Zu Hauptinhalt springen

Planen Ihres Upgrades

Sie müssen einen der genehmigten Upgrade-Pfade befolgen, um sicherzustellen, dass das Qlik NPrinting Repository mit der neueren Version von Qlik NPrinting kompatibel ist. Wenn Sie versuchen, ein Upgrade von Qlik NPrinting durchzuführen, ohne den genehmigten Upgrade-Pfad zu befolgen, beendet das Installationsprogramm den Vorgang und zeigt eine Fehlermeldung an.

Als Best Practices sollten Sie Ihre Qlik NPrinting-Bereitstellung regelmäßig aktualisieren, um sicherzustellen, dass Sie eine unterstützte Version verwenden.

Sie müssen Ihre Daten sichern, bevor Sie fortfahren. Daten können beschädigt werden, falls während der Aktualisierung ein Problem auftreten sollte. Wenn Daten beschädigt wurden, ist ein Backup erforderlich, um das Repository wiederherzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter Sichern und Wiederherstellen von Qlik NPrinting.

InformationshinweisWenn Sie QlikView NPrinting 16-Entitäten in Qlik NPrinting November 2019 oder höher importieren möchten. Weitere Informationen finden Sie unter Migration.

Wenn Sie ein Upgrade von einer älteren Version als February 2018 durchführen, werden alle QlikView- und Qlik Sense-Metadaten-Caches als „nicht generiert“ markiert. Das liegt an einer grundlegenden Änderung im Format des Metadaten-Caches. Alle Verbindungs-Caches müssen erneut generiert werden, bevor Sie eine Vorlage bearbeiten oder eine neue Verbindung erstellen können.

Upgrade von April 2018 oder höher

Sie können ein Upgrade von Qlik NPrinting April 2018 (18.9.5) oder höher mithilfe des Qlik NPrinting-Einrichtungsprogramms durchführen. Weitere Informationen finden Sie unter Durchführen eines Upgrades für Qlik NPrinting.

Wenn Sie ein Upgrade auf May 2022 oder höher durchführen möchten, müssen Sie bei April 2018 oder höher beginnen.

Upgrade von September 2018 SR2 oder früher

Bei einem Upgrade von September 2018 SR2 oder früher müssen Sie wie folgt vorgehen:

  1. Öffnen Sie Port 4997 als ausgehenden Port auf Qlik NPrinting Server und als eingehenden Port auf allen Qlik NPrinting Engines.

  2. Installieren Sie alle Ihre Qlik NPrinting Engine neu und geben Sie ein Kennwort für den Zertifikataustausch an.

  3. Öffnen Sie den Engine-Manager in der Webkonsole.

  4. Öffnen Sie die Detailseite für jede Engine und senden Sie das Zertifikat, nachdem Sie das gleiche Kennwort wie für die erneute Installation der Engine eingeben.

Qlik NPrinting Engines bleiben offline, bis der Zertifikataustausch durchgeführt ist.

Upgrade-Pfade von Version 17.3 auf Qlik NPrinting June 2017 oder höher

Die folgenden Informationen gelten, wenn Sie ein Upgrade von Qlik NPrinting June 2017 oder höher durchführen.

Um ein Upgrade auf Qlik NPrinting Juni 2017 oder höher durchzuführen, muss eine frühere Version von Qlik NPrinting der 17.3-Serie oder höher die Ausgangsversion sein. Sie können nicht direkt ein Upgrade auf Qlik NPrinting June 2017 oder höher von einer Version vor 17.3 durchführen. Wenn beispielsweise Qlik NPrinting 17.1 installiert ist, müssen Sie zuerst ein Upgrade auf Version 17.2 und dann auf 17.3 durchführen, bevor Sie das Upgrade auf Qlik NPrinting June 2017 oder höher durchführen.

Upgrade-Pfade von Version 17.2 auf Version 17.3

Die folgenden Informationen gelten, wenn Sie ein Upgrade von Qlik NPrinting auf Version 17.3 oder 17.3.1 durchführen.

In Qlik NPrinting 17.3 ist die Anzahl der unterstützten Upgrade-Pfade größer. Um ein Upgrade auf Qlik NPrinting 17.3.0 durchzuführen, muss eine beliebige Version von Qlik NPrinting in der 17.2-Serie die Ausgangsversion sein. Sie können nicht direkt ein Upgrade auf Qlik NPrinting 17.3 von einer Version vor 17.2 durchführen. Wenn beispielsweise Qlik NPrinting 17.1 installiert ist, müssen Sie zuerst ein Upgrade auf Version 17.2 durchführen, bevor Sie das Upgrade auf Version 17.3 durchführen können.

