Fehler vom Typ Verbindung überprüfen beim Einrichten einer Verbindung zu Qlik Sense in Qlik NPrinting

Possible cause  

Wenn Sie eine Verbindung zu Qlik Sense in Qlik NPrinting einrichten, verwenden Sie die Schaltfläche Verbindung überprüfen, um sicherzustellen, dass alle von Ihnen eingegebenen Informationen für die Verbindung zu Qlik Sense korrekt sind. Unter Details wird eine Liste der durchgeführten Prüfungen sowie deren Status angezeigt. Falls Angaben nicht korrekt sind, wird ein rotes X neben dem betreffenden Element in der Liste angezeigt. Dies bedeutet, dass der Test für dieses Element fehlgeschlagen ist.

Vorgeschlagene Maßnahmen zur Fehlerbehebung
Test fehlgeschlagen Vorgeschlagene Aktion
Die Verbindungsparameter sind gültig. Ein oder mehrere Verbindungsparameter sind falsch oder fehlen.
Die Identität ist ein Windows-Domänenbenutzer.

Der Benutzer im Feld Identität muss ein Windows-Domänenbenutzer sein und er muss in Active Directory aktiviert sein.

Qlik NPrinting und Qlik Sense müssen in derselben Domäne installiert sein.

Der Qlik Sense Repository Service ist an Port 4242 der Proxyadresse erreichbar. Stellen Sie sicher, dass die Qlik Sense-Proxyadresse korrekt ist und keine Firewalls die Qlik NPrinting Engine daran hindern, den Qlik Sense Repository Service an Port 4242 zu erreichen.
Installierte Zertifikate sind für eine Verbindung mit Qlik Sense gültig.

Zertifikate müssen von Qlik Sense mithilfe der Qlik Management Console auf dem Qlik Sense Server exportiert und auf den Qlik NPrinting Engine-Computern installiert werden.

Verwenden Sie zum Installieren der Qlik Sense-Zertifikate die Datei QmcCertificatesInstaller.exe im Ordner %ProgramFiles%\NPrintingServer\Tools\QmcCertificatesInstaller.

Stellen Sie sicher, dass die richtigen Qlik Sense-Zertifikate für den Server und die Version, zu der Sie eine Verbindung herstellen, installiert sind.

Stellen Sie sicher, dass das richtige Benutzerkonto verwendet wurde, um die Qlik Sense-Zertifikate zu installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Exportieren und Installieren von Qlik Sense Zertifikaten .

Rufen Sie die Version vom Qlik Sense Repository Service an der Proxyadresse ab.

Stellen Sie sicher, dass die Qlik Sense-Proxyadresse korrekt ist und keine Firewalls die Qlik NPrinting Engine daran hindern, den Qlik Sense Repository Service an Port 4242 zu erreichen.

TLS 1.2 muss sowohl auf dem Qlik NPrinting Engine-Client als auch dem Qlik Sense Server aktiviert sein.

Rufen Sie ProxyId vom Qlik Sense Repository Service an der Proxyadresse ab. Stellen Sie sicher, dass die Qlik Sense-Proxyadresse korrekt ist und keine Firewalls die Qlik NPrinting Engine daran hindern, den Qlik Sense Repository Service an Port 4242 zu erreichen.
Rufen Sie die App-Informationen vom Qlik Sense Repository Service an der Proxyadresse für die Sense-App-ID ab. Stellen Sie sicher, dass der Benutzer im Feld Identität in Qlik Sense autorisiert ist, auf die App zuzugreifen. Stellen Sie ebenfalls sicher, dass die Qlik Sense Proxyadresse richtig ist und dass keine Firewalls die Qlik NPrinting Engine daran hindern, den Qlik Sense Repository Service an Port 4242 zu erreichen.
Der Benutzer, der den Qlik NPrinting Engine-Dienst ausführt, ist ein Qlik Sense-RootAdmin. Verwenden Sie die Qlik Management Console (QMC) auf dem Qlik Sense Computer, um sicherzustellen, dass der Benutzer, der den Qlik NPrinting Engine-Dienst ausführt, in der RootAdmin-Gruppe enthalten ist.
Die Proxyadresse, Sense-App-ID und Identität können für eine Verbindung mit einer Qlik Sense-Engine verwendet werden.

