übertragen, die durch Auswahlformeln mit Auswahlfunktionen und den total-Zusatz ergänzt werden können.

Example 1:  

Betrachten Sie das nachfolgend dargestellte Tabellendiagramm, in dem der logische Status vor einer getroffenen Auswahl gezeigt wird:

Die zweite und dritte Formelspalte enthalten in allen Zeilen dieselbe Zahl, nämlich die Summe der Werte. Diese Summe wird auch in der ersten Formelspalte in der Summenzeile (unter der Spaltenüberschrift) angezeigt.

Wählt man nun die Monate 1 und 2 aus, ergibt sich folgende Tabelle:

Aufgrund der Auswahlfunktion bleiben die Werte der dritten Formelspalte unverändert. Die zweite Formelspalte mit dem Zusatz total wurde dagegen aktualisiert. Sie zeigt wiederum die Summe der ersten Formelspalte an. Durch die Auswahl ist die Summe nicht mehr 21, sondern 10.

Example 2:  

Bitte schauen Sie sich die folgende Tabelle an:

In der dritten Formelspalte (sum(total<Month> Val)) wird für jeden Monat eine Summe berechnet.

In der vierten Formelspalte (sum(total<Grp> Val)) wird für jede Gruppe eine Summe berechnet.