QlikWorld 2020 Global Conference. Nehmen Sie teil, um zu erfahren, wie Sie Ihre Daten optimal nutzen können. Zögern Sie nicht. Registrieren Sie sich jetzt zum günstigeren Preis.

RangeCount - Skript- und Diagrammfunktion

RangeCount() liefert die Anzahl der Werte (sowohl Text- als auch numerische Werte) in einer Formel oder einem Feld.

Syntax:  

RangeCount(first_expr[, Expression])

Return data type: Ganze Zahl

Arguments:  

Das Argument dieser Funktion kann durch „Inter-Record-Funktionen“ berechnet werden, die selbst auch wieder eine Anzahl von Werten liefern.

Argument Beschreibung
first_expr

Die Formel oder das Feld mit den Daten, die gezählt werden sollen.

Expression

Optionale Formeln oder Felder, die den Datenbereich enthalten, der gezählt werden soll.

Limitations:  

NULL-Werte werden nicht mitgezählt.

Examples and results:  

Beispiele Ergebnisse
RangeCount (1,2,4)

Liefert 3

RangeCount (2,'xyz')

Liefert 2
RangeCount (null( )) Liefert 0
RangeCount (2,'xyz', null()) Liefert 2

Fügen Sie Ihrem Dokument das Beispielskript hinzu und führen Sie sie aus. Fügen Sie einem Arbeitsblatt in Ihrem Dokument dann mindestens diejenigen Felder hinzu, die in der Ergebnisspalte aufgeführt sind, um das Ergebnis anzuzeigen.

RangeTab3:

LOAD recno() as RangeID, RangeCount(Field1,Field2,Field3) as MyRangeCount INLINE [

Field1, Field2, Field3

10,5,6

2,3,7

8,2,8

18,11,9

5,5,9

9,4,2

];

Die resultierende Tabelle zeigt die ausgegebenen Werte von MyRangeCount für jeden der Datensätze in der Tabelle an.
RangeID MyRangeCount
1 3
2 3
3 3
4 3
5 3
6 3

Beispiel mit Formel:

RangeCount (Above(MyField,1,3))

Liefert die Anzahl der in den drei Ergebnissen von MyField enthaltenen Werte. Die Angabe des zweiten und dritten Arguments der Above()-Funktion als 3 liefert die Werte der drei Felder oberhalb der aktuellen Zeile, sofern genügend Zeilen vorhanden sind, die als Input für die RangeSum()-Funktion verwendet werden.

In Beispielen verwendete Daten:

MyField RangeCount(Above(MyField,1,3))

10

0
2 1
8 2
18 3
5 3
9 3

In Beispielen verwendete Daten:

RangeTab:

LOAD * INLINE [

MyField

10

2

8

18

5

9

] ;