Stellen Sie sicher, dass keine Regeln in der Qlik Management Console (QMC) verhindern, dass der Windows-Benutzer, der den Qlik NPrinting Engine-Dienst ausführt, und der im Feld Identität angegebene Benutzer auf die angegebene App zugreift.

In der Qlik Management Console (QMC) muss der virtuelle Proxy, der in der Qlik NPrinting-Verbindung mit Qlik Sense verwendet wird, über mindestens einen Lastenausgleichsknoten verfügen.

In der Qlik Management Console (QMC) muss für den virtuellen Proxy, der in der Qlik NPrinting-Verbindung mit Qlik Sense verwendet wird, der Knoten, der in Qlik NPrinting verwendet wird, in der Liste Proxy aufgeführt sein.

Stellen Sie sicher, dass der Benutzer, der als Identität definiert ist, in Active Directory aktiviert ist.

Möglicherweise müssen Sie Active Directory-Benutzer manuell synchronisieren.

Qlik NPrinting und Qlik Sense müssen in derselben Domäne installiert werden.

Stellen Sie in der Qlik Sense Qlik Management Console (QMC) sicher, dass der Benutzer, der den Qlik NPrinting Engine-Dienst ausführt, in der RootAdmin-Gruppe enthalten ist.

Alle Qlik Sense Engines sind über die Qlik NPrinting Engine-Computer erreichbar.

Stellen Sie sicher, dass die Qlik Sense Proxyadresse richtig ist und keine Firewalls die Qlik NPrinting Engine daran hindern, den Qlik Sense Engine Service zu erreichen. Dieser Qlik Sense Engine-Service verwendet normalerweise Port 4747 (entweder auf dem zentralen Qlik Sense Knoten oder auf dedizierten Qlik Sense Engine-Knoten). Dieser Port kann in der Qlik Management Console (QMC) konfiguriert werden.

Qlik NPrinting und Qlik Sense müssen in derselben Domäne installiert werden. Stellen Sie in der Qlik Sense Qlik Management Console (QMC) sicher, dass der Benutzer, der den Qlik NPrinting Engine-Dienst ausführt, in der RootAdmin-Gruppe enthalten ist.

Rufen Sie eine Liste aller Apps vom Qlik Sense Repository Service an der Proxyadresse ab. Stellen Sie sicher, dass der im Feld Identität angegebene Qlik Sense-Benutzer die Apps-Liste abrufen darf.
Suchen Sie über den Qlik Sense Repository Service an der Proxyadresse nach dem Qlik Sense Proxyport. Stellen Sie sicher, dass es dem Qlik Sense Benutzer im Feld Identität gestattet ist, die Qlik Sense Proxyadresse zu suchen.
Der Qlik Sense Proxyport ist an der Proxyadresse erreichbar. Stellen Sie sicher, dass die Qlik Sense Proxyadresse korrekt ist und keine Firewalls die Qlik NPrinting Engine daran hindern, den Qlik Sense Proxy Service zu erreichen. Der Qlik Sense Proxy Service verwendet normalerweise Port 4243 (normalerweise auf dem zentralen Qlik Sense Knoten). Dieser Port kann in der Qlik Management Console (QMC) konfiguriert werden.
Führen Sie eine GetTicket-Anfrage an den Qlik Sense-Proxy an der Proxyadresse durch. Stellen Sie sicher, dass der Benutzer im Feld Identität gültig ist, dass die Qlik Sense-Proxyadresse richtig ist und dass keine Firewalls die Qlik NPrinting Engine daran hindern, den Qlik Sense-Proxydienst zu erreichen. Der Qlik Sense-Proxydienst verwendet normalerweise Port 4243 (normalerweise auf dem zentralen Qlik Sense-Knoten). Dieser Port kann in der Qlik Management Console (QMC) konfiguriert werden.