RangeMin - Skript- und Diagrammfunktion

RangeMin() liefert den niedrigsten numerischen Wert in der Formel oder im Feld.

Syntax:  

RangeMin(first_expr[, Expression])

Rückgabedatentyp: numerisch

Argumente:  

Argument Beschreibung
first_expr Die Formel oder das Feld mit den Daten, die gemessen werden sollen.
Expression Optionale Formeln oder Felder, in denen die zu messenden Daten enthalten sind.Es können auch mehrere zusätzliche Formeln verwendet werden.

Beschränkungen:  

Werden keine numerischen Werte gefunden, ist das Ergebnis NULL.

Beispiele und Ergebnisse:  

Beispiele Ergebnisse

RangeMin (1,2,4)

Liefert 1
RangeMin (1,'xyz')

Liefert 1

RangeMin (null( ), 'abc')

Liefert NULL

Fügen Sie Ihrem Dokument das Beispielskript hinzu und führen Sie sie aus. Fügen Sie einem Arbeitsblatt in Ihrem Dokument dann mindestens diejenigen Felder hinzu, die in der Ergebnisspalte aufgeführt sind, um das Ergebnis anzuzeigen.

RangeTab3:

LOAD recno() as RangeID, RangeMin(Field1,Field2,Field3) as MyRangeMin INLINE [

Field1, Field2, Field3

10,5,6

2,3,7

8,2,8

18,11,9

5,5,9

9,4,2

];

Die resultierende Tabelle zeigt die ausgegebenen Werte von MyRangeMin für jeden der Datensätze in der Tabelle an.
RangeID MyRangeMin
1 5
2 2
3 2
4 9
5 5
6 2

Beispiel mit Formel:

RangeMin (Above(MyField,0,3))

Liefert den Minimalwert in einer Menge aus drei Werten der MyField-Funktion, berechnet anhand der Werte der aktuellen Zeile und zwei Zeilen vor der aktuellen Zeile. Wird das dritte Argument als 3 angegeben, liefert die Funktion Above() drei Werte, sofern genügend Zeilen oberhalb vorhanden sind, die als Input für die Funktion RangeMin() verwendet werden.

In Beispielen verwendete Daten:

MyField RangeMin(Above(MyField,0,3))
10

10

2 2
8 2
18 2
5 5
9 5

In Beispielen verwendete Daten:

RangeTab:

LOAD * INLINE [

MyField

10

2

8

18

5

9

] ;