Die folgenden Upgrade-Pfade werden unterstützt:

 Upgrade-Pfade
Aktuelle Qlik NPrinting-Version Upgrade auf
17.2.0 Qlik NPrinting 17.3.0
17.2.1 Qlik NPrinting 17.3.0
17.2.2 Qlik NPrinting 17.3.0
17.2.3 Qlik NPrinting 17.3.0
17.3.0 Qlik NPrinting 17.3.1
InformationshinweisFür ein Upgrade auf Version 17.3.1 ist zuvor ein Upgrade auf Version 17.3.0 erforderlich.

Upgrade-Pfade von Version 17.0 auf Version 17.2

Die folgenden Informationen gelten, wenn Sie ein Upgrade von Qlik NPrinting auf eine Version vor Version 17.3 durchführen.

Ein Qlik NPrinting-Feature-Release muss auf das darauf folgende Feature- oder Service-Release aktualisiert werden. Ein Qlik NPrinting-Service-Release muss auf das darauf folgende Service-Release aktualisiert werden. Ein Service-Release kann nicht direkt auf das nächste Haupt-Feature-Release aktualisiert werden. Von 17.0.1 müssen Sie beispielsweise auf 17.0.2 und dann auf 17.0.3 aktualisieren usw. Es dürfen keine Releases ausgelassen werden.

Wenn die installierte Version das endgültige Service-Release vor einer Haupt-Feature-Release ist, können Sie auf das nächste Feature-Release aktualisieren. Wenn beispielsweise 17.0.5 das endgültige Service-Release der 17.0-Reihe ist, können Sie es auf 17.1 aktualisieren.

Ein Haupt-Feature-Release darf nicht übersprungen werden. Sie können beispielsweise nicht direkt ein Upgrade von Version 17.0.5 auf 17.2 durchführen. Vor dem Upgrade auf Version 17.2 muss die vorherige Version 17.1 installiert werden.

Upgrade von Qlik NPrinting Messaging-Dienst

Ab Qlik NPrinting 17.2.1 entfernt das Qlik NPrinting Server-Upgrade RabbitMQ und ersetzt es durch den Qlik NPrinting Messaging-Dienst. Es ist nicht möglich, dass RabbitMQ auf demselben Computer installiert ist wie Qlik NPrinting Server 17.2.1 oder höher.

Repository-Datenbanksicherungen

Der Qlik NPrinting-Upgradevorgang versucht, die Windows-Dienste für Qlik NPrinting zu schließen und die Prozesse automatisch anzuhalten. Unter gewissen Umständen werden jedoch nicht alle Dienste und Prozesse erfolgreich angehalten. Wenn Sie versuchen, ein Upgrade von Qlik NPrinting durchzuführen, während die Dienste und der Prozess noch ausgeführt werden, kann dies zum Verlust von Repository-Daten führen. Sie sollten sich daher vergewissern, dass die Dienste angehalten sind, bevor Sie ein Upgrade durchführen. Beenden Sie die Dienste bei Bedarf manuell.

Der Qlik NPrinting-Upgradevorgang erstellt zwei Sicherungen des Repositorys:

  • Sicherung vor dem Upgrade des Repositorys.

    Der Name setzt sich aus einer Aneinanderreihung eines Zeitstempels (JahrMonatTagUhrzeit) mit der festen Zeichenfolge _nprinting17.2.0.0_backup_old.zip zusammen (beispielsweise 201611180947162456_nprinting17.2.0.0_backup_old.zip).

  • Sicherung nach dem Upgrade des Repositorys.

    Der Name setzt sich aus einer Aneinanderreihung eines Zeitstempels (JahrMonatTagUhrzeit) mit der festen Zeichenfolge _nprinting17.2.1.0_backup_new.zip zusammen (beispielsweise 201611180947162456_nprinting17.2.1.0_backup_new.zip).

Beide Sicherungsdateien werden standardmäßig im Ordner %ProgramData%\NPrinting abgelegt.

Wenn Sie beispielsweise ein Upgrade von Qlik NPrinting 17.2.0.0 auf 17.2.1.0 durchführen, erstellt Qlik NPrinting eine Sicherung 201611180947162456_nprinting17.2.0.0_backup_old.zip vor Änderungen an der Repository-Datenbank und die Sicherung 201611180947162456_nprinting17.2.1.0_backup_new.zip nach dem Upgrade der Repository-Datenbank. Wenn Sie aus irgendeinem Grund Qlik NPrinting 17.2.0.0 neu installieren möchten, müssen Sie die Sicherung 201611180947162456_nprinting17.2.0.0_backup_old.zip wiederherstellen.

Wir empfehlen dringend, vor dem Upgrade auch eine manuelle Sicherung durchzuführen.