Zu Hauptinhalt springen

Proxy-Einrichtung für den Lizenzierungsdienst

Sie können die Kommunikation zwischen dem Qlik NPrinting Lizenzierungsdienst und dem Lizenz-Backend mit einem Proxy einrichten.

Der Qlik NPrinting Lizenzierungsdienst ist in Qlik NPrinting February 2020 und höheren Versionen enthalten und wird verwendet, wenn Qlik NPrinting anhand eines signierten Lizenzschlüssels aktiviert wird. Der Qlik NPrinting Lizenzierungsdienst speichert die Informationen zur Lizenz und kommuniziert mit einem Lizenz-Backend-Dienst, der von Qlik gehostet wird, um Produktaktivierungen und Berechtigungen zu verwalten. Port 443 wird für den Zugriff auf den Lizenz-Backend-Dienst und zum Abrufen von Lizenzinformationen verwendet.

In einer Qlik NPrinting Bereitstellung mit mehreren Knoten wird der Qlik NPrinting Lizenzierungsdienst auf jedem Knoten installiert. Sie können den Status des Qlik NPrinting Lizenzierungsdienstes verwalten, indem Sie den Qlik NPrinting Dienst-Dispatcher starten und stoppen, der in der Liste der auf dem Windows-Rechner ausgeführten Dienste aufgeführt ist.

Mit Qlik NPrinting February 2020 oder höher können Sie die Kommunikation zwischen dem Qlik NPrinting Lizenzierungsdienst und dem Qlik Lizenz-Backend mit einem Proxy einrichten.

In Qlik NPrinting erfolgt die Konfiguration eines Proxys für den Qlik NPrinting Lizenzierungsdienst anhand von Befehlszeilenparametern. Sowohl das HTTP- als auch das HTTPS-Schema werden unterstützt.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Navigieren Sie zur Datei service.conf, die standardmäßig an folgendem Speicherort abgelegt ist:
  2. %Programme%\NPrintingServer\NPrinting\License\license.config

  3. Suchen Sie folgende Zeile und kommentieren Sie sie aus:
  4. <!-- <add key="proxy-uri" value="https://localhost:8888" /> -->

  5. Ändern Sie das Wertattribut in die Proxyadresse <add key="proxy-uri" value="https://example.com:8080" /> .
  6. Speichern und schließen Sie die Datei.
  7. Starten Sie den Qlik NPrinting Lizenzierungsdienst neu.