Erstellen von Veröffentlichen-Aufgaben

Veröffentlichen-Aufgaben stellen sicher, dass Ihre Berichte an die richtigen Stellen und Personen verteilt werden.

Qlik NPrinting kann vor dem Verteilen von Berichten Aufgaben-, Berichts- und Benutzerfilter anwenden. Jeder Empfänger erhält Berichte mit Daten, die für den Empfänger gefiltert wurden. Berichte können an den NewsStand, an Ordner, an den Qlik Sense Hub und per E-Mail veröffentlicht werden. Sie können auch einen automatischen Verteilungsplan festlegen.

Auf der Seite Veröffentlichen-Aufgaben können Sie auf die schwarzen Dreiecke neben den Headertiteln einer Spalte klicken, um die Spaltenelemente alphabetisch zu sortieren.

Erstellen neuer Veröffentlichen-Aufgaben

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie Aufgaben und danach Veröffentlichen-Aufgaben aus.
  2. Klicken Sie auf Aufgabe erstellen.
  3. Geben Sie einen Namen für die Aufgabe ein.
  4. Wählen Sie die App in der Dropdown-Liste aus.
  5. Belassen Sie den Wert für Aufbewahrungstage bei 1.

    Dies ist die Anzahl der Tage für die Aufbewahrung der Berichte auf dem Server.

  6. Belassen Sie den Wert für Aufzubewahrende Berichte bei 1.

    Dies ist die Anzahl der Tage für die Aufbewahrung der Berichte auf dem Server.

  7. Klicken Sie auf Erstellen.

    Weitere Aufgabenschaltflächen werden angezeigt.

Aufbewahrungstage und aufzubewahrende Berichte

Mit Aufbewahrungstage und Aufzubewahrende Berichte wird gesteuert, wie viele Kopien eines Berichts auf dem NewsStand angezeigt werden und für wie lange.

Regeln:

  • Alle 30 Minuten sucht Qlik NPrinting nach Berichten, die gelöscht werden sollen, und entfernt sie, falls nötig.
  • Wenn innerhalb der Aufbewahrungstage mehr Berichte erzeugt werden als der Wert für Aufzubewahrende Berichte zulässt, wird bei der ersten Überprüfung der Aufbewahrungstage nach Mitternacht plus einem Tag ein Löschvorgang durchgeführt.
  • Wenn innerhalb der Aufbewahrungstage weniger Berichte erzeugt werden als Aufzubewahrende Berichte, wird bei der ersten Überprüfung nach Erreichen des Werts für Aufzubewahrende Berichte plus Eins ein Löschvorgang durchgeführt.
  • Wenn weniger Berichte erzeugt werden als Aufzubewahrende Berichte, werden alle aufbewahrt, auch wenn das Limit für Aufbewahrungstage erreicht wird.
  • Die ältesten Berichte, die den maximalen Wert für Aufzubewahrende Berichte überschreiten, werden gelöscht.
  • Die in NewsStand gespeicherten Berichte können nicht manuell gelöscht werden. Wenn die Berichtsdatei aus dem Speicherordner gelöscht wird, werden keine Berichte aus NewsStand gelöscht. Sie müssen warten, bis der automatische Löschvorgang durchgeführt wird.

Beispiel

  • Eine Aufgabe mit einem Bericht, der manuell mehrmals täglich ausgeführt wird.
  • Aufbewahrung Tage wird mit 2 festgelegt.
  • Aufbewahrung Berichte wird mit 50 festgelegt.
Szenario 1: Aufzubewahrende Berichte wird überschritten
Anzahl der Berichte Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4
Tagsüber erzeugte Berichte 30 30 20 10
Gesamte Berichte in NewsStand 30 60 70 60
Gelöschte Berichte 0 0 10 20
Aktion Keine Keine Die ältesten zehn (10) an Tag 1 erzeugten Berichte werden gelöscht, weil die Gesamtzahl 50 überschreitet. Die ältesten zwanzig (20) an Tag 1 erzeugten Berichte werden gelöscht, weil die Gesamtzahl 50 überschreitet.

 

Szenario 2: Aufzubewahrende Berichte wird nicht überschritten
Anzahl der Berichte Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4
Tagsüber erzeugte Berichte 10 10 10 10
Gesamte Berichte in NewsStand 10 20 30 40
Gelöschte Berichte 0 0 0 0
Aktion Keine Keine Die Gesamtzahl der Berichte unterschreitet 50 und deshalb werden auch dann keine Berichte gelöscht, wenn das Limit an Tag 2 erreicht wird. Dasselbe gilt für Tag 3

Auswählen von hinzuzufügenden Berichten

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie im Aufgaben-Hauptmenü auf Reports.
  2. Klicken Sie rechts auf Bericht einfügen.
  3. Wählen Sie einen Bericht aus der Dropdown-Liste Berichte wählen aus.
  4. Behalten Sie den vorgeschlagenen Anzeigenamen bei.

