Zu Hauptinhalt springen

Ports

Qlik NPrinting verwendet die folgenden TCP-Portnummern (Transmission Control Protocol).

Sicherheit

  • QlikView Ports sind nicht verschlüsselt. Es handelt sich um QlikView Standardports.

  • Datenbankverbindungen werden nur als lokale Verbindungen konfiguriert. Beispielsweise können Sie nur eine Verbindung zu der PostgreSQL-Instanz herstellen, die auf dem gleichen Computer ausgeführt wird. Es wird empfohlen, die PostgreSQL-Konfiguration nicht zu ändern.

  • Firewall-Regeln erfordern, dass der externe Zugriff auf die Web-Engine geschlossen ist.

  • Die Verbindung für den Zertifikataustausch ist in einfachem Text geschrieben, aber die Nachricht selbst ist verschlüsselt.

Standardports

Standardports
TCP-Port

Sicherheit

 

Beschreibung
443 TLS Qlik Sense Hub-Überwachungsport. Wird auch für das Qlik NPrinting Lizenzierungsdienst-Backend verwendet.
2727 TLS Websocket-Proxy für Berichts-Web-Renderer.
4242 TLS Qlik Sense Überwachungsport für Repository Service (QRS) REST API.Weitere Informationen finden Sie unter Verbindung zur QRS API (nur auf Englisch).
4243 TLS Überwachungsport für Qlik Sense Proxy Service (QPS) REST API Weitere Informationen finden Sie unter QPS API URL (nur auf Englisch).
4730 Einfacher Text QlikView DSC-Dienstport, immer auf QlikView Server (QVS) geöffnet.
4747 TLS Überwachungsport für Qlik Sense Engine Service (QES) und QlikView Server (QVS)
4799 Einfacher Text QlikView Verwaltungsdienst (nur für Cluster).
4992 Einfacher Text, nur lokale Verbindungen Repository-Service.
4993 TLS Qlik NPrinting web console-Proxy. Verwendet HTTPS-Protokoll.
4994 TLS NewsStand-Proxy. Verwendet HTTPS-Protokoll.
4995 Einfacher Text, nur lokale Verbindungen Windows-Authentifizierungsdienst. Es ist nicht erforderlich, diesen Port auf dem Computer des Endbenutzers zu öffnen.
4996 Einfacher Text Web-Engine-Service.
4997 Einfacher Text Engine-TLS-Zertifikatsaustauschserver.
4998 TLS Qlik NPrinting Lizenzierungsdienst.
5672 TLS Qlik NPrinting messaging service.
15672 Einfacher Text Qlik NPrinting messaging service-Management-Plug-in. Dies ist standardmäßig deaktiviert und erfordert einen manuellen Eingriff, damit der Listener aktiviert wird. Dieser Service sollte nur für das Debuggen oder Support-Aufgaben aktiviert werden.

Firewallregeln

Minimale Firewallregeln
TCP-Port Qlik NPrinting Server Qlik NPrinting Engines Hinweise
4993 Eingehend - -
4994 Eingehend - -
4996 Eingehende sperren, Loopback zulässig - Nur Abhören an Loopback-Schnittstelle zulassen.
4997 Ausgehend Eingehend -
4998 Loopback zulässig - Muss Datenverkehr an der Loopback-Schnittstelle auf Qlik NPrinting Server zulassen
5672 Loopback zulässig - Muss Datenverkehr an der Loopback-Schnittstelle auf Qlik NPrinting Server zulassen
5672 Eingehend Ausgehend Wenn Qlik NPrinting scheduler service und Qlik NPrinting Engine auf verschiedenen Computern installiert sind.
QlikView Verbindungsregeln
TCP-Port Qlik NPrinting Engines QlikView Server QlikView Management Server Hinweise
4730 Ausgehend Eingehend - -
4747 Ausgehend Eingehend - -
4799 Ausgehend - Eingehend Nur wenn ein Cluster verwendet wird.
Qlik Sense Verbindungsregeln
TCP-Port Qlik NPrinting Engines Qlik Sense Server
443 Ausgehend Eingehend
4242 Ausgehend Eingehend
4243 Ausgehend Eingehend
4747 Ausgehend Eingehend
Verbindungsregeln zum Veröffentlichen von Berichten im Qlik Sense Hub
TCP-Port Qlik NPrinting Server Qlik Sense Server
443 Ausgehend Eingehend
4242 Ausgehend Eingehend
4243 Ausgehend Eingehend
4747 Ausgehend Eingehend

Ändern der Standardports

Standardmäßig ist die Qlik NPrinting web console auf Port 4993 gesetzt. Der NewsStand ist auf Port 4994 gesetzt. Diese Werte können geändert werden, indem Sie die Datei webengine.config bearbeiten. Diese Datei befindet sich normalerweise unter folgendem Pfad: C:\Programme\NPrintingServer\NPrinting\WebEngine\Qlik.NPrinting.Webengine.config

Warnung: Sie sollten Ihr Qlik NPrinting-Repository immer sichern, bevor Sie eine .config-Datei bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Sichern von Qlik NPrinting.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Halten Sie den -Dienst für die Qlik NPrinting web engine an.
  2. Öffnen Sie die Datei webengine.config in einem Texteditor.
  3. Aktualisieren Sie diese Zeichenfolgen mit Ihren bevorzugten Portwerten:
    • <add key="webconsole-proxy-port" value="4993" />
    • <add key="newsstand-proxy-port" value="4994" />
  4. Speichern Sie die Datei.
  5. Starten Sie den Qlik NPrinting web engine-Dienst.

Workflows showing different inbound and outbound port combinations.

Weitere Informationen zum Verwalten von Ports finden Sie in der Hilfe zu Microsoft Windows.