RangeMinString - Skript- und Diagrammfunktion

RangeMinString() liefert den ersten Wert in der Text-Sortierfolge, der in der Formel oder im Feld enthalten ist.

Syntax:  

RangeMinString(first_expr[, Expression])

Rückgabedatentyp: String

Argumente:  

Das Argument dieser Funktion kann durch „Inter-Record-Funktionen“ berechnet werden, die selbst auch wieder eine Anzahl von Werten liefern.

Argument Beschreibung
first_expr Die Formel oder das Feld mit den Daten, die gemessen werden sollen.
Expression Optionale Formeln oder Felder, in denen die zu messenden Daten enthalten sind.Es können auch mehrere zusätzliche Formeln verwendet werden.

Beispiele und Ergebnisse:  

Beispiele Ergebnisse
RangeMinString (1,2,4)

Liefert 1

RangeMinString ('xyz','abc')

Liefert 'abc'
RangeMinString (5,'abc') Liefert 5
RangeMinString (null( ))

Liefert NULL

Beispiel mit Formel:

RangeMinString (Above(MinString(MyField),0,3))

Liefert das erste (Text als Sortierfolge) der drei Ergebnisse der Funktion MinString(MyField), berechnet anhand der Werte der aktuellen Zeile und der beiden Zeilen über der aktuellen Zeile.

In Beispielen verwendete Daten:

Tipp: Deaktivieren Sie das Sortieren für MyField, damit Sie das gewünschte Ergebnis erhalten.
MyField RangeMinString(Above(MinString(MyField),0,3))
10

10

abc 10
8 8
def 8
xyz 8
9 9

In Beispielen verwendete Daten:

RangeTab:

LOAD * INLINE [

MyField

10

'abc'

8

'def'

'xyz'

9

] ;