Zu Hauptinhalt springen

Importieren von QlikView und Qlik Sense Zellenwerten

AUF DIESER SEITE

Importieren von QlikView und Qlik Sense Zellenwerten

Sie können beliebige Zellenwerte oder Gruppen von Zellenwerten aus QlikView oder Qlik Sense Objekten in Ihren Excel-, Word-, PowerPoint-, HTML oder PixelPerfect-Berichten verwenden.

Übersicht

Zellen werden in Qlik NPrinting-Berichtsvorlagen aus Dokumenten und Apps auf Grundlage von deren Position importiert. Sie können beispielsweise die Zelle importieren, die sich in der dritten Spalte der ersten Zeile befindet.

In QlikView Verbindungen wählt Zelle 1 den Wert aus der Gesamt-Zeile (oben). In Qlik Sense Verbindungen wählt Zelle 1 den ersten Wert der Tabelle (unter Ausschluss der Gesamt-Zeile).

Wenn Sie an der Original-App bzw. dem Originaldokument eine Änderung vornehmen, müssen Sie auch Ihre Qlik NPrinting Berichtsvorlage aktualisieren. Die Zellen funktionieren auf Grundlage der jeweiligen Position und können Änderungen in den Quellobjekten nicht nachverfolgen. Diese müssen verwaltet werden. Beispielsweise aktualisiert Qlik NPrinting nicht automatisch Zellenknoten, wenn Sie Spalte 2 und 3 in Qlik Sense vertauschen.

Hinweis: Sie können Excel-Formatierungstools verwenden, um benutzerdefinierte Formate auf Zellen anzuwenden, wenn Sie Keep Source Formats im Eigenschaftsfenster deaktivieren. Sie können auch ein Objekt oder einen Teil davon Zelle für Zelle wieder aufbauen und Excel-Formeln zu Berechnungen hinzufügen.

Einfügen von Zellenwerten in einen Excel-Bericht

Das folgende Beispiel zeigt, wie QlikView Zellenwerte in eine Excel Berichtsvorlage eingefügt werden. Sie fügen das gleiche Diagrammobjekt vier Mal mit der gleichen Zellenposition ein, aber mit unterschiedlicher Formatierung.

Angeben von Zellen aus einem QlikView Dokument

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie eine vorhandene Excel-Berichtsvorlage oder erstellen Sie eine neue.
  2. Erstellen Sie eine neue Zelle:
    1. Klicken Sie im linken Fenster mit der rechten Maustaste auf den Knoten Zellen und wählen Sie Zellen hinzufügen aus. Ein neues Fenster wird geöffnet.

    2. Wählen Sie das „Durchsuchen“-Symbol ... rechts vom Feld Objekt aus.
    3. Wählen Sie in der Liste ein Diagrammobjekt aus. Klicken Sie auf OK.
    4. Qlik NPrinting füllt das Feld Name automatisch aus. Die erste Zahl nach dem Namen weist auf die Zellenzeile hin. Die zweite Zahl bezeichnet die Zellenspalte. Bei Bedarf können Sie den Namen ändern.

    5. Das Feld Beschreibung ist optional.
    6. Geben Sie im Feld Oberste Zeile die Zahl 1 ein.

      Sollte das Feld Untere Zeile jetzt ebenfalls die Zahl 1 enthalten: Sie wählen Zellen nur aus einer Zeile aus. Bei der Zeile mit der Nummer 0 handelt es sich um die Zeile mit den QlikView-Objekttiteln. Deshalb ist die Zeile Nummer 1 die erste Zeile mit Daten.

    7. Geben Sie im Feld Linke Spalte die Zahl 1 ein.

      Wenn das Feld Rechte Spalte ebenfalls die Zahl 1 enthält: Sie wählen Zellen nur aus einer Spalte aus. Bei Spalte Nummer 0 handelt es sich um die erste Spalte links vom QlikView-Quellobjekt.

    8. Lassen Sie das Kontrollkästchen Keep Source Formats ausgewählt. Klicken Sie auf OK.
  3. Wiederholen Sie die Schritte a-g. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Keep Source Formats.
  4. Wiederholen Sie die Schritte a-g. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Keep Source Formats und fügen Sie den Formatcode "$ #,##0.00" zum Feld Format hinzu.
  5. Wiederholen Sie die Schritte a-g. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Keep Source Formats. Sie verwenden Excel-Formatierungstools zum Formatieren der Zelle, die diesen Zellenwert enthält.

Hinzufügen der Zellenwerte zur Vorlage

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Ziehen Sie das Knoten-Token für jeden Zellenwert per Drag and Drop in eine leere Zelle in der Vorlage.
  2. Formatieren Sie den Wert der vierten Zelle, die Sie erstellt haben, mit den Excel-Formatierungsoptionen.

    Sie können beispielsweise die Schriftgröße und -farbe ändern.

  3. Klicken Sie auf Vorschau. Sie sehen den gleichen Zellenwert auf vier Arten formatiert:

    1. Eine Zelle ist genau wie im Originaldokument formatiert.
    2. Eine Zelle hat keine Formatierung.
    3. Eine Zelle hat das benutzerdefinierte Format "$ #,##0.00", das von Qlik NPrinting angewendet wird.
    4. Eine Zelle weist von Ihnen angewendete benutzerdefinierte Excel-Formate auf.
  4. Schließen Sie die Vorschau. Sie können die Vorlage bei Bedarf weiter bearbeiten.
  5. Klicken Sie auf Speichern und schließen, um die Vorlage zu speichern und schließen Sie den Vorlageneditor.