Excel-Berichte

Qlik NPrinting unterstützt das Exportieren von QlikView und Qlik Sense Daten in Excel-Arbeitsmappen. Die Excel-Arbeitmappen werden beim Generieren eines Berichts sofort aktualisiert. Die Filterung der Daten erfolgt nach Empfänger, Bericht und Aufgabe. Nur gefilterte Daten werden in den generierten Berichten gespeichert.

Excel-Berichte können in den folgenden Ausgabeformaten generiert und freigegeben werden: xlsx, .xls, .xlsm, .tiff, .pdf, .html.

Hinweis: Excel-Makros (in .xls- und .xlsm-Dateien) werden in Qlik NPrinting Designer nicht ausgeführt, wenn in Ihren Microsoft Office-Vertrauenseinstellungen Makros deaktiviert sind. Dies ist die Standardeinstellung in Excel. Sie können die Einstellung in Excel unter Optionen > Vertrauensstellungscenter > Einstellungen für das Vertrauensstellungscenter > Makroeinstellungen ändern.

Erweiterte Excel-Berichte

Sie können QlikView- und Qlik Sense-Objekte in Arbeitsblätter einbinden, und die Vorschaufunktion sorgt für eine vereinfachte Bearbeitung. Sie können Objekte als Tabellen oder Bild einfügen, mehrstufige Berichte einfügen, Ebenen verschachteln, Summen und Zwischensumme anzeigen u.v.m.

Excel -Diagramme

Verwenden Sie Daten, um ein natives Excel-Diagramm selbst dann zu Ihren Berichten hinzuzufügen, wenn das Diagramm im ursprünglichen Dokument nicht vorhanden ist.

Berechnete Spalten

Sie können eine neue Spalte erstellen, die in Ihrem ursprünglichen Dokument nicht vorhanden war. In der neuen Spalte können mithilfe von Formeln neue Werte aus anderen Spalten berechnet werden. Berechnete Spalten werden durch den Einsatz von Ebenen oder einer Excel-Tabelle erstellt.

Excel-Pivottabellen

Präsentieren Sie Ihre Daten in einer Excel-Pivottabelle, mit der der Empfänger interagieren kann. Als QlikView- oder Qlik Sense-Datenquelle muss ein Tabellendiagramm verwendet werden. Daten aus einer Pivottabelle müssen in ein Tabellendiagramm umgewandelt werden.

Excel -Formate

Nutzen Sie die Excel-Formatierungstools zur Gestaltung Ihrer Berichte. Beim Erstellen von Vorlagen für die Generierung von Berichten können Sie die Informationen mit derselben Formatierung wie in Ihrem ursprünglichen Dokument präsentieren. Standardmäßig versucht Qlik NPrinting, das Ursprungsformat der importierten Objekte beizubehalten. Die Excel-Formatierung ist ebenfalls verfügbar.

Zellenwerte aus Objekten importieren

Sie können einen oder mehrere Zellenwerte aus QlikView- oder Qlik Sense-Objekten in Ihre Excel-Berichte importieren. Diese Funktion wird auch von Word-, PowerPoint-, HTML-, und PixelPerfect-Berichten unterstützt.