Erstellen einer Pivottabelle mithilfe von Excel-Tabellenspalten

Sie können Excel-Pivottabellen mithilfe von Ebenen erstellen. Allerdings empfehlen wir die folgende Methode, die einfacher und schneller ist.

Excel 2007 oder neuer ist erforderlich, damit die folgenden Verfahren durchgeführt werden können.

Einen neuen Excel-Bericht erstellen

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie Berichte im Qlik NPrinting Hauptmenü aus und klicken Sie auf Bericht erstellen.
  2. Geben Sie einen Titel für den Bericht ein. Pivot table report using Excel table.
  3. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Typ Excel aus.
  4. Wählen Sie eine App aus der Dropdown-Liste App aus.
  5. Klicken Sie auf Erzeugen, um den Bericht zu erzeugen.
  6. Klicken Sie zum Öffnen des Template Editor auf Vorlage bearbeiten.

Objekt als Tabelle hinzufügen und die Eigenschaft Keep Source Formats ändern

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten Tabellen und wählen Sie anschließend Objekte hinzufügen aus.
  2. Wählen Sie die Verbindung zum QlikView-Dokument aus, das das gewünschte Objekt enthält.
  3. Für Sie CH205 als Tabelle zur Vorlage hinzu.

    Sie können Ihre Vorlage ausschließlich mithilfe von QlikView-Tabellendiagrammen erstellen. Wenn Sie eine QlikView-Pivottabelle verwenden möchten, müssen Sie diese entweder in ein Tabellendiagramm umwandeln oder die ursprüngliche Datei beibehalten, klonen und die geklonte Datei umwandeln. Fügen Sie die umgewandelte Tabelle anschließend in Ihrer Vorlage ein.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Knoten Tabellen auf CH205 und wählen Sie dann Eigenschaften aus.
  5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Keep Source Formats für CH205.

Tabelle aus Spalten konstruieren

Konstruieren Sie die grundlegenden Tabellen, indem Sie Spalten separat in die Vorlage ziehen und in leeren Zellen ablegen. Sie können alle Spalten oder nur einen Teil davon verwenden.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Erweitern Sie die CH205-Spalten.
  2. Halten Sie die Umschalt-Taste gedrückt und wählen Sie alle Spalten aus.
  3. Ziehen Sie alle Spalten und legen Sie sie per Drag and Drop in leeren Zellen der Vorlage ab.
  4. Öffnen Sie das Excel Menüband, indem Sie auf der Vorlageneditor-Symbolleiste in der Gruppe Ansicht auf das Symbol Symbolleiste klicken.
  5. Passen Sie die Spaltenüberschriften an und formatieren Sie sie nach Bedarf.
  6. Markieren Sie die Spaltenüberschrift, das Tag sowie eine Reihe unterhalb der Zellen, um diese auszuwählen.
  7. Wählen Sie im Menüband die Registerkarte Einfügen aus.
  8. Klicken Sie im Menüband in der Gruppe Tabellen auf Tabelle.
  9. Stellen Sie sicher, dass das Feld Meine Spaltenüberschriten aktiviert ist.
  10. Klicken Sie auf OK.
  11. Ziehen Sie ein deleterow-Tag per Drag and Drop in die Spalte A der ersten leeren Zeile unter der Tabelle, um es zu entfernen.

In Pivottabelle umwandeln

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Markieren Sie bei Bedarf das Spalten-Tag und die Überschriftszellen, um diese auszuwählen.
  2. Wählen Sie im Menüband unter Tabellentools die Registerkarte Design aus.
  3. Klicken Sie in der Gruppe Tools auf Zusammenfassen mit PivotTable.
  4. Klicken Sie auf OK.

    Die neue Pivottabelle wird in einem neuen Arbeitsblatt erstellt. Sie können die Pivottabelle im selben Arbeitsblatt hinzufügen, in dem sich die ursprünglichen Daten befinden und beispielsweise die Spalten mit den Daten ausblenden.

  5. Ziehen Sie das Feld Year in das Feld Spalten.
  6. Ziehen Sie die Felder Salesman und Country in das Feld Zeilenbeschriftungen.
  7. Ziehen Sie das Feld Sales in das Feld Werte und klicken Sie anschließend darauf.
  8. Klicken Sie auf Anzahl von Total sales, um das Menü zu öffnen.
  9. Wählen Sie Wertfeldeinstellungen aus.
  10. Wählen Sie auf der Registerkarte Werte zusammenfassen nach im Dialogfeld Wertfeldeinstellungen auf Summe.
  11. Klicken Sie auf OK.

Festlegen der zu aktualisierenden Daten

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte PivotTable-Tools - Analyse auf das Dropdown-Menü Optionen.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Daten aus.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Aktualisieren beim Öffnen der Datei.
  4. Legen Sie Anzahl der pro Feld beizubehaltenden Elemente auf None fest.
  5. Klicken Sie auf OK unten im Dialogfeld PivotTable-Optionen.

Falls Sie diese Schritte nicht ausführen, enthält der generierte Bericht nur eine leere Pivottabelle.

Vorschau und Speichern

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf Vorschau.
  2. Überprüfen Sie den Bericht, schließen Sie ihn und bearbeiten Sie die Vorlage bei Bedarf erneut.
  3. Klicken Sie auf Speichern und schließen, um die Vorlage zu speichern und schließen Sie den Vorlageneditor.