Analytic connections

Bei analytischen Verbindungen können Sie eine externe Analyse in Ihre Business Discovery integrieren. Serverseitige Erweiterungen (SSE) können verwendet werden, um den Formelrahmen mit der Unterstützung für den Aufruf von Engines von Drittanbietern zu erweitern. Sie können eine serverseitige Erweiterung konfigurieren, damit die integrierte Formelbibliothek sowohl für Ladeskript- als auch für Diagrammformeln mit externen Berechnungs-Engines erweitert wird.

Creating an analytic connection

For both QlikView Desktop and QlikView Server (QVS) , analytic connections are configured by editing the Settings.ini

Hinweis: QlikView Desktop must be closed before editing the Settings.ini file.
QlikView Server must be stopped before editing the Settings.ini file.
After adding new connections or changing existing connections, a restart is required for the changes to take effect.
Hinweis: Note that the server-side extension (SSE) plugin server must be running before you start QlikView otherwise the connection will not be established.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Open the file Settings.ini.
    For QlikView Desktop it is located in C:\Users\username\AppData\Roaming\QlikTech\QlikView.
    For QlikView Server it is located in C:\ProgramData\QlikTech\QlikViewServer.
  2. Add the following configuration:

    [Settings 7]
    SSEPlugin=<PluginConfig>[;<PluginConfig>...]

    Where <PluginConfig> is a comma-separated list of configuration elements containing the following:

    <EngineName>,<Address>[,<PathToCertFile>,<RequestTimeout>,<ReconnectTimeout>]

 

Eigenschaft Beschreibung
<EngineName> Name der analytischen Verbindung. Er muss eindeutig sein. Dies ist das Mapping bzw. der Alias zum Plug-In, das bzw. der aus den Formeln in der App heraus verwendet wird. <EngineName> wird für die Verwendung der Plug-In-Funktionen benötigt. Beispielsweise SSEPython für ein Python-Plug-In oder R für ein R-Plug-In.
<Address>

Durch Doppelpunkt getrennte Liste mit zwei Elementen:

<Host>: DNS-Name (oder IP-Adresse) des Plugins.

<Port>: Port, der vom Plug-In überwacht wird.

<PathToCertFile> Dateisystempfad zum Ordner, der die Client-Zertifikate enthält, welche für eine sichere Kommunikation mit dem Plug-In benötigt werden. Dieser Pfad verweist nur auf den Ordner, in dem sich die Zertifikate befinden. Sie müssen sicherstellen, dass sie tatsächlich in diesen Ordner kopiert werden. Die Namen der drei Zertifikatdateien müssen folgendermaßen lauten: root_cert.pem, sse_client_cert.pem, sse_client_key.pem. Es ist nur gegenseitige Authentifizierung (Server- und Clientauthentifizierung) zulässig.
Hinweis: Es ist optional, den Zertifikatdateipfad anzugeben. Wird dieser nicht angegeben, wird eine unsichere Kommunikation hergestellt.
<RequestTimeout> Ganze Zahl (Sekunden). Optional. Der Standardwert ist 0 (unbegrenzt). Timeout für Nachrichtendauer.
<ReconnectTimeout> Ganze Zahl (Sekunden). Optional. Der Standardwert ist 20 (Sekunden). Der Zeitraum, bevor der Client versucht, wieder eine Verbindung zu dem Plugin herzustellen, nachdem die Verbindung zu dem Plugin unterbrochen wurde.
  1. After saving the changes in the Settings.ini file, restart QlikView. Now you can use the analytic connection by adding it through the Edit Expression dialog or the Load Script dialog.

Restrictions in using Analytic connections

Analytic connection functionality (configuring a server-side extension) is disabled when creating a new shared server object.

When an existing sheet object containing a server-side extension (SSE) expression is copied, the chart property editor is automatically disabled. This means that the chart properties are no longer editable.

Examples

The following examples show how to set a server-side extension (SSE) plugin. Here, a Python plugin is used and one or multiple servers are defined.

  • One SSE plugin server: SSEPlugin=SSEPython,localhost:50051
  • Two SSE plugin servers: SSEPlugin=SSEPython,localhost:50051;R,localhost:50053
  • One SSE plugin server is defined without certificate path but with timeouts set: SSEPlugin=SSEPython,localhost:50051,,0,20