Hinzufügen einer Qlik NPrinting Engine

Bevor Sie mithilfe des Engine-Managers eine Qlik NPrinting Engine hinzufügen können, müssen Sie die neue Qlik NPrinting Engine installieren. Detaillierte Installationsanweisungen finden Sie unter Installieren von Qlik NPrinting Engine. Sie müssen während der Installation der Qlik NPrinting Engine den Domänennamen des Qlik NPrinting scheduler service-Computers eingeben. Wenn Sie diese Informationen nicht eingeben, müssen Sie die Qlik NPrinting Engine deinstallieren und erneut installieren.

Hinweis:

Die folgenden Ports müssen offen sein:

  • Am Qlik NPrinting Engine-Computer der ausgehende Port 5672
  • Am Qlik NPrinting scheduler service-Computer die eingehenden Ports 5672, 4993 und 4994
  • Auf Qlik NPrinting Server der ausgehende Port 4997
  • Auf allen Qlik NPrinting Engines der eingehende Port 4997

Sie können so viele Qlik NPrinting Engines zu Ihrer Qlik NPrinting-Installation hinzufügen, wie Sie möchten. Sie müssen jede neue Qlik NPrinting Engine konfigurieren, damit der Qlik NPrinting scheduler service neue Jobs darauf verteilen kann.

Sie können keine Qlik NPrinting Engine hinzufügen, die bereits mit einem Qlik NPrinting scheduler service verbunden ist. Eine Qlik NPrinting Engine, die bereits mit einem Qlik NPrinting scheduler service verbunden ist, wird als offline angezeigt und kann von der neuen Verbindung nicht verwendet werden.

Zum Hinzufügen einer Qlik NPrinting Engine melden Sie sich an der Web-Oberfläche des Qlik NPrinting Servers an und führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Wählen Sie im Menü Admin die Option Engine-Manager aus.
  2. Klicken Sie auf Engine hinzufügen.
  3. Geben Sie einen Qlik NPrinting Engine Namen ein.

    Geben Sie zum Beispiel Engine 2 ein.

  4. Geben Sie eine Beschreibung ein.

    Dieses Feld ist optional, kann aber während der Systemwartung sehr nützlich sein.

  5. Lassen Sie das Kontrollkästchen Aktivieren aktiviert.

    Wenn das Kontrollkästchen nicht aktiviert ist, wird die neue Qlik NPrinting Engine zwar gespeichert, aber vom Qlik NPrinting scheduler service ignoriert.

  6. Geben Sie den Domänennamen des Computers an, auf dem die Qlik NPrinting Engine installiert ist.

    Geben Sie zum Beispiel engine2 ein.

    So können Sie den Namen des Computers in Erfahrung bringen: Öffnen Sie die Eigenschaftsseite System. Verwenden Sie den Parameter Computername ohne den Domänennamen. Sie können die IP-Adresse nicht verwenden.

  7. Klicken Sie auf Engine hinzufügen.
  8. Geben Sie auf der Seite Engine bearbeiten unter Zertifikate das Kennwort ein, das Sie während der Installation von Qlik NPrinting Engine erstellt haben, und klicken Sie auf Zertifikate senden.
    Hinweis: Wenn mehrere Qlik NPrinting Engines zur Bereitstellung hinzugefügt werden, muss jede Engine mit dem Kennwort konfiguriert werden, das während der Installation auf dem betreffenden Computer verwendet wurde.

Die neue Qlik NPrinting Engine wird in der Liste angezeigt.

Wenn der Vorgang erfolgreich war, wechselt der Engine-Status von Offline nach einigen Sekunden zu Online.