    Dieser String wird in der Benutzeroberfläche angezeigt, damit der Bericht für diese Aufgabe erkennbar ist.

  5. Wählen Sie ein Ausgabeformat aus. In der Dropdown-Liste werden nur die Formate angezeigt, die mit dem ausgewählten Berichtstyp kompatibel sind.
  6. Unter Qualität können Sie die Gesamtqualität des Berichts festlegen.
  7. Lassen Sie das Kontrollkästchen An E-Mail anhängen aktiviert, wenn Sie diesen Bericht als E-Mail-Anhang versenden möchten.

    Standardmäßig hängt Qlik NPrinting alle Berichte an die E-Mail-Nachricht an. Dazu zählen auch diejenigen, für die An E-Mail anhängen deaktiviert wurde. Wenn Sie Qlik NPrinting dazu zwingen möchten, Berichte nur dann anzuhängen, wenn das Kontrollkästchen An E-Mail anhängen aktiviert wurde, müssen Sie in der Dropdown-Liste Anhänge auf der Registerkarte E-Mail die Option Anlagen wählen auswählen.

    Sie können Anlagen deaktivieren, wenn Sie beispielsweise einen HTML-Bericht hinzufügen, der in den E-Mail-Text integriert wird.

  8. Lassen Sie das Kontrollkästchen Aktivieren ausgewählt.

    Wenn Sie das Kontrollkästchen löschen, wird der Benutzer oder die Gruppe hinzugefügt, aber vom Scheduler ignoriert.

  9. Klicken Sie zur Bestätigung auf Bericht einfügen.

Sie können so viele Berichte hinzufügen, wie Sie möchten. Sie können denselben Bericht auch mehrmals in verschiedenen Ausgabeformaten oder in verschiedener Qualität anhängen.

Hinzufügen von Benutzern und Gruppen

Sie können so viele Benutzer und Gruppen zu Aufgaben hinzufügen, wie Sie möchten. Die Ausgabe wird für jeden Empfänger gefiltert. Sie müssen Benutzer und Gruppen erstellen, bevor Sie diese Schritte ausführen. Siehe: Erstellen von Benutzern.

Falls Sie einen Qlik NPrinting Benutzer als Empfänger von Berichten im Qlik Sense Hub verwenden möchten, müssen Sie ihn mit einem Domänenkonto verbinden, um Zugriff auf die Qlik Sense Apps zu erteilen. Dies ist obligatorisch, da Qlik Sense darauf basiert, dass das Domänenkonto den Benutzer identifiziert, und Qlik NPrinting muss die Identität des Qlik Sense Benutzers annehmen, wenn es die Apps (Anwenden von Sicherheitseinstellungen, Section Access usw.) öffnet.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie im Aufgaben-Hauptmenü auf Benutzer/Gruppen.
  2. Klicken Sie auf Benutzer oder Gruppe einfügen.
  3. Wählen Sie einen Benutzer oder eine Gruppe aus der Dropdown-Liste Empfänger wählen aus.
  4. Lassen Sie das Kontrollkästchen Aktivieren ausgewählt.

    Wenn Sie das Kontrollkästchen löschen, wird der Benutzer oder die Gruppe hinzugefügt, aber vom Scheduler ignoriert.

  5. Lassen Sie das Kontrollkästchen NewsStand Ziel ausgewählt, wenn Sie den Bericht im NewsStand-Profil des ausgewählten Benutzers und der Gruppe veröffentlichen möchten.
  6. Wählen Sie das Kontrollkästchen E-Mail-Empfänger aus, um den Bericht per E-Mail an den ausgewählten Benutzer und die Gruppe zu versenden.
  7. Klicken Sie auf Empfänger einfügen.

Hinzufügen von Filtern

Sie können so viele Filter zu Ihrer Aufgabe hinzufügen, wie Sie benötigen. Das Filtern der Ausgabe einer Aufgabe erfolgt mithilfe der Aufgabenfilter. Dies gilt zusätzlich zu den Berichts- und Benutzerfiltern, die für bestimmte Berichte oder Benutzer angewendet werden.

