Diagrammtypen

Diagramme sind grafische Darstellungen numerischer Daten. Wählen Sie aus den folgenden Diagrammtypen aus: Balken-, Linien-, Kombi-, Netz-, Punkt-, Matrix-, Kreis-, Trichter, Block- und Messzeigerdiagramme, Tabellendiagramme und Pivottabellen. Es ist möglich, zwischen verschiedenen Darstellungen eines vorhandenen Diagramms zu wechseln, indem der Diagrammtyp im Dialogfeld Diagrammeigenschaften: Allgemein aufgerufen wird.

Hier eine kurze Übersicht:

Balkendiagramm Dies ist der bekannteste Diagrammtyp. Jeder x-Wert entspricht einem Balken. Die y-Werte entsprechen jeweils der Balkenhöhe.
Liniendiagramm

Die Darstellung von Liniendiagrammen entspricht der von Balkendiagrammen. Liniendiagramme zeigen die (Daten) in Form von Linien bzw. als Punkte oder als Linien mit Punkten.

Kombi-Diagramm Das Kombi-Diagramm ist eine Kombination aus Balken- und Liniendiagramm. Die Werte einer Formel können als Balken, die einer anderen als Linien oder Punkte dargestellt werden.
Netzdiagramm Das Netzdiagramm ist ein Liniendiagramm, bei dem die x-Achse auf einem 360°-Kreis anliegt und für jeden Wert der Dimension separate y-Achsen sternförmig angezeigt werden.
Punktdiagramm Das Punktdiagramm zeigt Wertpaare an, die durch zwei verschiedene Formeln berechnet und auf zwei senkrecht aufeinander stehenden, kontinuierlichen Achsen angezeigt werden. Die beiden fortlaufenden Achsen stellen jeweils eine Formel dar.
Matrixdiagramm Das Matrixdiagramm ähnelt dem Punktdiagramm. Auf den Achsen werden jedoch nicht Formelwerte abgetragen, sondern Dimensionen angezeigt. Die Formeln bestimmen die Größe des Datenpunkts. Durch eine dritte Dimension können kleine Kreisdiagramme als Datenpunkte verwendet werden.
Kreisdiagramm Kreisdiagramme zeigen in übersichtlicher Form die Relation zwischen einzelnen Dimensionen und einer Formel. Es ist möglich, aber nicht immer empfehlenswert, eine zweite Dimension zu verwenden. Wenn mehrere Formeln im Dialog Eigenschaften des Diagramms: Formeln ausgewählt wurden, wird die erste in der Liste angezeigt. Verwenden Sie die Schaltflächen Nach oben/Nach unten auf der Eigenschaftsseite Formeln, um zwischen den Formeln zu wechseln.
Blockdiagramm Blockdiagramme stellen die Relation zwischen Formelwerten durch Blöcke unterschiedlicher Größe dar. Blockdiagramme enthalten eine Formel und bis zu drei Dimensionen. Die Blöcke werden dann der jeweils nächsten Dimension entsprechend nochmals aufgeteilt. Die Gesamtfläche entspricht 100 %. Die Farbe der Blocks kann anhand einer Formel dynamisch berechnet werden.
Trichterdiagramm Das Trichterdiagramm eignet sich besonders gut für die Darstellung von Verteilungs- und Prozessdaten. Es ähnelt in seiner Logik dem Kreisdiagramm. Die Segmente hängen in der Höhe (bzw. Breite bei horizontaler Ausrichtung) oder in der Fläche vom Formelwert ab. Alternativ können Segmente gleicher Höhe bzw. Breite verwendet werden, wobei es sich empfiehlt, die Formelwerte numerisch anzeigen zu lassen.
Messzeiger-Diagramm Messzeiger-Diagramme zeigen das Ergebnis einer einzelnen Formel ohne Bezug zu den Werten eines Feldes an.
Marimekko-Diagramm Marimekko-Diagramme zeigen die Daten in Form von Balken unterschiedlicher Breite. In Marimekko-Diagrammen können bis zu drei Dimensionen dargestellt werden. Sie werden vor allem für Marktanalysen verwendet.
Pivottabelle Die Pivottabelle stellt Dimensionen und Formelwerte in Form einer dynamischen Tabelle dar. Es ist auch möglich, Pivottabellen ohne Formeln anzulegen.
Die Dimensionsfelder lassen sich dann in einer hierarchischen, baumartigen Struktur darstellen.
Tabellendiagramm Im Gegensatz zur Pivottabelle kann das Tabellendiagramm keine Teilsummen anzeigen. In jeder Zeile des Tabellendiagramms steht eine Kombination aus Dimension(en) und Formel(n).