Sie müssen Filter erstellen, bevor Sie diese Schritte ausführen.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie im Aufgaben-Hauptmenü auf Filter.
  2. Wählen Sie in der Spalte Verfügbare Elemente mindestens einen Filter aus. Verwenden Sie für Mehrfachauswahlen die Umschalt- bzw. Strg-Taste.
  3. Klicken Sie auf ë, um ausgewählte Filter in die Spalte Ausgewählte Elemente zu bewegen.
  4. Über die Filterpriorität können Sie die Reihenfolge festlegen, in der Qlik NPrinting Filter anwendet.

    Beachten Sie, dass die Anwendung derselben Filter in einer unterschiedlichen Reihenfolge zu anderen Ergebnissen führen könnte.

    Öffnen Sie zur Überprüfung die .qvw-Datei mit QlikView Desktop und übernehmen Sie die Filter manuell. Prüfen Sie das Ergebnis. Wählen Sie den Filter aus, den Sie verschieben möchten, und ziehen Sie ihn per Drag and Drop in die gewünschte Position.

  5. Klicken Sie zum Speichern der Filter auf Filter einfügen.

Festlegen von Zielen

Auf der Registerkarte Ziele können Sie anpassen, wie die Berichte an jeden Benutzer oder jede Gruppe verteilt werden. Die Seite verfügt über mindestens zwei Spalten, NewsStand und E-Mail, sowie eine Zeile für jeden ausgewählten Benutzer und jede ausgewählte Gruppe. Durch Aktivieren oder Deaktivieren der Kontrollkästchen können Sie festlegen, wie die Berichte an die einzelnen Benutzer und Gruppen verteilt werden.

Die folgenden Berichtsziele sind verfügbar:

Erstellen eines Verteilungsplans

Sie können Auslöser erstellen, um die automatische Ausführung von Veröffentlichen-Aufgaben zu planen.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie im Aufgaben-Hauptmenü auf Auslöser.
  2. Klicken Sie auf Auslöser erstellen.
  3. Geben Sie einen Namen ein.
  4. Wählen Sie im Abschnitt Zeitplan den Zeitplantyp aus.
    • Einmal: Die Aufgabe wird einmal ausgeführt, wie durch Uhrzeit und Startdatum festgelegt wurde.
    • Täglich: Die Aufgabe wird alle (n) Tage oder an jedem Wochentag zu der Uhrzeit ausgeführt, die im Abschnitt Tägliches Intervall festgelegt wurde.
      • Einmal: Die Aufgabe wird zur festgelegten Stunde ausgeführt.
      • Mehrmals: Die Aufgabe wird nach der festgelegten Uhrzeit zwischen den für Start und Ende festgelegten Uhrzeiten ausgeführt.
    • Wöchentlich: Die Aufgabe wird an den festgelegten Wochentagen ausgeführt.
    • Monatlich: Die Aufgabe wird am festgelegten Tag des Monats ausgeführt.
    • Jährlich: Die Aufgabe wird am festgelegten Tag des Jahres ausgeführt.
  5. Im Abschnitt Start können Sie das Startdatum und die Zeitzone der Uhrzeiten festlegen, die für den Auslöser angegeben wurden.
  6. Im Abschnitt Ende können Sie festlegen, wann die Ausführung der Aufgaben gestoppt werden soll.
    • Ereigniszählung: Der Zeitplan wird nach der festgelegten Anzahl an Ausführungen gestoppt.

      Hinweis:

      Durch das Aktivieren, Deaktivieren oder Ändern der Ereigniszählung für eine Aufgabe wird die Zählung, wie oft die Aufgabe ausgelöst wurde, nicht zurückgesetzt. Wenn Sie die Anzahl der Ausgabenausführung erhöhen möchten, müssen Sie die aktuelle Anzahl um die zusätzliche Anzahl, die die Aufgabe ausgeführt werden soll, steigern.

    • Enddatum und Endzeit: Der Zeitplan wird am festgelegten Datum zur festgelegten Uhrzeit gestoppt.
  7. Klicken Sie auf Erstellen, um den neuen Auslöser im Repository zu speichern.

Sie können so viele Auslöser zu einer Aufgabe hinzufügen, wie Sie möchten.

Manuelles Ausführen der Veröffentlichen-Aufgabe

Sie können Ihre Berichte manuell ausführen. Dies kann zusätzlich zu den geplanten Veröffentlichen-Aufgaben erfolgen.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie im Aufgaben-Hauptmenü auf Auslöser.
  2. Klicken Sie auf Jetzt ausführen. Eine Meldung weist darauf hin, dass die Aufgabe gestartet wurde.